Jitsi-Meet

Der Jitsi-Meet-Server des ZIM ermöglicht webbasierte Videokonferenzen ohne Installation von Software. Das funktioniert in jedem Browser auf allen PCs, die mit einem Mikrofon und einer Webcam ausgestattet sind.

Der Server ist primär für Videokonferenzen mit ca. maximal 9 Teilnehmern bei gleichzeitiger aktivierter Videoübertragung geeignet. Wenn Sie bei einer Konferenz nur den Moderator oder die Sitzungsleitung, ein Video oder eine Präsentation teilen und die anderen Teilnehmer nur Video und Audio übertragen, wenn Sie selber auch  sprechen (Video und Audio-Buttons unten benutzen), sind bei entsprechender Disziplin der Teilnehmer auch sehr viel größere Konferenzen möglich.

Bitte beachten Sie die Tipps zu Datenschutz-Aspekten im Einsatz von Videokonferenz-Tools und allgemeine Hinweise zu Videokonferenzen

Der Videostream wird von jedem Teilnehmer an alle in der Konferenz gesendet, was sich nachteilig auf die benötigte Bandbreite auswirkt (deshalb die Begrenzung der Teilnehmer an einer Konferenz), aber den Vorteil hat, dass der Server sehr viele Konferenzen gleichzeitig abwickeln kann.

Andere Systeme kombinieren die Videobilder aller Teilnehmer auf dem Server in ein einziges Video, was Übertragungsbandbreite einspart, aber bei vielen gleichzeitigen Konferenzen auf dem Server zu einer hohen Last führt.  Viele kommerzielle Videokonferenzsysteme haben deshalb wegen der erhöhten Nachfrage durch den Corona-Virus derzeit Probleme.

Webbasierte Konferenzen mit WebRTC (Web Real Time Communication) können prinzipiell nicht die Qualität von Konferenzen, die lokal installierte Software erfordern, bieten. Ein  großer Vorteil ist aber die einfache Bedienung. Jitsi funktioniert auch über Firewalls und eingeschränkte Internetzugänge wie z.B. DSL-lite (IPv6-only). Wenn Sie mehrere Browser installiert haben, sollten Sie vorzugsweise Chrome oder Chromium nutzen, die besser unterstützt werden.

Moodle
Jitsi-Meet ist jetzt auch in Moodle als Lernaktivität verfügbar! Bitte nur im neuen Moodle-Design (Boost) verwenden.

Livestreams bzw. Webcasts
Von einem weiteren Jitsi-Server des ZIM jitsi.zim.uni-due.de können Sie nun nun Livestreams bzw. Webcasts an eine große Zahl von Zuschauer senden. Derzeit können durch Jitsi 6 Streams gleichzeitig ausgestrahlt werden.
Der Server jitsi.zim.uni-due.de ist ausschließlich für Webcasts und Streaming vorgesehen auf dem Server jitsi.uni-due.de steht diese Funktion nicht zur Verfügung!

Anonyme Teilnahme
Eine anonyme Teilnahme an einem Jitsi Meeting ist ebenfalls möglich. Bei einer telefonischen Einwahl kann dazu die Rufnummer unterdrückt werden. Wählen Sie hierzu aus dem Mobilfunk die Vorwahl #31# und aus dem Festnetz die Vorwahl *31# vor die jeweilige Konferenznummer.

Nutzung von Jitsi-Meet

Unter https://jitsi.uni-due.de können Sie den Server weltweit nutzen. Sie können dort eigene Videokonferenzräume erstellen und auch durch ein Passwort schützen. Den Konferenz-Link können Sie dann einfach per E-Mail weitergeben. 

Jitsi-Meet können Sie  alternativ auch per App auf dem Smartphone oder Tablet benutzen:
IOS: https://itunes.apple.com/us/app/jitsi-meet/id1165103905
Android:  https://play.google.com/store/apps/details?id=org.jitsi.meet

In der App muss als Raum immer der komplette Raum Link incl. https://jitsi.uni-due.de eingegeben werden. Sie können aber auch in den Einstellungen https://jitsi.uni-due.de als Server fest einstellen, dann reicht der Raum Name.

Livestreams bzw. Webcasts
Wählen Sie zur Nutzung von Livestreams bzw. Webcasts auf dem Server

jitsi.zim.uni-due.de  (nicht auf jitsi.uni-due.de) die Funktion "start live stream" im Menue rechts unten (drei Punkte übereinander). Vergeben Sie dann im Dialog einen aussagekräftigen Namen für den Stream (ohne Leerzeichen). Der Stream wird nicht zu youtube gesendet, wie es im GUI angezeigt wird, sondern zum Server https://livestream.zim.uni-due.de . Wenn Sie ein großes "X" dem Stream-Namen voran stellen, wird dieser nicht in der Streamübersicht angezeigt. Ihre Studierenden können den Stream dann unter der URL

https://livestream.zim.uni-due.de/stream5.html?s=X<ihrstreamname>.m3u8

betrachten. Sie müssen Ihren Studierenden den URL dann per Mail oder in Moodle mitteilen. Bitte keine Leer- oder Sonderzeichen im Stream-Namen verwenden.

