Hochschulinterne Suche über leistungsfähigere Google-Suchmaschine GSA 7007

Die Suche nach Informationen im Webangebot der Universität wird über einen eigenen Suchserver abgewickelt. Dabei wird seit dem 17.06.2010 eine vom ZIM betriebene Hard- und Software-Lösung in Form der Google-Search-Appliance 7007 eingesetzt. Diese wurde Ende 2012 durch eine neue, geringfügig leistungsfähigere Hardware zusammen mit der Nutzungslizenz aktualisiert.

Zum Einsatz kommt ein eigener Suchserver, da es dieser der Universität erlaubt, zeitnah sowohl die Frequenz der Aktualisierung sowie die Aufnahme wie auch den Ausschluss der zu indizierenden Server bzw. Dokumentenbereiche in Eigenregie festzulegen. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit zur Anpassung der Suchergebnisse an das Corporate-Design der Universität Duisburg-Essen.

Technik

Auch wenn sich ein einzelner Suchserver, was Antwortzeiten und Suchumfang betrifft, nicht mit den Google-Serverfarmen vergleichen läßt, liefert die neue GSA 7007 beachtliche kurze Crawl- und Suchzeiten, in bewährter Google-Qualität .

In bis zu 500.000 Dokumenten kann nach Informationen mit den üblichen Google-Suchoptionen gesucht werden. Die Bildersuche erfolgt über einen Link zur Suche auf den externen Google-Servern.

Fehlerhafte Links lassen sich über die integrierte Crawling-Diagnose erkennen. Suchberichte und Pageranks ermöglichen zeitnah Rückschlüsse bzgl. der meistgesuchten Themen bzw. Stichworte.

In den Suchindex aufgenommen werden alle Server und Seiten, die der Domäne uni-due.de bzw. uni-duisburg-essen.de zuzuordnen sind und über die Startseite der UDE gefunden werden können. Seiten auf einem alten Server der Domänen uni-duisburg.de und uni-essen.de werden nicht aufgenommen.

Wenn Sie Ihren Server in die Suche aufgenommen haben möchten und dieser einen abweichenden Domainnamen besitzt, also bisher nicht erfasst wurde, aber zur UDE gehören, teilen Sie uns dessen Namen bitte über nebenstehende Kontaktadresse mit.