Änderungen im Umgang mit Imperia

Auf dieser Seite können Sie sich immer über aktuelle Änderungen im Umgang mit Imperia z.B. über Änderungen im Styleguide der UDE, Erweiterungen der Möglichkeiten etc. informieren. Der Styleguide wird in Zusammenarbeit mit der Pressestelle regelmäßig angepasst z.B. an die gesetzlichen Anforderungen zur Barrierefreiheit.

Manche Änderungen werden automatisch auf alle veröffentlichten Webseiten angewandt, andere müssen Sie bei der Bearbeitung der Seiten selber berücksichtigen.

Datum Änderung Wirksamkeit
17.03.2017

Automatisches Inhaltsverzeichnis verbessert

Beim Einfügen des Moduls "Weitere Funktionen" und der Funktion "Automatisches Inhaltsverzeichnis" werden jetzt Anker in allen Spalten gefunden und dann untereinander (oben: mittlere, darunter: rechte) zum Erstellen des Inhaltsverzeichnisses angeboten.

seit dem 17.3.2017
14.3.2017

Image-Gallery verbessert

In den Fällen, in denen das Thumbnail-Bild aus dem MAM ausreichend groß ist, wird dieses anstatt des Vollbildes in der Ausgabe des Image Gallery-Moduls verwendet. Dadurch konnten die Ladezeiten und -volumen von Webseiten mit Bildergalerien typischerweise um 90% reduziert werden.

seit dem 14.3.2017
12.01.2017

Upgrade auf Imperia 9

Die wichtigsten Veränderungen für Redakteure sind:

  • "Freigeschaltete Dokumente bearbeiten" gibt es nicht mehr. Diese Funktion übernimmt jetzt der "Dokumenten-Browser".
  • Das OCE-PlugIn findet man nicht mehr im Hilfe-Bereich unter "persönliche Einstellungen", sondern im "Benutzerkonto" unter "Profil". Dort findet man auch eine Alternative, nicht nur für sonstige Browser, das "OCE-Bookmarklet".

 

seit dem 13.1.2017
9.11.2016

Nicht barrierefreie Webseiten werden gelöscht

Nach dem heutigen Rektoratsbeschluss müssen die nicht barrierefreien Webseiten zum Ende des Sommersemesters 2017 gelöscht werden.

Zum 1. Oktober 2017
25.10.2016

Automatisches Inhaltsverzeichnis zusätzlich in Fließtext-Darstellung möglich

Das automatische Inhaltsverzeichnis im Modul "Weitere Funktionen" kann jetzt so umgestellt werden, dass auf der fertigen Webseite die einzelnen Sprunglinks nicht mehr als Liste untereinander, sondern als fortlaufender Fließtext, durch vertikale Striche getrennt, dargestellt werden.

seit dem 25.10.2016
25.04.2016

Videoplayer erneuert

Da der vorhandene Videoplayer keine Youtube-Videos mehr abspielte, haben wir die zugrundeliegende Software aktualisiert. Daraufhin musste eine Auswahl hinzugefügt werden, mit der RedakteurInnen zwischen den Seitenverhältnissen 4:3 und 16:9 auswählen können.

seit dem 25.4.2016
15.09.2015

Dokumententitel kann jetzt einfacher geändert werden

Wir haben den Editmode um eine Eingabemöglichkeit für den Dokumententitel erweitert. Es ist jetzt möglich, den Titel direkt über „QuickEdit“ der OCE-Leiste zu ändern, so wie alle anderen sichtbaren Elemente der Webseite.

seit dem 13.09.2015
03.09.2015

Gestaltungsmöglichkeiten des Doppelcontainers erweitert

Wir haben heute das Flexmodul „Doppelcontainer“ so umgebaut, dass er jetzt auch als Einzelcontainer nutzbar ist.

