Veröffentlichungen

springen zu

Bücher | Aktuelle Publikationen | Studienbriefe | Buchbeiträge | Abhandlungen | Rezensionen, Kritik | Lexikonartikel | Bildung | Biologisches | Habilitationsschrift | Schriftenverzeichnis

Bücher

  Hans Werner Ingensiep „Der kultivierte Affe. Philosophie, Geschichte, Gegenwart.“ Hirzel-Verlag. Stuttgart 2012. 320 S. ISBN 978-3-777621-49-4.
Inhalt (.pdf)
Rezension (FAZ vom 6. Mai 2013)
Rezension (W. Henke)
Rezension (Spektrum der Wissenschaft, Januar 2014)
Rezension (Frankfurter Rundschau)
Rezension (Der Blaue Reiter)
SWR2 Forum Der Schimpanse in uns – Sendung vom 26.10.2012 (externer Link)
Hans Werner Ingensiep (Hrsg.):                              „Das Tier in unserer Kultur: Begegnungen, Beziehungen, Probleme“

Oldib Verlag. Essen 2015. 340 S.

ISBN 978-3939556480

 

Hans Werner Ingensiep, Sabine Dittrich (Hrsg.) „Darwin, die Evolution und die Wissenschaften“ Oldib-Verlag. Essen 2011. 232 S. ISBN 978-3-939556-18-3.

Umschlag (.pdf)

    Franz-Theo Gottwald, Hans Werner Ingensiep, Marc Meinhardt (Hrsg.) „Food Ethics“ Springer. Berlin 2010. 207 S. ISBN 978-1-4419-5764-1.

Umschlag

                          Hans Werner Ingensiep, Theda Rehbock (Hrsg.) „‚Die rechten Worte finden …‘ Sprache und Sinn in Grenzsituationen des Lebens.“Königshausen und Neumann. Würzburg 2009. 360 S. ISBN 978-3-8260-3976-8.

Umschlag

Inhaltsverzeichnis (.doc)

Hans Werner Ingensiep, Heike Baranzke „Das Tier.“ Grundwissen Philosophie. Band 25. Reclam. Stuttgart 2008. 149 S. ISBN 978-3-15-020320-0.

Auszug Reclam-Katalog

Rezensionen (.doc)

                     Hans Werner Ingensiep, Anne Eusterschulte, Heike Baranzke (Hg.): „Kant-Reader.“ Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Königshausen & Neumann. Würzburg 2004. 353 S. ISBN 3-8260-2605-5.

Inhaltsverzeichnis (.pdf)

Einleitung (.pdf)

 

„Philosophie der natürlichen Mitwelt. Grundlagen – Probleme – Perspektiven.“ Hrsg. von Hans Werner Ingensiep und Anne Eusterschulte. Würzburg: Königshausen & Neumann 2002. (455 S.)


„Geschichte der Pflanzenseele – Philosophische und biologische Entwürfe von der Antike bis zur Gegenwart.“ Kröner. Stuttgart 2001 (692 S.).
Inhaltsverzeichnis (.pdf)
Klappentext
Rezension aus Tabula Rasa
Medien-Reaktionen (.pdf):
Süddeutsche Zeitung, WDR 3 – Mosaik, Literaturen, Ethica, Altex, Information Philosophie, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Zeitschrift für medizinische Ethik, Philosophischer Literaturanzeiger



„Leben – Töten – Essen: Anthropologische Dimensionen“ Hrsg. zusammen mit H. Baranzke und F.-T. Gottwald. S. Hirzel Verlag Stuttgart. Leipzig 2000. (422 S.)

Buchrücken-Text
Inhaltsverzeichnis (.pdf)
Medien-Reaktionen (.pdf)


„NaturStücke. Zur Kulturgeschichte der Natur.“ (Beiträge von H. Baranzke, J. Barkhoff, H. Böhme, A. Eusterschulte, F. Fehrenbach, M. Hoffmann, K. Jax, G. König, P. Matussek u.a.) Hrsg. von H. W. Ingensiep und R. Hoppe-Sailer. edition tertium. Ostfildern bei Stuttgart 1996. (285 S.)
Inhaltsverzeichnis (.pdf)

„Mensch, Umwelt und Philosophie. Interdisziplinäre Beiträge.“ (G. Altner, D. Birnbacher, H. Gruhl, K. M. Meyer-Abich, L. Trepl u.a.) Hrsg. v. H. W. Ingensiep und K. Jax. Bonn 1988. (202 S.)