Wenn Sie dem Stream-Namen mit einem großen "U" beginnen, z.B. "Utest", können nur NutzerInnnen der UDE erst nach Eingabe der Unikennung und dem Passwort den Stream ansehen.

Stoppen können Sie den Livetream ebenfalls über das Menue.

Der Livestream kann dann über die Seite livestream.zim.uni-due.de von vielen hundert Teilnehmern angeschaut werden,


Den Streamingserver livestream.zim.uni-due.de können Sie beispielsweise aber auch mit Hilfe von OBS-Studio produzierten Livestreams aus dem Uninetz auf den Port 1935 beschicken. Die beiden Optionen mit dem vorangestellten "X" bzw. "U" gelten dann ebenfalls.

In diesem Video-Tutorial finden Sie Hinweise zur Nutzung von Jitsi-Meet.

Wenn Sie dort eingefrorene Videobilder oder Störungen beobachten, liegt das an Ihrer Verbindung von Zuhause aus in das Internet. Schalten Sie dann bitte Ihre Videoübertragung aus (Klick auf das Kamera-Icon), sodass Sie per Audio weiter teilnehmen können. Jitsi-Desktop ist nicht identisch mit Jitsi-Meet (Jabber). Die Dienste sind derzeit nicht interoperabel!

Derzeit beobachtet der DFN-Verein weiterhin Einschränkungen bei der Erreichbarkeit des Wissenschaftsnetzes über unsere Upstream-Provider aus dem Netz der Deutschen Telekom AG. Zur Verbesserung der Konnektivität hat der DFN-Verein daher der Deutschen Telekom AG ein direktes Peering angeboten und wartet derzeit auf Rückmeldung.

Datenschutzerklärung Jitsi-Server der UDE

Datenschutzerklärung Jitsi

Name und Anschrift der Verantwortlichen

Verantwortlich im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

Universität Duisburg-Essen

Campus Duisburg:
Forsthausweg 2
47057 Duisburg
Tel.: +49 203 379 – 0
Fax.: +49 203 379 – 3333

Campus Essen:
Universitätsstraße 2
45141 Essen
Tel.: +49 201 183 – 0
Fax.: +49 201 183 – 3536

Website: www.uni-due.de

Die Universität Duisburg-Essen wird vertreten durch ihren Rektor:

Prof. Dr. Ulrich Radtke
rektor@uni-duisburg-essen.de
Campus Duisburg:
Tel.: +49 203 379 – 0
Campus Essen:
Tel.: +49 201 183 – 0
Website: www.uni-due.de/de/rektorat/rektor.php

Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Dr. Kai-Uwe Loser
(Behördlicher Datenschutzbeauftragter der Universität Duisburg-Essen)
Forsthausweg 2
47057 Duisburg
Tel.: +49 234 32 28 720
kai-uwe.loser@uni-due.de
Website: www.uni-due.de/verwaltung/datenschutz

Allgemeines zur Datenverarbeitung

Durch den Einsatz von Jitsi durch das Zentrum für Informations- und Mediendienste (ZIM) werden personenbezogene Daten verarbeitet. Die Verarbeitung wird im Folgenden näher beschrieben.

Zweck und Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die personenbezogenen Daten werden ausschließlich für die Bereitstellung des Dienstes verarbeitet.

Das Videokonferenz-Tool Jitsi ist unter https://jitsi.uni-due.de/ erreichbar und wird für universitätsinterne Besprechungen verwendet. Das Tool ist hauptsächlich für Mitarbeiter*innen der Universität Duisburg-Essen vorgesehen. Ein weiterer Verwendungszweck ist die Erstellung von Webcasts und Livestreams, die einer größeren Anzahl an Personen eine Teilnahme erlaubt. Diese Anwendung wird über einen separaten Jitsi Server (jitsi.zim.uni-due.de) betreut. Dieser Service ist vor allem für die Veranstaltung von Dozent*innen und Studierende vorgesehen. Die unterschiedlichen Dienste richten sich an spezifische Zielgruppen, sind jedoch für weitere Teilnehmer*innen frei zugänglich.

Nachfolgend erfahren Sie, welche Daten im Rahmen der Nutzung von Jitsi von der Universität Duisburg-Essen verarbeitet werden.