Redakteure können in der Bearbeiten-Maske von „Doppelcontainer“ (Voreinstellung) auf „Einzelcontainer“ wechseln. Dieser erscheint dann auf der fertigen Webseite in voller Breite der Inhaltsspalte.

 seit dem 03.09.2015
20.07.2015

Neue Modul-Option „Inhaltsverzeichnis“

Heute wurde eine neue Option des bisherigen Moduls „Interaktives Modul“ freigegeben, mit dem Redakteure halbautomatisch Inhaltsverzeichnisse ihrer Webseiten erstellen können.

Dazu können im Kopf zahlreicher Module sowie im Fließtext der Module „(iWE)-Texteditor“ und „Code editieren“ Link-Anker gesetzt werden, welche dann von dem neuen Modul gesammelt und in einer Liste angeboten werden. Es können dann Textanpassungen vorgenommen oder auch einzelne Anker aus dem Inhaltsverzeichnis ausgenommen werden.

Das Inhaltsverzeichnis ist dann auf der fertigen Seite anklickbar und lässt die Besucher der Webseite bequem z.B. zu Kapitelüberschriften springen.

Weitere Informationen zu dem neuen Modul finden Sie unter /imperia-hilfe/flex/_portal2007_interactive.php

Um der geänderten Auswahl an Modul-Optionen zu entsprechen, wurde das Modul von "Interaktives Modul" in "Weitere Funktionen" umbenannt.

 seit dem 20.07.2015
22.01.2015

Erfassung eines freien Titels und Alternativtextes bei MAM-Assets

Beim Hochladen von Assets in das MAM ist es nun möglich, einen freien Titel und einen Alternativtext (Beschreibung des Bildinhaltes für sehbehinderte Personen) mit zu erfassen. Dies funktioniert beim Einzel-Upload und beim Multi-Upload, aber leider nicht beim Flash-Multiupload. Titel und Alternativtext können Sie auch für bestehende Assets ausfüllen, indem Sie im MAM "Reimport" für das jeweilige Asset anklicken.

Der Titel wird dann im MAM statt wie bisher der Dateiname angezeigt und kann für mehr Ordnung in Ihren MAM-Verzeichnissen sorgen.

seit dem 22. Januar 2015 für alle MAM-Assets
19.09.2014

Navigationsdateien durch Ausklapptechnik jetzt flexibler nutzbar

Ausgehend von einer einzigen Navigation können Redakteure nun flexibel für jede Seite einzelne Ausklappzustände definieren.

Der Vorteil für die Redakteure: sie müssen nicht mehr je gewünschtem Ausklappzustand eine eigene Navigationsdatei erstellen und pflegen. Details dazu finden Sie auf der Hilfeseite „Dokumententyp Hauptnavigation“.

seit dem 18. September 2014 für als "anpassbar" markierte Navigationsdateien
21.05.2014

Weitergehende Filterung von iWE-Inhalten

Um beim Einfügen von formatiertem Text z.B. aus Office-Programmen die unnötigen und manchmal störenden Formatierungsinformationen zu löschen, haben wir eine neue Filterung für Inhalte in iWE-Flexmodulen eingeführt.

Das Imperia-System filtert folgende HTML-Elemente bei Vorschau und Veröffentlichung heraus: HTML-Kommentare, div-, span-, und font-Anweisungen sowie CSS-Klassen und Styles aus Absätzen und Tabellenzeilen und -zellen. Der Datenbestand im Editmode bleibt unberührt.

Wenn Ihr Layout zwingend auf die Angabe dieser Formatierungsinformationen angewiesen ist, können Sie das Flexmodul "Code editieren" benutzen, welches weiterhin nicht gefiltert wird. In diesem Fall sind Sie als Redakteur für die Einhaltung von Corporate Identity und Barrierefreiheit verantwortlich.

seit dem 21. Mai 2014 für neu veröffentlichte Dokumente
18.12.2013

Wegfall der Auswahl "Dateityp" in Imperia

Bisher mussten Redakteure bei der Erzeugung eines neuen Imperia-Dokuments bisher noch zwischen "HTML-Web-Seite" und "PHP-Skript" auswählen, um die Zahl der PHP-Skripte auf ein Minimum zu begrenzen.

Aktuelle Server sind jedoch in der Lage, auch größere Datenmengen PHP-geparsed auszuliefern.

