Die Konfiguration wurde unter Mac OS X durchgeführt und erfordert Administrator-Freigabe. Sie brauchen keine zusätzliche Software installieren.

WLAN einrichten

Klicken Sie mit der rechten Maustaste in der Taskleiste auf das Symbol der Airport-Karte.

Klicken Sie auf Airport aktivieren.
Klicken Sie nochmals mit der rechten Maustaste in der Taskleiste auf das Symbol der Airport-Karte.

Wählen Sie das Funknetz eduroam.

 

Es öffnet sich das Fenster 'Airport'.
Mitglieder der UDE tragen folgende Daten ein:
Benutzername: <Unikennung>@uni-due.de
Passwort: Passwort der Unikennung

Gäste tragen dort bitte Benutzernamen/Passwort Ihrer Hochschule ein.
Das Feld '802.1X-Konfiguration' bleibt auf Automatisch stehen. Bestätigen Sie mit OK.

Im Fenster 'Zertifikat überprüfen' klicken Sie auf Zertifikat einblenden.

In der dann erscheinenden Liste muss das Zertifikat Deutsche Telekom Root CA 2 erscheinen.
Sollte das Wurzel-Zertifikat der Telekom nicht in der Liste erscheinen, brechen Sie die Installation an dieser Stelle ab. Installieren Sie zuerst das Zertifikat manuell. Beginnen Sie danach erneut mit der Konfiguration.

Sie haben nun eine vollwertige Internet-Verbindung und können Ihre Anwendungen starten, z.B. den Internet Explorer, Thunderbird, Firefox, Outlook..

Root-Zertifikat nachinstallieren

Das Root-Zertifikat der Telekom müssen Sie nur nachinstallieren, wenn es auf Ihrem Computer noch nicht vorhanden ist - siehe oben. Anderenfalls können Sie diesen Punkt überspringen.

Das Prüfen der Identität der Authentifizierungsserver wird dringend empfohlen. Dazu muss das Stammzertifikat der Telekom auf dem lokalen System installiert sein. Ist das nicht der Fall, kann der SecureW2-Client nicht testen, ob er bei der Authentifizierung mit einem offiziellen Server kommuniziert. Ist die Prüfung deaktiviert, so kann das eigene Password gestohlen und der eigene Account missbraucht werden.

Das Stammzertifikat der Telekom finden Sie über den Link https://www.pki.dfn.de/index.php?id=globalroot

Speichern Sie das crt-File an einem beliebigen Ort, z.B. auf dem Desktop. Führen Sie anschließend einen Doppelklick auf das gespeicherte File aus und folgen Sie dem Dialog. Sie können alle Voreinstellungen der Zertifikatsimport-Assistenten übernehmen.