Kurzdarstellung

Das im Rahmen des ERASMUS Lifelong Learning Programms geförderte Projekt Promoting Quality Culture in Higher Education Institutions (PQC) ist eine Kooperation der EUA, ENQA und den Universitäten Lissabon, Zagreb und Duisburg-Essen. Es widmet sich der Etablierung von Qualitätskulturen an europäischen Hochschulen und verfolgt im Einzelnen folgende Ziele:

  • Qualifizierung der mit Qualitätsmanagement befassten Akteure an europäischen Hochschulen;
  • Förderung europäischer Kooperation im Bereich Qualitätsmanagement und Best-Practice-Austausch;
  • Stärkung des Bewusstseins für Qualitätssicherung und –entwicklung an europäischen Hochschulen;
  • Unterstützung der Implementierung der European Standards and Guidelines for Quality Assurance in the Higher Education Area (ESG)

Im Rahmen des Projekts werden drei praktische Trainings für Qualitätsmanager/innen durchgeführt, die auf die Stärkung von Qualitätskulturen abzielen und Raum bieten für den Austausch und die Vernetzung auf europäischer Ebene. Die Ergebnisse der Trainings sollen schließlich in die Entwicklung eines Workshops für hochschulexterne Qualitätssicherungs- und Akkreditierungsagenturen einfließen mit dem Ziel, einen Input bereitzustellen, wie externe Qualitätssicherung einen Beitrag zur (Weiter-)Entwicklung von Qualitätskulturen leisten kann.

Hintergrund

Die Qualität der Hochschulausbildung ist ein Kernthema im europäischen Hochschulraum. Die Unterzeichnerstaaten der Bologna-Reform haben sich dazu verpflichtet, Maßnahmen der Qualitätssicherung und –entwicklung auf institutioneller, nationaler und europäischer Ebene zu unterstützten. Die Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area (ESG), stellen den Europäischen Rahmen für Qualitätssicherung und –entwicklung auf institutioneller und nationaler Ebene. Teil 1 der ESG umfasst hierbei Leitlinien für die Ausgestaltung hochschulinterner Qualitätsentwicklungsprozesse.

Im Rahmen des durch die Europäische Kommission geförderten Projekts Examining Quality Culture in Higher Education Institutions (EQC) (2009-2012) wurde der Umsetzungsgrad der Leitlinien für die Ausgestaltung von hochschulinternen Qualitätsentwicklungsprozessen in Europa untersucht. Hierbei ist offenbar geworden, dass die die Mehrheit der europäischen Hochschulen interne Qualitätsmanagementsysteme implementiert hat. Entwicklungsbedarf besteht darin, die Beteiligten Akteure in angemessener Weise in diese Prozesse einzubinden, Verantwortlichkeit für Qualitätsmanagement zu erzielen und letztlich eine Kultur der kontinuierlichen Qualitätsentwicklung an den jeweiligen Einrichtungen zu etablieren.

Das Projekt Promoting Quality Culture in Higher Education Institutions (PQC) greift die Ergebnisse des Vorgängerprojektes EQC auf und setzt sie Entwicklungsmaßnahmen um.

Trainings

Durch die Projektpartner werden drei Trainings für jeweils 20 Qualitätsmanager/innen durchgeführt. Die Trainings sind praxisorientiert angelegt und verfolgen das Ziel, die Teilnehmer/innen darin zu unterstützen, Qualitätsmanagementsysteme zu entwickeln, die den strategischen und kulturellen Gegebenheiten ihrer Hochschulen gerecht werden. Die Trainings fokussieren hierbei auf den Austausch eigener Erfahrungen und Beispiele guter Praxis. Sie widmen sich u.a. folgenden Fragen:

  • Welche Kommunikationsstrukturen und Partizipationsmöglichkeiten können an Hochschulen geschaffen werden, um Akteure aller Ebenen angemessen in Prozesse der Qualitätsentwicklung einzubinden?
  • In welcher Form kann Personalentwicklung einen Beitrag zur Qualitätsentwicklung leisten?
  • Welche hochschulinternen Prozesse können dazu beitragen, Qualitätssicherung mit Strategieentwicklung zu verbinden? Wie können Qualitätskreisläufe geschlossen werden?
  • Wie kann ein Ausgleich zwischen bürokratischen Erfordernissen und kreativen Impulsen in Qualitätsentwicklungsprozessen erreicht werden?
  • usw.

Im Rahmen der Trainings werden schließlich Empfehlungen dazu entwickelt, wie externe Qualitätssicherung die Entwicklung von Qualitätskulturen an Hochschulen unterstützen kann. Diese Empfehlungen sind Gegenstand des Abschlussworkshops für externe Qualitätssicherungsagenturen.

Termine

Trainings

08. - 10. April 2013 Lissabon, Portugal
22. - 24. Mai 2013 Zagreb, Kroatien
26. - 28. Juni 2013 Essen, Deutschland

Workshop für externe Qualitätssicherungsagenturen

11. - 13. September 2013 Brüssel, Belgien