Contribution to title pages

 

Smooth Hips

A growing fraction of installed hip replacements are of the metal-on-metal type, in order to avoid the wear and debris problems that arise from devices that use polymer sockets. One might think that a metal-on-metal device would suffer from excessive friction, but somehow within patients a low friction layer forms where the surfaces meet. Liao et al. (SCIENCE, Vol. 334, p. 1687) examined the surface layers from hip replacements retrieved from patients and found a thin graphitic layer.
Because graphite is an excellent solid lubricant, this explains the low friction observed in these types of hip replacements.

 

Ein transmissionselektronenmikroskopisches Bild aus der interdisziplinären WTech Veröffentlichung "Wear mechanisms in metal-on-metal bearings: The importance of tribochemical reaction layers" wurde für das Deckblatt der Aprilausgabe des Journal of Orthopaedic Research (Wiley) ausgewählt. Es zeigt die nanokristalline Mikrostruktur unter der verschlissenen Oberfläche eines metallischen Hüftgelenk-Implantats - Links: Hellfeld-Aufnahme, Rechts: die Dunkelfeld-Aufnahme zeigt die Lage der durch die dehnungsinduzierte Umwandlung der Mikrostruktur entstandenen hdp-CoCrMo-Nanokristalle (Ref.: Wimmer, Fischer, Büscher, Pourzal, Sprecher, Hauert, Jacobs - JOR - 28, 4, (Apr.2010), 419 - 558)

 
 
Ein transmissionselektronenmikroskopisches Bild aus der interdisziplinären WTech Veröffentlichung "Subsurface microstructure of metal-on-metal hip joints and its relationship to wear particle generation" wurde für das Deckblatt der Januarausgabe des Journal of Biomedical Materials Research (Wiley) ausgewählt. Es zeigt Stapelfehler und Martensit-Lamellen unter der verschlissenen Oberfläche eines metallischen Hüftgelenk-Explantats
(Ref.: Büscher, Täger, Gleising, Dudzinski, Wimmer, Fischer - JBMR - 72B, 1, (Jan. 2005), 206 - 214)