van Hagerbeer - Orgel
Thomas Hill - Orgel
Professor Klarenz Barlow bereitet die Aufnahme des Konzertes vor.
Die ersten Zuhörer haben die Möglichkeit mit dem Komponisten Mark Steinhäuser zu diskutieren.
Prof. K.Barlow - M.Steinhäuser
12. November 2007
Portraitkonzert Mark Steinhäuser
Anlässlich der Verleihung des Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendiums

Professor Johannes Fritsch

Bildergalerie
9. Februar 2004 Uraufführung der Oper „Spiegelgeschichte"

Opéra dansée nach dem Text von Ilse Aichinger Libretto vom Komponisten
Auftragswerk der Kunstakademie Düsseldorf / Markus Lüpertz
für 4 Sänger (szenische Akteure: Sopran, Alt, Countertenor, Tenor), Tänzerin,
Instrumentalisten der Hochschule für Musik Köln Leitung - Einstudierung: Stephan Wehr
Inszenierung und Bühne: Markus Lüpertz
Regie: N. Bauer
Veranstaltungsort: Kunstakademie Düsseldorf
Gratulationen nach einer gelungenen Uraufführung
Von links: Hannah Morrison (Alt), Susanne Niebling (Sopran), Paula Scherf Tanz), Giovanni Araujo (Tenor) und Iryna Vakula (Mezzosopran)
Mein besonderer Dank gilt Iryna Vakula für die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Bilder.
Mark Steinhäuser
Markus Lüpertz (Mitte)
Markus Lüpertz gratuliert dem Komponisten
Von links: Mark Steinhäuser, Markus Lüpertz, Iryna Vakula.
Während der Uraufführung wurden von dem Photographen Horst Schmeck die folgenden Szenenbilder aufgenommen.
Herzlichen Dank für die Genehmigung zur Veröffentlichung dieser Bilder -
Copyright Horst Schmeck.
Mark Steinhäuser

24. Mai 2005 Orgelkonzert in der Pieterskerk in Leiden, Niederlande

„frammenti dall´inferno"
mit Claas Trapman (Thomas Hill-Orgel) und Geerten van der Weetering (van Hagerbeer-Orgel)
31. Oktober 2007
Verleihung des Bernd-Alois-Zimmermann-Stipendiums der Stadt Köln
24. Juni 2008   20 Jahre Romanischer Sommer Köln   Konzert "Tränen für St. Peter"

Werke von:
Orlando di Lasso: Lagrime di San Pietro
Mark Steinhäuser: Begegnungen  (UA.)

Orlando di Lasso Ensemble, Leitung: Detlef Bratschke
Sirius Viols, Leitung: Hille Perl

Dirigent: Matthias S. Krüger
Orlando di Lasso Ensemble  und  Sirius Viols