Zur Vereinfachung der Imperia-Oberfläche, der Systempflege und -weiterentwicklung sowie der Dokumentation ist diese Auswahl zum 20.12.2013 daher weggefallen. Seit diesem Zeitpunkt werden neue Dokumente und OCE-Seitenkopien immer als PHP-Skripte erzeugt.

Bestehende Dokumente bleiben von der Änderung unberührt.

seit dem 20. Dezember 2013 für neu erzeugte Dokumente
13.11.2013

Start- und Endzeit für die Anzeige eines Inhaltes festlegbar

Inhalte, die in einem PHP-Dokument im Flexmodul (iWE-)Editor erfasst wurden, können jetzt zeitgesteuert aus- und eingeblendet werden

In jedem TinyMCE-Modul kann jetzt optional eine Start- und eine Endzeit für die Anzeige des jeweiligen Inhalts erfasst werden. Somit ist es möglich, Inhalte

  • bis zu einem Zeitpunkt
  • zwischen zwei Zeitpunkten oder
  • ab einem Zeitpunkt

sichtbar zu machen.

Durch die Kombination zweier Module mit einer Start- und einer Endzeit kann auch ein sich zu einem bestimmten Zeitpunkt (z.B. Anmeldeschluss, Veranstaltungsbeginn etc.) ändernder Inhalt realisiert werden.

Maßgeblich für die Anzeige ist immer die Serverzeit.

Die Änderung gilt ab sofort für alle PHP-Dokumente.
18.04.2013

Änderungen für das mobile Layout

Derzeit arbeitet das ZIM an einer Verbesserung des mobilen Layouts Ihrer mit Imperia erstellten Webseiten. Geplant ist, unter anderem, die Navigationsdarstellung zu verbessern.

Dazu ist es zwingend notwendig, dass die vereinzelt noch verwendeten, alten Navigationen (d.h. Navigationsdokumente, die mit Templates vor 2007 erstellt wurden) in den aktuellen Seiten durch die seit 2007 gültigen Navigationen ersetzt werden.

Um Ihnen diesen Vorgang zu erleichtern, haben wir im Editiermodus die veralteten Navigationsdokumente durch einen roten Button mit einem Ausrufezeichen gekennzeichnet:

Sollten Sie also im Editiermodus auf Dokumente treffen, deren eingefügte Navigation so gekennzeichnet ist, sollten Sie handeln:

  • entweder eine andere, nicht gekennzeichnete Navigation auswählen,
  • oder, wo dies nicht möglich ist, den Inhalt der veralteten Navigation in ein neues Navigationsdokument übernehmen. Dieses muss in der aktuellen Rubrik (z.B. mit der Kennzeichnung "2007" oder "barrierefreie Webseiten") erstellt werden und anschließend in den betroffenen Inhaltsdokumenten neu ausgewählt werden.

Sollten Sie dabei Hilfe benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an imperia@uni-due.de.

Die Änderung gilt ab sofort für alle Inhaltsdokumente.
22.05.2012

Direktes Bearbeiten der Navigationen

Um die Bedienung zu erleichtern, können Navigationsdateien nun direkt aus dem Bearbeitungsmodus eines Inhaltsdokumentes, auf dem sie eingebunden sind, bearbeitet werden.

Wählen Sie dazu zuerst die gewünschte Navigation im Navigations-Dropdown aus und klicken Sie dann auf das gelbe Stift-Icon. In einem neuen Tab öffnet sich nun diese Navigation im Bearbeitungsmodus.

Bitte vergessen Sie nicht, das Dokument im ursprünglichen Tab zu speichern, bzw. die Bearbeitung dort abzubrechen.

Die Änderung gilt für alle Dokumente, die ab sofort neu erzeugt oder neu in den Workflow importiert werden.
02.01.2012

Bedienungserleichterung durch Hilfetexte

Um die Bedienung zu erleichtern und Fehlerquellen auszuschließen werden auf der Imperia-Metaseite Hilfetexte sowie eine Syntaxüberprüfung eingerichtet.