Inhaltsverzeichnis (.pdf)

 

Aktuelle Publikationen

zus. mit Heike Baranzke: Das Tier. Korean Translation. Parabooks Seoul 2021 (240 S.)

Vom Leben zwischen Telos, Automaten und Gehirnen. Pflanzenkonzepte von der Antike bis zur Gegenwart. In: Kirsten Claudia Vogt; Leonie Beiersdorf (Hrsg.): Inventing Nature. Pflanzen in der Kunst. Katalog Staatliche Kunsthalle Karlsruhe. Snoeck Verlagsgesellschaft. Köln (352 S., 200 farbige Fotos) S. 52-59.

zus. mit Thomas Marzi und Heike Baranzke (Hrsg.): Biologische Transformation – Interdisziplinäre Grundlagen für die angewandte Forschung. Verlag K.M. Laufen, Oberhausen 2021. 159 S.

Natur, Technik & Ethik Reflexionen und Fragen zur Natur als Vorbild. In: Marzi, Thomas; Ingensiep, Hans Werner; Baranzke, Heike (Hrsg.): Biologische Transformation – Interdisziplinäre Grundlagen für die angewandte Forschung. Verlag Laufen, Oberhausen 2021, 149-159.

Mediale Dialektik. Über „Natur“ und Ernährungsstile im Film. In: Susanne Kaul; Stefan Lange (Hrsg.) Politische Ziele und ästhetische Strategien von Umweltdokumentarfilmen. Eine interdisziplinäre Annäherung. Thünen Report 70, Braunschweig, 2020, 193-199.

Was ist Natur? Philosophische Reflexionen über Naturkonzepte und deren Bausteine in Umweltdokumentarfilmen. In: Susanne Kaul; Stefan Lange (Hrsg.) Politische Ziele und ästhetische Strategien von Umweltdokumentarfilmen. Eine interdisziplinäre Annäherung. Thünen Report 70, Braunschweig, 2020, 31-35.

zus. mit Heike Baranzke: Was ist gerecht im Verhältnis zwischen Mensch und Tier? Religion und Philosophie von den europäischen Anfängen bis zum 18. Jahrhundert. In: Elke Diehl; Jens Tuider (Hrsg.): Haben Tiere Rechte? Aspekte und Dimensionen der Mensch-Tier-Beziehung. Bundeszentrale für politische Bildung. Bonn 2019, 24-38.

Entwicklung als „Epigenetische Landschaft“. Eine biophilosophische Analyse der Metaphern und Quasiteleologie in der Entwicklungsbiologie.Hermeneutische Blätter 25/1 Institut für Hermeneutik, Universität Zürich 2019, 40-63.

Pflanzenseele. Über Psyche, Maschinen, Gehirne und die Hierarchie der Lebewesen. In: Von Pflanzen und Menschen. Leben auf dem grünen Planeten. Hg. von Kathrin Meyer und Judith Elisabeth Weiss für das Deutsche Hygiene-Museum Dresden. Katalog. Wallstein Verlag, Göttingen 2019, 72-77.

Vom heiligen Vogel zur säkularen Natur-Ikone – Zur Geistesgeschichte des Eisvogels von der Antike bis heute. Coincidentia  Zeitschrift für europäische Geistesgeschichte. Band 9/2, 2018, 333-359.

zus. mit Heike Baranzke: Person. In: Handbuch Tierethik Grundlagen – Kontexte –Perspektiven. Hg. von Johann S. Ach/ Dagmar Borchers. Metzler Stuttgart 2018, 193-201.

Geschichte der Tierethik: Neuzeit. In: Handbuch Tierethik Grundlagen – Kontexte – Perspektiven. Hg. von Johann S. Ach/Dagmar Borchers. Metzler Stuttgart 2018, 14-19.

