Thermische Verfahrenstechnik - Duisburg - IUTA

Das Institut für Energie- und Umwelttechnik IUTA e.V. wurde 1989 gegründet und ist ein offizielles An-Institut der Universität Duisburg-Essen. Es befindet sich auf dem Gelände des Containerhafens LOGPORT in Duisburg-Rheinhausen in den Gebäuden der ehemaligen Krupp'schen Forschungs- und Versuchsanstalt. Die ca. 140 Mitarbeiter/-innen arbeiten hauptsächlich an anwendungsorientierten F&E-Projekten mit Industrie-Partnern. Zur Unterstützung der anwendungsnahen Forschung werden zudem grundlagenorientierte Projekte mit Universitäten und anderen Forschungseinrichtungen durchgeführt.

Die Arbeitsgebiete lassen sich den folgenden vier Leitthemen zuordnen:

  • Aerosole & Partikel
  • Luftreinhaltung & Gasprozesstechnik 
  • Ressourcen & Energie
  • Analytik & Messtechnik 

Das Institut verfügt über diverse Zulassungen und Akkreditierungen, eine eigene Forschungsanalytik sowie einen (gemäß BImSchG) anerkannten Entsorgungsfachbetrieb. Für die Forschungsarbeiten stehen 5200 m² Technikums-Hallen sowie 2400 m² Büros und Laboratorien zur Verfügung. Zur Finanzierung der Forschungsaktivitäten erwirtschaftet das IUTA einen jährlichen Umsatz von ca. 15 Mio. €.

Das Institut gehört zu den Gründungsmitgliedern der Johannes-Rau-Forschungsgemeinschaft (JRF).

Prof. Dieter Bathen ist als Inhaber des Lehrstuhls für Thermische Verfahrenstechnik zugleich wissenschaftlicher Leiter des IUTA und Vorstandsvorsitzender der JRF. 

Eine ausführliche Beschreibung des IUTA finden Sie unter dem folgenden Link: 

www.iuta.de

IUTA