Meeting-Metadaten, Log-Daten: Thema, Link, (optionales) Passwort, IP-Adressen, Betriebssystem, Browserinformationen, Telefonnummern (bei Einwahl), Datum und Uhrzeit des Zugriffes, Menge der übermittelten Daten.

Inhaltsdaten: Audio-, Video- und Textdaten in Chats, geteilte Dokumente.

Die Zugangsdaten werden nur für die Nutzung des Streaming-Dienstes verwendet. Für die reguläre Anwendung (https://jitsi.uni-due.de/) ist keine Anmeldung erforderlich.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Jitsi wird in Forschung, Lehre und in der Verwaltung verwendet, um einen digitalen Austausch von Informationen zu gewährleisten. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art 6 Abs. 1. lit e) DSGVO, verbunden mit §3 des Hochschulgesetzes und § 3 Abs. 1 des DSG NRW. Soweit eine Nutzung von Jitsi zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, oder für vorvertragliche Maßnahmen, werden die personenbezogenen Daten auf Basis des Artikels 6 Abs. 1 lit. b DSGVO verarbeitet. Für weitere Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir ihre Einwilligung einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Empfänger personenbezogener Daten

Empfänger der Inhaltsdaten, sowie Nutzernamen (und ggf. Telefonnummern) sind die Teilnehmer*innen an der Videokonferenz. Die erhobenen personenbezogenen Daten werden auf dem Server in Logdateien verarbeitet (siehe Löschfristen). Eine externe Weitergabe der Daten erfolgt nicht. Videokonferenzen können von Moodle aus direkt gestartet werden. Sofern die Nutzer*innen in Moodle ein Avatarbild eingestellt haben und eine Benutzername vorhanden ist, werden diese an die Jitsi-Session übertragen.

Datenlöschung und Speicherdauer

Die im Rahmen einer Jitsi-Nutzung verwendeten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck für ihre Aufbewahrung erlischt. Eine Speicherung von Inhaltsdaten findet auf den Servern der UDE nicht statt. Die Logdaten werden bis maximal 7 Tage aufbewahrt und im Anschluss gelöscht. Jitsi setzt eine Cookie, der das letzte eingetragenen Pseudonym bzw. den frei gewählten Benutzernamen enthält. Ferner werden die Namen der bisher besuchten Konferenzen und die letzte Einstellung zum Mikrofon-Muting lokal im Browser-Cookie gespeichert. Die Benutzer können diesen Browser-Cookie manuell löschen.

Betroffenenrechte

Sie haben ein Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO), Berichtigung (Art. 16 DSGVO), Löschung (Art. 17 DSGVO) ihrer personenbezogenen Daten sowie auf eine Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO). Sie haben das Recht Widerspruch (Art. 21 DSGVO) gegen eine Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen. Beruht die Rechtsgrundlage auf einer Einwilligung, so können Sie diese wiederrufen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Außerdem haben Sie das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Zuständig für die Universität Duisburg-Essen ist

Die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen

Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf

Tel.: 0211/38424-0

E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Datenschutzhinweise

Für eine Datenschutzfreundliche Nutzung des Videokonferenztools Jitsi wird zu folgenden Maßnahmen geraten:

  • Vergabe eines Passworts
  • Nutzen der Blur-Funktion
  • Eine anonyme Teilnahme an einem Jitsi Meeting ist ebenfalls möglich. Bei einer telefonischen Einwahl kann dazu die Rufnummer unterdrückt werden. Wählen Sie hierzu aus dem Mobilfunk die Vorwahl #31# und aus dem Festnetz die Vorwahl *31# vor die jeweilige Konferenznummer.
  • Keine Einbindung externer Videos / Nutzung von YouTub
  • Android und IOS Client sollten nicht aus dem Apple-App Store und Google Play heruntergeladen werden, da diese Clients Google Tracker verwenden. Im freien App Store „fdroid“ ist eine Variante der Android-App verfügbar, die keinen Google-Tracker enthält. Für IOS ist keine Variante der App ohne Google-Tracker bekannt.
     

Das Jitsi Tool wird über hauseigene Server betrieben, eine Weitergabe an Dritte wird somit ausgeschlossen.

Ihre Rechte:

Als Nutzer der Jitsi-Meet-Dienstes der UDE haben jederzeit das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch, Datenübertragbarkeit ihrer personenbezogenen Daten. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, erteilten Einwilligungen zur Datenverarbeitungen zu wiedersprechen. Wenden Sie sich dazu an den oben genannte technischen Verantwortlichen oder den oben genannte Datenschutzbeauftragten. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich bei der zuständigen Aufsichtsbehörde (hier der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW) zu beschweren. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist die an der Hochschule betriebene Forschung (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. Buchst. a DSGVO).

Die zentrale Datenschutzerklärung der Universität Duisburg-Essen findet sich unter:  https://www.uni-due.de/de/datenschutz.php