Sind Menschenaffen kultivierbar? Zur Geschichte und Gegenwart der Differenz von Mensch und Menschenaffe. In: Beuttler, Ulrich; Hemminger, Hansjörg; Mühling, Markus; Rothgangel, Martin (Hrsg.): Geschaffen nach ihrer Art. Was unterscheidet Tiere und Menschen? Jahrbuch der Karl-Heim-Gesellschaft 30. Jg. 2017, Frankfurt a. M. 2017, 25-40.

Menschenaffe, Eisvogel und Mimose. Überlegungen zu Zeichen, Emotion und Kognition im Vorfeld der Ethik. In: Zeitschrift für Semiotik Band 37 (Heft Nr. 3-4, 2015) 2017, S. 95-120.

Natur essen. Zus. mit Heike Baranzke in: Kirchhoff, Thomas u.a. (Hg.): Naturphilosophie. UTB Tübingen 2017, S. 271-280.

Subhumanismus und Heroismus im „Wachkoma“. Positionen und Reflexionen zum Bioethos in Grenzsituationen des Lebens. In: Breyer, Thiemo; Müller, Oliver (Hg.): Funktionen des Lebendigen. Humanprojekt Interdisziplinäre Anthropologie Bd.15 hg. im Auftrag der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. De Gruyter Berlin/Boston 2016, S. 237-258.

Zus. mit Heldt, Sonja; Budryte, Paulina; Teichgräber, Burkhard; Schneider, Ute; Denecke, Martin: Socal pitfalls for river restoration: How public participation uncovers problems with public acceptance. Environ Earth Scie 2016, 75: 1053 DOI 10.1007/s12665-016-5787-y (ISSN 1866-6280 8print) 1866-6299 (online) Published online 27.June 2016.

Leben mit System? Der Systembegriff in der Biologie. In: Agora 42, Zeitschrift für Wirtschaftsphilosophie 2016/1, S.15-18.

Mannigfaltigkeit und „Biodiversität“ mit Kant. In: Thomas Kirchhoff und Kristian Köchy (Hg.): Wünschenswerte Vielfalt. Diversität als Kategorie, Befund und Norm. Lebenswissenschaften im Dialog 21 Alber Freiburg 2016, S. 171-184.

Der kultivierte Affe als „Person“? Philosophische und wissenschaftshistorische Streifzüge zum Great Ape Projekt. In: Köchy, Kristian; Wunsch Martin; Böhnert, Martin (Hg.): Philosophie der Tierforschung 2 Maximen und Konsequenzen. Alber Freiburg. 2016, 195-219.

Gibt es ein „Leben“ zwischen der Materie und Gott? Frühe kantianische Begriffe von „Leben“ und „Organismus“ und aktuelle Transformationen. In: Georg Toepfer und Francesca Michelini (Hg.): Organismus. Die Erklärung der Lebendigkeit. Lebenswissenschaften im Dialog 22. Alber. Freiburg 2016, 81-110.

Der Mensch ein Affe, der Affe ein Mensch? Grenzgänge mit Köhler und Plessner zwischen Primatologie und Philosophie. In: Weinzirl, Johannes; Heusser, Peter (Hrsg.):Der Mensch, ein Tier? Das Tier, ein Mensch? Wittener Kolloqium. Humanismus, Medizin und Philosophie Bd. 4. Königshausen & Neumann Würzburg 2016, S. 83-98.

Affe und Mensch in der frühen Neuzeit. Zwischen narrativer Primatomorphologie und negativer Anthropologie. In: Tier und Mensch. Coincidentia Zeitschrift für europäische Geistesgeschichte Band 6/2 2015, S. 355-388.

Hygiene-Aufklärung im Spannungsfeld zwischen Medizin und Gesellschaft (Hg. zus. m. Walter Popp). Alber. Freiburg 2015.

Tiermalerei – Können Menschenaffen Kunst? In: Kaube, Jürgen und Laakmann, Jörn (Hg.): Das Lexikon der offenen Fragen. Metzler, Stuttgart 2015, S. 168f.