Wichtig: an Ihren Arbeitsabläufen ändert sich nichts!

Die Hilfetexte verbergen sich hinter Fragezeichen-Icons und können beim Überfahren mit der Maus in Kurzform und beim Anklicken des Fragezeichens in ausführlicherer Form gelesen werden.

Die Syntaxüberprüfung gilt nur für Pflichtfelder. Wenn Sie ein Pflichtfeld unausgefüllt lassen oder einen unpassenden Wert eingegeben, wird die Fehleingabe sofort gemeldet, der Hilfetext geöffnet und das Verlassen der Metaseite verhindert.

Die Änderung gilt für alle Dokumente, die ab dem 2.1.2012 neu erzeugt oder neu in den Workflow importiert werden.
21.03.2011

Überarbeitetes Image-Gallery-Modul

Das Flexmodul Image-Gallery wurde dahingehend überarbeitet, dass jetzt alle über die Suchmaske ausgewählten Bilder beim Veröffentlichen automatisch zum Zielsystem mit übertragen werden. Es ist keine gesonderte Upload-Seite mehr notwendig. Natürlich müssen die Bilder weiterhin zunächst in die Mediendatenbank des Entwicklungssystems hochgeladen werden.

Durch diese Überarbeitung kann das Modul auch innerhalb von statischen HTML-Seiten eingesetzt werden, nicht mehr ausschließlich in PHP-Seiten. Durch den Verzicht auf die Dynamik von PHP-Code, muss eine Seite aber beim Hinzufügen oder Entfernen von Bildern einmal neu (z.B. über das OCE-Plugin) veröffentlicht werden.

Wirksam wird die veränderte Funktionalität beim Neuveröffentlichen einer Seite, die das Modul enthält.
11.03.2011

Unterstützung weiterer Sprachen implementiert

Mit der aktuellen Implementation hat das ZIM dafür gesorgt, dass nun mehr 12 Sprachen genutzt werden können. Konkret werden feste Elemente im Template jetzt in folgende, auszuwählende Sprachen übersetzt:

  • Chinesisch
  • Deutsch
  • Estisch
  • Englisch
  • Französisch
  • Lettisch
  • Litauisch
  • Niederländisch
  • Japanisch
  • Russisch
  • Spanisch
  • Türkisch
Die Sprachauswahl erfolgt jeweils beim Erstellen einer neuen Seite im sog. MetaEdit-Schritt, also an der Stelle, an der vom Redakteur auch der Dokument-Titel und der Dateiname festgelegt wird.
11.01.2011

Logos/Icons in der Navigationsspalte

Ab sofort steht den RedakteurInnen im Content-Management-System der UDE eine neue Funktion zur Verfügung. Über ein Flex-Modul ist es nun möglich, in der Spalte der Hauptnavigation unterhalb der Navigationsbausteine (verlinkte) Logos oder Icons bis zu einer Breite von 210 Pixeln einzufügen.

Bitte beachten Sie bei der Nutzung eventuell für Ihre Fakultät / Ihr Institut / Ihre Einrichtung beschlossene Bestimmungen zu Werbung, Sponsoring oder ähnlichen Fragen sowie die geltenden allgemeinen rechtlichen Bestimmungen.

.
01.05.2010

Geringfügig modifizierter Imperia-Schreibtisch

In Zukunft werden alle Dateien, die länger als 3 Monate auf dem Schreibtisch liegen geblieben sind, automatisch gelöscht. Diese können jedoch wieder aus dem Archiv reimportiert werden.

.
18.03.2010

Anpassung der Webseiten für die Darstellung auf mobilen Endgeräten

Die Webseiten werden automatisch für die Darstellung auf mobilen Endgeräten angepasst. Falls Seiten falsch dargestellt werden, melden Sie diese bitte an unsere Hotline, wenn es sich um zahlreiche Dokumente handelt. Einzelne Dokumente können auch durch manuelles freischalten wieder in das gewohnt Layout gebracht werden.

Wirksam wird die Veränderung automatisch.

Über ältere Meldungen können Sie sich in unserem Archiv informieren.