Aufgabe 9.2 Telefontarife

 

1. Die Telefongesellschaft TELAG verlangt für Privatkunden eine monatliche Gebühr von 12 € und einen Preis von 0,15 Euro für eine Einheit.

a) Wie hoch sind monatliche Telefonrechnungen für 125 und 250 Einheiten ?

b) Wie lautet die Funktionsgleichung für den monatlichen Gesamtpreis?

c) Zeichne den Funktionsgraphen in ein Koordinatensystem. Achte dabei auf eine sinnvolle Skalierung der Koordinatenachsen.

d) Frau Knauser möchte jeden Monat höchstens 25,- Euro für ihre Telefonrechnung ausgeben. Für wie viele Einheiten darf sie maximal telefonieren?

2. Die Telefongesellschaft Novotel hat auch einen linearen Tarif. Bei ihr werden monatlich beispielsweise für 100 Einheiten 30 Euro und für 125 Einheiten 36,25 Euro verlangt.

a) Wie lautet hier die Funktionsgleichung für den monatlichen Gesamtpreis?

b) Wie hoch ist die Telefonrechnung bei 180 Einheiten?

c) Zeichne den Funktionsgraphen in das Koordinatensystem von Aufgabe 1.

d) Wie viele Einheiten kann man bei Novotel für 25 Euro vertelefonieren?

3. Bis zu welchem monatlichen Verbrauch sollte man bei Novotel telefonieren?

a) Wie erhält man die Lösung zeichnerisch?

b) Wie erhält man die Lösung rechnerisch?

c) Die Firma TELAG möchte ihre monatliche Grundgebühr derart senken, dass Kunden bereits ab einem monatlichen Konsum von 50 Einheiten bei ihr günstiger telefonieren als bei Novotel. Wie lautet die Funktionsgleichung für den geänderten Tarif?

 

Lösungsvorschlag                 Aufgabe als WORD-Dokument                 Kommentare, Erfahrungen, Verbesserungen

zurück zur Aufgabenübersicht