Studienplan
1. Semester
1. Semester Sp V Ü P S Cr
Analoge Funksysteme F
Prof. Thomas Kaiser
De - - - - 5
Einführungsseminar F
Dr. Rüdiger Buß
De - - - 1 1
Optische Netze F
Prof. Andreas Stöhr
De - - - - 4
Theorie statistischer Signale F
Prof. Andreas Czylwik
De - - - - 5
Summe - - - 1 15
2. Semester
2. Semester Sp V Ü P S Cr
Coding Theory F
Prof. Andreas Czylwik
De/En - - - - 4
Kommunikation Fernpraktikum
Prof. Andreas Czylwik
De - - - - 2
Radio Wave Propagation and Antennas F
Prof. Andreas Czylwik
De/En - - - - 4
Übertragungstechnik F
Prof. Andreas Czylwik
De - - - - 5
Summe - - - - 15
3. Semester
3. Semester Sp V Ü P S Cr
Fachseminar F1
Prof. Andreas Czylwik
Prof. Steven X. Ding
Prof. Daniel Erni
Prof. Holger Hirsch
De - - - 1 1
OFDM-Übertragungstechnik F
Dr. Lars Häring
De/En - - - - 4
Passive Funksysteme F
Prof. Thomas Kaiser
De - - - - 5
Wahlpflichtbereich F-EIT (DKS)
Es ist keine Person zugewiesen!
- - - - - 4
Summe - - - 1 14
4. Semester
4. Semester Sp V Ü P S Cr
Fachseminar F2
Prof. Andreas Czylwik
Prof. Steven X. Ding
Prof. Daniel Erni
Prof. Holger Hirsch
De - - - 2 3
Moderne Funksysteme F
Prof. Thomas Kaiser
De - - - - 5
Wahlpflichtbereich F-EIT (DKS)
Es ist keine Person zugewiesen!
- - - - - 8
Summe - - - 2 16
5. Semester
5. Semester Sp V Ü P S Cr
Master-Arbeit (einschließlich Kolloquium) F
Es ist keine Person zugewiesen!
De/En - - - - 30
Summe - - - - 30
6. Semester
6. Semester Sp V Ü P S Cr
Master-Arbeit (einschließlich Kolloquium) F
Es ist keine Person zugewiesen!
De/En - - - -
Summe - - - - 0
Gesamt
Summe - - - 4 90
Lehreinheitszugehörigkeit
zugeordnete Personen
Informationen
Beschreibung:

Zur Entwicklung neuer Kommunikationssysteme bzw. zum optimalen Einsatz (Dimensionierung und Parametrierung) gegebener Systeme ist ein tiefgehendes Verständnis der grundlegenden Übertragungsverfahren von entscheidender Bedeutung. Praktisch alle heute aktuellen Kommunikationssysteme basieren auf digitalen Übertragungsverfahren. In der Vertiefungsrichtung „Digitale Kommunikationssysteme“ wird die ganze Kette der Signalverarbeitungsblöcke in einem digitalen Übertragungssystem beginnend mit der Quellencodierung, über die Kanalcodierung, die Modulation bis hin zum Übertragungskanal sowie die entsprechenden Empfangsverfahren umfassend behandelt. Hinsichtlich des Übertragungskanals werden elektrische Wellenleiter, optische Wellenleiter sowie Funksysteme betrachtet und diese systemtheoretisch modelliert.
Durch die Behandlung aktueller Übertragungsverfahren und Standards, insbesondere für die Funkübertragung sind Absolventinnen und Absolventen bestens gerüstet, Forschungs- und Entwicklungsaufgaben in allen Gebieten der digitalen Kommunikation zu übernehmen. Durch eine breite und tiefgehende Grundlagenausbildung können sie sich sehr schnell in neue Aufgabenstellungen einarbeiten. Absolventinnen und Absolventen denken in Blöcken sowie Systemen und sind dadurch in der Lage, auch sehr komplexe Systeme zu überschauen. Sie können sowohl Konzepte für ganze Kommunikationssysteme entwickeln als auch an komplexen Detailproblemen arbeiten, z. B. physikalische Zusammenhänge mit systemtheoretischen Methoden abstrahieren.
Die erworbenen Kompetenzen werden nicht nur in klassischen Unternehmen der Nachrichtentechnik nachgefragt, sondern zunehmend auch beispielsweise in Unternehmen der Automobilindustrie, der Automatisierungstechnik sowie im Bereich intelligenter Energieversorgungssysteme.

Bemerkung:
Prüfungsordnung:
Stundenplan:
Studienort:
weitergehende Informationen: www.uni-due.de/online-master-eit/deinstudium/digitale-kommunikationssysteme/
Programmstart: WS/SS
Studienart: Fernstudiengang
Description:

For the development of new communication systems or the optimal use (dimensioning and parameterization) of given systems, a profound understanding of the basic transmission methods is of crucial importance. Practically all current communication systems are based on digital transmission methods. In the specialization "Digital Communication Systems", the whole chain of signal processing blocks in a digital transmission system is comprehensively covered, starting with source coding, channel coding, modulation up to the transmission channel as well as the corresponding reception methods. With regard to the transmission channel, electrical waveguides, optical waveguides and radio systems are considered and modelled in terms of system theory.
By dealing with current transmission methods and standards, especially for radio transmission, graduates are well prepared to take on research and development tasks in all areas of digital communication. A broad and in-depth basic training enables them to familiarize themselves very quickly with new tasks. Graduates think in blocks and systems and are therefore able to understand even very complex systems. They can develop concepts for entire communication systems as well as work on complex detailed problems, e.g. abstracting physical relationships with system theoretical methods.
The acquired skills are not only in demand in classical communications engineering companies, but increasingly also, for example, in companies in the automotive industry, automation technology and in the field of intelligent energy supply systems.

Notice:
Prüfungsordnung:
Schedule:
Study Location:
Further Information: www.uni-due.de/online-master-eit/deinstudium/digitale-kommunikationssysteme/
Beginning of Program: WS/SS
Type of Study: Fernstudiengang