Menschenaffen im Wandel der Zeit. Berichte und Illustrationen vom 17. bis 20. Jahrhundert. In: Topos Tier. Neue Gestaltungen des Mensch-Tier-Verhältnisses. Hg. von Annette Bühler-Dietrich und Michael Weingarten. Transcript-Verlag Bielefeld 2015, S. 65-85.

Tod und Sterben in der nicht-menschlichen Natur. Das vegetative Dasein in Hegels Biophilosophie. In: von Engelhardt, Dietrich; Neuser, Wolfgang; Lenski, Wolfgang (Hrsg.): Sterben und Tod bei Hegel. Königshausen & Neumann, Würzburg 2015, S. 127-139.

Das Tier in unserer Kultur. Begegnungen, Beziehungen, Probleme. (Hrsg.) Oldip Essen 2015.

Menschenaffen als Künstler? Über Kreativität von Mensch und Affe in unserer Kultur. In: Ingensiep, Hans Werner (Hrsg.): Das Tier in unserer Kultur. Begegnungen, Beziehungen, Probleme. Oldib Essen 2015, S. 141-155.

Naturhierarchie als biophilosophisches Problem. In: Ommasin Allois Festschrift für Ioannis E. Theodoropoulos. Hg. von: Vasileos E. Pantazis und Michael Stork, Oldip Verlag Essen 2014 S. 27-40.

Language and Life between „human vegetable“ and „persistent vegetative state”. Anthropological dimensions of ordinary and scientific language concerning persons beyond the “boundary of sentience”. In: Bioethik und Bildung. Bioethics and Education. Hg. von Walter Schweidler und Kurt Walter Zeidler. Academia Verlag. Sankt Augustin 2014, S. 123-134.

Psychobotanik und Pflanzenfilm im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Kontexte zur Rezeption des Blumenwunders. In: gehen blühen fließen. Naturverhältnisse in der Kunst. Hg. von Ines Lindner, Verlag für moderne Kunst, Nürnberg 2014, S. 147-176.

Der kultivierte Affe. Philosophie, Geschichte und Gegenwart. Hirzel Stuttgart 2013.

Schmiererei oder Kunst? Über Kreativität bei Mensch und Affe. In: Was ist der Mensch. An der Grenze zwischen Mensch und Tier. der blaue reiter. Journal für Philosophie Nr. 34, 2013, S. 54-59.

Utopien der Ernährung. In: Essen & Moral. Beiträge zur Ethik der Ernährung. Hg. von Franz-Theo Gottwald und Isabel Boergen. Metropolis-Verlag, Marburg 2013, S. 21-26.

Zweck. In: Wörterbuch der Würde. Hg. von Rolf Gröschner, Antje Kapust und Oliver W. Lembcke. Wilhelm Fink Verlag UTB, München 2012, S. 213-214.

Hygiene und Kultur. Hg. von Hans Werner Ingensiep und Walter Popp. Oldip Verlag Essen 2012.

Ethik der Hygiene? In: Hygiene und Kultur. Hg. von Hans Werner Ingensiep und Walter Popp. Oldip Verlag, Essen 2012, S. 45-61.

Leben, Lebewesen und Lebenskraft. Zur Lebensmetaphysik in Kants Biotheorie und Biografie. In: Die biologische Vorgeschichte des Menschen. Zu einem Schnittpunkt von Erzählordnung und Wissensformation. Hg. von Johannes F. Lehmann, Roland Borgards und Maximilian Bergengruen. Rombach Verlag, Freiburg i. Br., Berlin, Wien 2012, S. 77-107.

Kant und Singer über Grenzsituationen des Lebens. Über Sprache, Biographie und Biologie. In: Macht und Ohnmacht des Wortes. Ethische Grundfragen einer personalen Medizin. Hg. von Giovanni Maio. Wallstein Verlag, Göttingen 2012, S. 67-81.

Pflanzenseele. In: Enzyklopädie der Neuzeit Bd. 15, Metzler Stuttgart 2012.

Wieviel Mensch steckt im Affen? Vorstellungen zu Menschenaffen im Wandel der Zeit. In: Wie Menschenaffen sehen. Hg. Stiftung Neanderthal Museum. 2012, S. 22-27.

