Jabber (Instant-Messaging-Server)

Instant Messaging

Instant Messaging bedeutet „sofortige Nachrichtenübermittlung“ und ist eine Kommunikationsmethode, bei der sich zwei oder mehr Teilnehmer per Textnachrichten unterhalten (chatten).

Die Teilnehmer müssen dazu mit einem Computerprogramm über ein Netzwerk wie das Internet direkt oder über einen Server miteinander verbunden sein. Einige Klienten unterstützen zusätzlich die Übertragung von Dateien und Audio- und Video-Streams.

Anregungen und Erfahrungen bitte an jabberadmin@uni-due.de


Jabber-Server

Unter dem Namen jabber.uni-due.de (Port: 5222  TLS: ist notwendig) ist ein (Instant-Messaging)-Server  installiert, der das offene Protokoll XMPP/Jabber unterstützt.  Weitere Informationen zu Jabber finden Sie bei Wikipedia.

Clienten:

Ein möglicher Client ist Spark, der unter  für alle gängigen Plattformen verfügbar ist. Es kann auch jeder andere Jabber-Client verwendet werden, der das Protokoll unterstützt. Sofern die an der Kommunikation beteiligten Klienten auch Audio- oder Video-Chats können (z. B. iChat), sollte dies auch funktionieren.

Weitere sehr empfehlenswerte Jabber-Clients für alle Plattformen sind gajim und jitsi. Jitsi beherrscht auch Video-Konferenzen.

Auf dem Smartphone: Mit Conversations steht ein sehr komfortabler und leistungsfähiger Jabber-Client für Android zur Verfügung (Kaufsoftware Android Market oder frei bei fdroid).

Zu Jitsi gibt es hier auch Screenshots:

Jit1i1

Jit1i2


Zugang zum Server

Wenn Sie den Klienten auf Ihrem Rechner installiert haben, können Sie sich mit Ihrer Nutzerkennung am Rechner jabber.uni-duisburg-essen.de anmelden.

Die Nutzerkennung zum Login basiert auf der Uni-E-Mail-Adresse, nicht auf der Unikennung. Nutzer finden so besser andere Nutzer und die Unikennung als Teil der digitalen Identität muss nicht verteilt werden.

Gültig sind alle Hauptkennungen (= die mit der primären E-Mail-Adresse). Falls die primäre E-Mail-Adresse nicht bekannt ist, kann diese auch im Selfcareportal nachgeschlagen werden.

Das Passwort ist identisch mit dem Passwort Ihrer Unikennung.

Server: jabber.uni-due.de

Port: 5222 (ausschließlich SSL verschlüsselt!)

Nutzerkennung:

  Studierende Mitarbeiter/Innen
E-Mail Adresse

vorname.nachname@stud.uni-due.de

vorname.nachname@uni-due.de
Nutzer-
kennung für den Jabber- Server wenn die Domäne einzeln angegeben wird, ansonsten die Jabber-ID unten)
vorname.nachname.stud vorname.nachname
Jabber-ID vorname.nachname.stud@jabber.uni-due.de vorname.nachname@jabber.uni-due.de

Achtung:
Es muss auf jeden Fall die Kurzversion der Domäne angegeben werden (also immer uni-due.de).

Wenn sich Ihre primäre E-Mailadresse ändert, ändert sich auch Ihre Jabber-ID. Z.B. wenn Sie zum Mitarbeiter werden von vorname.nachname.stud@jabber.uni-due.de zu vorname.nachname@jabber.uni-due.de.

Datenschutzerklärung Jabber-Server der UDE

Verantwortlich für den Betrieb des Jabber-Servers ist die Universität Duisburg-Essen
vertreten durch ihren Rektor:

Prof. Dr. Ulrich Radtke
rektor@uni-duisburg-essen.de
Campus Duisburg:
Tel.: +49 203 379 – 0
Campus Essen:
Tel.: +49 201 183 – 0

Website: www.uni-due.de/de/rektorat/rektor.php

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist

Dr. Kai-Uwe Loser
(Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Universität Duisburg-Essen)
Forsthausweg 2
47057 Duisburg
Tel.: 0234 32 28720
kai-uwe.loser@uni-due.de
Website: https://www.uni-due.de/verwaltung/datenschutz


