Teil I: 11.09.2017 von 9.30-17.30
Teil II: 12.09.2017 von 9.30-17.30

Keetmanstraße 3-9
47058 Duisburg
SK 010

 

Teilnehmende:
max. 12

Dozentinnen:
Dr. Debbie Radtke, Dr. Kirsten Fittinghoff

Anrechenbar für:
NRW-Zertifikat I: Basismodul, NRW-Zertifikat II: Erweiterungsmodul, UDE-Zertifikat Moderation, UDE-Zertifikat Beratung

Umfang:
20 AE Arbeitseinheiten

Lehre im (Labor-) Praktikum I & II

Neue Impulse setzen

Sie möchten die Studierenden in diesem wichtigen Lernprozess unterstützen? Sie gehen als Betreuer/ Betreuerin engagiert und motiviert in das Praktikum, verlassen es aber eher frustriert? Sie würden gerne etwas verändern, sind aber an bestehende Rahmenbedingungen gebunden?  

Inhalt:

In diesem Workshop unterstützen wir Sie darin, in Ihrem Praktikum innerhalb der gegebenen Rahmenbedingungen als Lehrende neue Impulse zu setzen. Hierzu lernen Sie hochschuldidaktische Grundlagen sowie Methoden kennen, die Sie für Ihr Praktikum einsetzen können. Darüber hinaus bietet der Workshop Gelegenheit zum kollegialen Austausch und Raum für die erfahrungsbasierte Reflexion der eigenen Labor-Lehre.  

Nach Abschluss des Workshops sind die Teilnehmer*innen in der Lage:

  • ihre Praktikumsversuche nach didaktischen Gesichtspunkten zu strukturieren
  • ihre Rolle als Lehrende speziell im Praktikum zu reflektieren und diese situationsbedingt zu überprüfen
  • sich mit Gruppenprozessen auseinanderzusetzen sowie diese gezielt für ihr Praktikum (zur Vermittlung von Schlüsselkompetenzen) zu nutzen.  

 

Anmerkungen:

Dieser Workshop ist ein zweitägiger Workshop, mit der Anmeldung ist man automatisch für beide Termine angemeldet. (11. und 12.09.)

Zielgruppeneinschränkung: Lehrende, die Laborpraktika betreuen oder leiten

 

 

Zielgruppe(n): Lehrende, die Laborpraktika leiten oder betreuen

Kosten:
kostenfrei für UDE Mitglieder
kostenfrei für Mitglieder des Netzwerks Hochschuldidaktik-NRW
kostenfrei für Externe

Veranstaltungstyp: Workshop · Programm: Hochschuldidatik ·

Anmeldeschluss abgelaufen: 28.08.2017