Alte und neue Chimären. Von Grenzen und Objekten in der klassischen und Synthetischen Biologie. In: Leben schaffen? Philosophische und ethische Reflexionen zur Synthetischen Biologie. Hg. von Joachim Boldt, Oliver Müller und Giovanni Maio. mentis Verlag, Paderborn 2012, S. 121-136.

Tierversuch. In: Enzyklopädie der Neuzeit Bd. 13, Metzler Verlag 2011.

Species. A History of the Idea. John Wilkins. Rezension in Hist. Phil. Life Sci. 33 2011, S. 259-266.

Hygiene und Stigmatisierung – von Lepra bis EHEC. Zus. mit Walter Popp. Krankenhaus-Hygiene. Jg. 33 Heft 5, Elsevier, München 2011.

Darwin und die Freiheit als Lebensform. In: Darwin, die Evolution und die Wissenschaften. Hg. von Hans Werner Ingensiep und Sabine Dittrich. Oldip Verlag, Essen 2011, S. 171-200.

Darwin, die Evolution und die Wissenschaften. Hg. von Hans Werner Ingensiep und Sabine Dittrich. Oldip Verlag, Essen 2011.

Friedrich Theodor Vischer – auch ein bürgerlicher Tierschützer. In: Friedrich Theodor Vischer. Leben – Werk – Wirkung. Hg. von Barbara Potthast und Alexander Reck. Universitätsverlag Winter, Heidelberg 2011, S. 79-98.

Painism – A New Ethics: Richard Ryder´s Moral Theory and Its Limitations. In: Maldynia. Multidisciplinary Perspectives on the Illnes of Chronic Pain. Edited by James Giordano. CRC Press, Boca Raton Fl, London, New York 2011, S. 183-199.

Evolutionärer Schall und Rauch. In: Erwägen Wissen Ethik EWE Jg. 21 Heft 2, 2010, S. 268-270.

Zuchtwahl. In: Evolution. Ein Interdisziplinäres Handbuch. Hg. von Phillip Sarasin und Marianne Sommer. Metzler, Stuttgart Weimar, 2010, S. 57-59.

Ethik. In: Evolution. Ein Interdisziplinäres Handbuch. Hg. von Phillip Sarasin und Marianne Sommer. Metzler, Stuttgart Weimar, 2010, S. 341-349.

Food Ethics. Edited by F.-T. Gottwald, M. Meinhardt and H. W. Ingensiep. Springer, New York Heidelberg 2010.

A History of Natural Philosophy. Edward Grant. Rezension in: Hist. Phil. Life Sci. 31 2009 (Book Reviews 465-514).

Speziesismus. In: Handbuch der Anthropologie. Der Mensch zwischen Natur, Kultur und Technik. Hg. von Eike Bohlken und Christian Thies. Metzler, Stuttgart Weimar 2009, S. 418-422.

Probleme in Kants Biophilosophie. Zum Verhältnis von Transzendentalphilosophie, Teleologiemetaphysik und empirischer Bioontologie bei Kant. In: Kants Philosophie der Natur. Hg. von Ernst-Otto Onnasch, Walter de Gruyter, Berlin New York 2009, S. 79-114.

Consciousness and its Place in a “Natural Hierarchy”Considerations Concerning the Role of Consciousness in Modern Philosophy and Ethics. In: Synthesis Philosophica 44 (2/2007).

Studienbriefe

„Evolution und Erkennen.“ Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen. Studienbrief (216 S.). Tübingen 1990.
Inhaltsverzeichnis (.pdf)

Bestellung (@) beim DIFF
Homeside des DIFF
„Zur Kontroverse zwischen Soziobiologie und philosophischer Ethik“. In: Evolution des Verhaltens – Biologische und ethische Dimensionen. Teil II. Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen. Tübingen 1990, S. 55-138.

Buchbeiträge

„Umweltethik – Standpunkte und Probleme.“ In: Mensch, Umwelt und Philosophie. Interdisziplinäre Beiträge. Hrsg. v. H. W. Ingensiep und K. Jax. Bonn 1988, 139-145.

