Kompetenzzentrum Campus Management

Als E-University Duisburg-Essen hat es sich die Universität zum Ziel gesetzt, alle sinnvoll digital abbildbaren Prozesse in Forschung, Lehre & Verwaltung digital abzubilden. Dies ist in der von der Hochschulleitung verabschiedeten EStrategie  dokumentiert sowie im Leitbild der Universität verankert.

Ziel des integrierten Campus Managements an der UDE ist die Digitalisierung aller Arbeitsprozesse im Umfeld der Studierenden- und Prüfungsverwaltung.

Das ZIM baut z.Zt. ein Kompetenzzentrum Campus Management auf, in dem Wissen und Erfahrungen gebündelt und auch anderen Universitäten zur Verfügung gestellt werden.

Gute Voraussetzungen für ein Kompetenzzentrum

  • Die UDE verfügt durch den hohen Grad an zentraler Datenhaltung und die weit voran geschrittene Vernetzung dieser Daten über einen hohen Kompetenzgrad, der Voraussetzung ist für eine weitgehende Digitalisierung von Teilprozessen bis zur kompletten Digitalisierung von Geschäftsprozessen.
  • Die UDE verfügt in den Bereichen HIS Software, insbesondere in den bisherigen Komponenten ZUL, LSF, SOS und POS, über langjährige Expertise im Bereich des Campus Managements. Die UDE gehört durch die Pilotpartnerschaft mit der HIS GmbH Hannover (HisInOne Pilotvertrag) zu den bundesweit ersten Kunden, welche die neue Softwaregeneration der HIS im praktischen Einsatz testen kann.
  • Das UDE interne Projekt Campus Management hat es sich zum Ziel gesetzt, eine umfassende Prozessdokumentation und –analyse im Bereich der Prozesse in Studium und Lehre zu liefern. Ergebnisse aus diesem organisatorisch ausgelegten Projekt sollen in die UDE/HIS Entwicklungs- und Pilotpartnerschaft mit dem Ziel einer Prozessstandardisierung einfließen.
  • Die UDE ist neben der Universität Dortmund und der Ruhr-Universität Bochum Teil der Universitätsallianz Metropole Ruhr (UAMR). Die drei Universitäten erarbeiten zurzeit Konzepte wie Kurse hochschulübergreifend angeboten werden können.

Aufbau eines Kompetenzzentrums

Die Einführung eines Kompetenzzentrums Campus Management bietet viele Vorteile:

  • Von der Migration der z.T. noch verteilt betriebenen HIS Systeme
    auf die neue zentral betriebene HIS Architektur und die mit HISinOne einhergehende Standardisierung von Konfigurationsschnittstellen verspricht sich die UDE langfristig einen geringeren Aufwand für Betrieb, Konfiguration und Wartung dieser Campus Management Plattform. 
  • Die UDE bietet als eine der größten Universitäten Deutschlands mit ca. 30.000 Studierenden eine genügend große Nutzerzahl für vielschichtige Anwendungs- und Lastszenarien, so dass andere Universitäten von fundierten Empfehlungen zu Kapazitätsplanung, Ausfallsicherheit, Skalierbarkeit, Virtualisierung, Hochverfügbarkeit, Performanz- und Sicherheitsanforderungen profitieren können.
  • Das im Rahmen der Pilotpartnerschaft erarbeitete Know-How der UDE wird in Form eines Kompetenzzentrums der UAMR verfügbar gemacht. Im Rahmen der UAMR existiert bereits ein gemeinsames Lehrveranstaltungs- und Prüfungsangebot, welches den Austausch von Studienleistungen (Kreditpunkte) vorsieht.
  • Im Rahmen der Pilot- und Entwicklungspartnerschaft zwischen der UDE und HIS steht die UDE als HISinOne Kompetenzpartner den Hochschulen in NRW für Tests, Schulung und Entwicklung unter Koordination der IuK-NRW (Koordinierungsstelle für Informations- und Kommunikationstechnik in den Hochschulverwaltungen des Landes NRW) zur Verfügung.