Konfiguration des Zugangs

Wählen Sie auf dem Startbildschirm die Desktop-App und klicken mit der rechten Maustaste auf das WLAN-Symbol (unten rechts). Wählen Sie Netzwerk- und Freigabecenter.


 

Wählen Sie Neue Verbindung oder neues Netzwerk einrichten

und dann Manuell mit einem Funknetzwerk verbinden.

Hier tragen Sie als Netzwerkname die SSID eduroam ein und wählen als Sicherheitstyp WPA2-Enterprise und als Verschlüsselungstyp AES.

Mit Weiter richten Sie die Verbindung ein.

Bei Windows 8.1 Systemen muss in den Adaptereinstellungen (rechte Maustaste auf die Verbindung in der Taskleiste, dort auf 'Adaptereinstellungen ändern') das Häkchen für das Internetprotokoll Version 6 (TCP/IPv6) entfernen werden. (dies ist standardmäßig vorhanden!) Macht man dies nicht, so kommt keine Verbindung zustande!

Profil bearbeiten

Es können jetzt noch einige Anpassungen vorgenommen werden.

Wählen Sie Verbindungseinstellungen ändern.

Wählen Sie die Karte Sicherheit.
Wählen Sie Einstellungen.

Wählen Sie Serverzertifikat überprüfen aus.

Aus der Liste der vertrauenswürdigen Stammzertifizierungsstellen wählen Sie das Zertifikat Deutsche Telekom Root CA 2 aus. Sollte das Wurzel-Zertifikat der Telekom nicht in der Liste erscheinen, brechen Sie die Installation an dieser Stelle ab. Installieren Sie zuerst das Zertifikat manuell, wie es rechts beschrieben ist. Beginnen Sie danach erneut mit der Konfiguration.

Wählen Sie unter Benachrichtigung vor der Verbindungsherstellung aus: Benutzer benachrichtigen, wenn die Serveridentität nicht überprüft werden konnte und bestätigen mit ok.

Wählen Sie auf der Karte Sicherheit nun Erweiterte Einstellungen.

Wählen Sie als Authentifizierungsmethode Benutzerauthentifizierung und klicken auf Anmeldeinformationen speichern.

Als Anmeldeinformationen geben Sie Ihre Unikennung und Ihr Passwort an.

ACHTUNG! Der Benutzername muss vollständig in der Form <Unikennung>@uni-duisburg-essen.de angegeben werden.

Mit OK beenden Sie das Bearbeiten des Profils. Schließen Sie mit OK die weiteren Auswahlfenster.

Wählen Sie auf dem Startbildschirm die Desktop-App und klicken mit der linken Maustaste auf das WLAN-Symbol (unten rechts).

Mit Verbinden stellen Sie die Verbindung her.

Root-Zertifikat nachinstallieren

Das Root-Zertifikat der Telekom müssen Sie nur nachinstallieren, wenn es auf Ihrem Computer noch nicht vorhanden ist - siehe oben.

Das Prüfen der Identität der Authentifizierungsserver wird dringend empfohlen. Dazu muss das Stammzertifikat der Telekom auf dem lokalen System installiert sein. Ist das nicht der Fall, kann der Client nicht testen, ob er bei der Authentifizierung mit einem offiziellen Server kommuniziert. Ist die Prüfung deaktiviert, so kann das eigene Password gestohlen und der eigene Account missbraucht werden.

Das Stammzertifikat der Telekom finden Sie über den Link

https://www.pki.dfn.de/index.php?id=globalroot

Markieren Sie unter der Überschrift Formate mit der rechten Maustaste die Dateierweiterung .crt und wählen Sie aus dem Menü den Punkt Speichern unter. Speichern Sie das crt-File an einem beliebigen Ort, z.B. auf dem Desktop. Führen Sie anschließend einen Doppelklick auf das gespeicherte File aus und folgen Sie dem Dialog. Sie können alle Voreinstellungen der Zertifikatsimport-Assistenten übernehmen.