„Möglichkeiten und Grenzen der Evolutionären Erkenntnistheorie.“ In: Interdisziplinäre Themenbereiche und Projekte im Biologieunterricht. Hrsg. v. H. Bayrhuber et al. Institut für Pädagogik der Naturwissenschaften an der Universität Kiel, 1994, 226-230.

„Der Mensch im Spiegel der Tier- und Pflanzenseele.“ In: Der ganze Mensch. Anthropologie und Literatur im 18. Jahrhundert. DFG-Symposion 1992. Hrsg. v. H.-J. Schings. Metzler. Stuttgart, Weimar 1994, 54-79.

„Die Welt ist ein Thier: aber die Seele desselben ist nicht Gott. Kant, das Organische und die Weltseele.“ In: NaturStücke. Zur Kulturgeschichte der Natur. H. W. Ingensiep und R. Hoppe-Sailer (Hrsg.). edition tertium. Ostfildern bei Stuttgart 1996, 101-120.

„Auf der Suche nach einer anderen Biologie.“ In: Vom Baum der Erkenntnis zum Baum des Lebens. Hrsg. v. K. M. Meyer-Abich. Beck. München. 1997, 292-336.

„Seelenordnungen und Neurozentrik. Auf den Spuren der Seelenlehren in der Antike, der frühen Neuzeit und der Gegenwart.“ In: Die Sonderstellung des Gehirns – eine biologische Tatsache? Hrsg. v. U. Kindermann u. A. Hattenbach. Focus-Verlag. Gießen. 1997, 11-31.

„Biologische Morphogenese aus theoretischer und historischer Perspektive.“ In: Rupert Sheldrake in der Diskussion. Hrsg. von H.-P. Dürr und F.-T. Gottwald. Scherz. München. 1997, 159-170.

„Mensch und Menschenaffe. Die besondere Beziehung.“ In: „Tiere und Menschen“ hrsg. v. P. Münch. Schöningh. Paderborn. 1998, 429-445.

„Metamorphosen der Metamorphosenlehre. Zur Goethe-Rezeption in der Biologie von der Romantik bis in die Gegenwart.“ In: „Goethe und die Verzeitlichung der Natur.“ Matussek, Peter (Hrsg.). Beck. München. 1998, 259-275.

„Kultur- und Zoogeschichte des Gorillas – Beobachtungen zur Humanisierung von Menschenaffen“ In: Dittrich, Lothar; Dietrich v. Engelhardt und Annelore Rieke-Müller (Hg.): Die Kulturgeschichte des Zoos. Ernst-Haeckel-Haus-Studien. Monographien zur Geschichte der Biowissenschaften und Medizin Bd. 3. VWB Verlag für Wissenschaft und Bildung. Berlin 2001, 151-170.

„Was ist Leben? Grundfragen der Biophilosophie.“ In: Jahrbuch Ökologie 2002. Beck. München 2001, 92-103. t e x t

„Lebensbegriffe – der Vergangenheit, der Gegenwart, der Zukunft. Vom Ende der Seelenordnung, von gespaltenen Lebensdiskursen und einer antizipatorischen Bioethik.“ In: Philosophie der natürlichen Mitwelt. Grundlagen – Probleme – Perspektiven. Hrsg. von Hans Werner Ingensiep und Anne Eusterschulte. Würzburg: Königshausen & Neumann 2002, S. 103 – 119.

„Leonardo da Vinci und die Natur der Pflanze um 1500.“ In: Leonardo da Vinci. Natur im Übergang. Beiträge zur Wissenschaft, Kunst und Technik. Hrsg. von Frank Fehrenbach. München: Fink, 2002, S. 303-326.

Abhandlungen

„Biologisierte Philosophie – sinnzerstörend und sinnstiftend.“ In: prima philosophia. Bd. 3, Heft 1, 1990, 3-18.

„Evolution und Ethik – Zur Kritik und Bedeutung evolutionärer Analysen für die philosophische Ethik.“ Vergleichender Literaturbericht. In: Philosophischer Literaturanzeiger. Bd. 43, Heft 3, 1990, 281-297.

