Universität Duisburg-Essen, Institut für Evangelische Theologie 

[ Home | Aktuelles | Sekretariat | Studiengänge | Bereiche | Lehrveranstaltungen | Lehrpersonen   | Prüfungen ]

Schart, Aaron, last edited: 2007-05-07

Prof. Dr. David Trobisch zu Gast

Einen Abstecher in Essen machte im Juli Prof. David Trobisch vom Bangor Theological Seminary/USA. Durch Zufall hatte er bei Recherchen in der Universitätsbiliothek in Dresden in einer alten Schatulle eine bis dahin nicht bekannte Septuaginta-Handschrift aus dem späten Mittelalter entdeckt und erste Fotos davon im Gepäck (siehe Foto). Obwohl hochwertige wissenschaftliche Texteditionen vorhanden sind, kann die Bibelwissenschaft nicht auf Einsicht in die antiken Original-Handschriften verzichten, da viele Eigenheiten, wie z.B. besondere Kürzelschreibweisen, etwa die sogenannten nomina sacra, Randnotizen, Textgliederungen durch das Layout und farbige Hervorhebungen, in den gedruckten Textausgaben nicht enthalten sind.

Foto (A.Schart, 2003): Prof. David Trobisch links, Prof. Aaron Schart rechts, 10.07.2003