Innovationspreis

Innovationspreisträger*in Dr. Glaucia Peres da Silva und Laurens Lauer mit Prorektorin Isabell van Ackeren / Alle Fotos: photo@dominickrause.com

UDE verleiht Innovationspreis Preis für Hochschuldidaktische Innovationen in der Lehrpraxis 2018

Am Dienstag, 11.09.2018 ist der diesjährige Innovationspreis von der Prorektorin für Studium und Lehre, Prof. Dr. Isabell van Ackeren feierlich an Frau Dr. Glaucia Peres da Silva und Herrn Laurens Lauer aus dem Institut für Soziologie verliehen worden.

Mit ihrem Lehrforschungsprojekt „Hochzeitsgeschäfte in Marxloh“, das im Sommersemester 2017 und Wintersemester 2017/2018 durchgeführt wurde, haben Frau Peres da Silva und Herr Lauer die Jury überzeugt. Gegenstand des Lehrforschungsprojekts, welches Masterstudierende der Soziologie umsetzten, war die berühmte Marxloher Hochzeitsmeile, deren Geschichte, Gegenwart und wirtschaftliche Strahlkraft untersucht wurde. Die abschließende Projektpräsentation stieß sowohl bei den Bürgern Duisburgs als auch bei wissenschaftlichen Fachvertretern auf großes Interesse und ließ die Studierenden erfahren, dass ihr theoretisch erworbenes Wissen nicht nur für ihr Studium relevant ist, sondern auch große praktische Bezüge herstellt und für die Gesellschaft von Nutzen ist.

Erstmalig in diesem Jahr wurden drei weitere innovative Lehrprojekte von UDE-Lehrenden auf einer Shortlist des Innovationspreises platziert und ebenfalls von Frau van Ackeren geehrt, um zu zeigen, wie vielfältig sich gute Lehre an der UDE ausgestaltet. Die Platzierten der Shortlist sind:

Dr. Michael Meltzer, Fakultät für Biologie:
Go on – Move on: Einführung in die Zellbiologie“

Prof. Dr. Florian Schacht, Fakultät für Mathematik:
„Hilf mir es selbst zu tun! – Lernförderliche schriftliche Rückmeldungen in der Mathematikleherausbildung“

Swantje Weis, Prof. Dr. Inga Gryl, Jana Pokraka, Claudia Scharf, Fakultät für Geisteswissenschaften:
„Reflexionsräume in innovativer Raumplanung – das IOS-Seminar ‚Alles innovativ heute?!‘“

​​
Innopreis2018 Foto1

Das prämierte Lehrkonzept „Hochzeitsgeschäfte in Marxloh“ können Sie als good-practice-Beispiel für eine gelungene und innovative Lehre hier einsehen.

An der Universität Duisburg-Essen wird der "Preis für hochschuldidaktische Innovationen in der Lehrpraxis" seit 2009 jährlich verliehen. Der Preis dient dazu die exzellenten Leistungen hochschuldidaktischer Lehre und Beratung an unserer Hochschule sichtbar zu machen und gleichzeitig das besondere Engagement von Lehrenden für neue Lehrideen zu würdigen.

Der Preis richtet sich an Lehrende der Universität Duisburg-Essen, die an einer hochschuldidaktischen Weiterbildung der UDE teilgenommen haben und innovativ in der Lehre tätig sind. Ausgezeichnet wird der*die erste Preisträger*in durch einen Sachmittelpreis in Höhe von 5.000 Euro zur Verwendung in der Lehre. Über die Platzierung der Teilnehmenden entscheidet eine Jury, bestehend aus Vertreter*innen der Hochschulleitung, dem*der Preisträger*in des Preises für hochschuldidaktische Innovationen aus dem jeweiligen Vorjahr, Lehrenden und Studierenden der UDE.