Jabber/Instant Messaging - Begriffsklärung

Instant Messaging bedeutet „sofortige Nachrichtenübermittlung“ und ist eine Kommunikationsmethode, bei der sich zwei oder mehr Teilnehmer per Textnachrichten unterhalten (chatten). Einige Klienten unterstützen zusätzlich die Übertragung von Dateien und Audio- und Video-Streams. Im Gegensatz zu kommerziellen Chat-Diensten wie z.B. WhatsApp ist Jabber ist interoperabel, ähnlich wie z. B. auch E-Mail. D. h. Sie können über verschiedene Klienten und Server hinweg weltweit kommunizieren. Da jeder einen Jabber-Server dezentral betreiben kann, fallen keine weltweit zentralen Metadaten an. Viele Jabber-Klienten überstützen zudem Ende-zu–Ende Verschlüsselung über das OTR-Protokoll (off the record messaging, https://de.wikipedia.org/wiki/Offthe-Record_Messaging ) bzw. dessen Nachfolger Omemo ( https://de.wikipedia.org/wiki/OMEMO ) mit dem eine Verschlüsselung realisiert werden kann, die auch von Geheimdiensten nicht gebrochen werden kann. https://de.wikipedia.org/wiki/Jabber


Geltungsbereich / keine Datenübermittlung an externe Anbieter ohne explizite Absicht des Nutzers:

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die vom ZIM an der UDE angebotene technische Plattform „ejabberd“. Jabber (XMPP) erlaubt grundsätzlich auch die Kommunikation mit Jabber-Nutzerinnen und Nutzern auf entfernten Jabber-Servern, die außerhalb des ZIM betrieben werden. Wenn Sie Nutzer auf Jabber-Server außerhalb der Universität kontaktieren, gilt die dortige Datenschutzerklärung. Der Server ist so konfiguriert, dass Verbindungen ausschließlich über den SSLverschlüsselt über den Port 5222 aufgebaut werden können. Unverschlüsselte Verbindungsversuche über den Port 5222 werden vom Server abgelehnt, so dass keine unverschlüsselte Kommunikation stattfinden kann. Auch die Server-to-Server Kommunikation wird über SSL verschlüsselt. Sofern Sie nur mit Partnern innerhalb der Hochschule kommunizieren werden keine Daten
an externe Anbieter weitergegeben.

Datenspeicherung:

Wenn Sie den Jabber-Server der UDE verwenden, werden folgende Daten erhoben und gespeichert:

  • Benutzername und Kennwort werden zentral für den LDAP-Server der UDE verwaltet und nur bei der Anmeldung des Clients verarbeitet.
  • Ihre Kontaktliste wird auf dem Jabber-Server gespeichert.
  • Datum und Uhrzeit Ihrer letzten Anmeldung wird gespeichert.
  • Ihre letzten Anwesenheitsinformationen wie Status und Statusnachricht werden gespeichert.
  • Eingehende Nachrichten (sogenannte “Offline Messages”) werden gespeichert, wenn Sie gerade nicht mit Ihrem Konto verbunden sind, damit diese bei Ihrer nächsten Anmeldungen an Sie versendet werden können.

Möglicherweise speichert Ihr Client weitere Daten auf dem Server, die nicht in der Liste oben aufgeführt sind. Dazu können beispielsweise Profilinformationen (vCards), Lesezeichen für Chats und ähnliches gehören. Es liegt am Client, ob diese Daten öffentlich zugänglich gespeichert wurden oder nicht. Es werden keine IP-Adressen über die Dauer einer Anmeldung am XMPP Server hinaus gespeichert. Diese Daten werden solange gespeichert, bis ein Benutzer diese über seinen Client selber löscht oder seinen Account komplett entfernt.

Ihre Rechte:

Als Nutzer der Jabber-Dienster der UDE haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch, Datenübertragbarkeit ihrer personenbezogenen Daten. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, erteilten Einwilligungen zur Datenverarbeitungen zu wiedersprechen. Wenden Sie sich dazu an den oben genannte technischen Verantwortlichen oder den oben genannte Datenschutzbeauftragten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (hier der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW) zu beschweren. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist die an der Hochschule betriebene Forschung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. Buchst. a DSGVO).

Die zentrale Datenschutzerklärung der Universität Duisburg-Essen findet sich unter: https://www.uni-due.de/de/datenschutz.php