„Die biologischen Analogien und die erkenntnistheoretischen Alternativen in Kants Kritik der reinen Vernunft B § 27.“ In: Kant-Studien Jg. 85, 1994, Heft 4, 381-393. Abstract

„Tierseele und tierethische Argumentationen in der deutschen philosophischen Literatur des 18. Jahrhunderts“. In: Internationale Zeitschrift für Geschichte und Ethik der Naturwissenschaften, Technik und Medizin (NTM) N.S. Vol. 4. Nr. 2, 1996, 103-118. Abstract

„Personalismus, Sentientismus und Biozentrismus. Grenzprobleme der nichtmenschlichen Bioethik.“ In: Theory in Biosciences. Theorie in den Biowissenschaften. Hrsg. von O. Breidbach und M. Weingarten. Fischer. Jena. Stuttgart. New York. 1997, 116, 169-191. Abstract

„Organismus, Evolution und die Seelenordnung im Organischen.“ In: „Evolution im Diskurs. Grenzgespräche zwischen Naturwissenschaft, Philosophie und Theologie.“ Hrsg. v. Alexius J. Bucher und Dieter S. Peters. Eichstätter Studien NF XXXIX. Pustet. Regensburg 1998, 107-126.

„Natur als Hierarchie? Zur Geschichte und Aktualität einer Idee.“ In: Zeitschrift für Didaktik der Philosophie und Ethik. Natur. Heft 1/1999. 6-19.

„Menschenaffen als Paradigma für Kreativität und Humanismus?“ In: Gestalt Theory. An International Multidisziplinary Journal. Vol. 23 No. 2, 2001, 115-130. Abstract

„Zur Lage der Tierseele und Tierethik im Deutschland des 19. Jahrhunderts.“ In: Die Seele der Tiere. Wolfenbütteler Forschungen. Band 94. 2001, 283-331.

Rezensionen und Kritik

„E. Oeser: System, Klassifikation, Evolution. Historische Analyse und Rekonstruktion der wissenschaftstheoretischen Grundlagen der Biologie.“ Wien, Stuttgart 1974. In: Archiv für Geschichte der Philosophie. Bd. 62, Heft 1, 1980, 121-126.

„R. Hernegger: Anthropologie zwischen Soziobiologie und Kulturwissenschaft.“ Bonn 1989. In: Philosophischer Literaturanzeiger. Bd. 43, Heft 1, 1990, 32-35.

„R. Sheldrake: Das Gedächtnis der Natur.“ Bern, München, Wien 1990. In: Philosophischer Literaturanzeiger. Bd. 44, Heft 3, 1991, 242-246.

„H.-P. Schütt: Die Vernunft der Tiere.“ Frankfurt a. M. 1990. In: Philosophischer Literaturanzeiger. Bd. 45, Heft 2, 1992, 180-184.

„E. von Schuch: Der Mensch als Richter. Betrachtungen zu einer Metaphysik der Evolution.“ Innsbruck 1989. In: Philosophischer Literaturanzeiger. Bd. 45, Heft 4, 1992, 370-374.

„G. Pöltner: Evolutionäre Vernunft. Eine Auseinandersetzung mit der Evolutionären Erkenntnistheorie.“ Stuttgart 1993. In: Philosophischer Literaturanzeiger. Bd. 47, Heft 2, 1994, 157-160.

„Zurück zur Natur des Menschen?“ Replik in: Ethik und Sozialwissenschaften. Streitforum für Erwägungskultur. EuS 8, Heft 2, 1997, 145-146.

„Kulturselektion und Genpädagogik?“ Replik in: Ethik und Sozialwissenschaften. Streitforum für Erwägungskultur. EuS 9, Heft 2, 1998, 41-43.

Lexikonartikel

„Jakob von Uexküll: Theoretische Biologie.“ In: Kindlers Neues Literaturlexikon. Bd. 16. München 1991, 894-895.

„Ludwig von Bertalanffy“. In: Deutsche Biographische Enzyklopädie. Bd. 1. Hrsg. v. W. Killy. Saur Verlag. München 1995, 480-481.

„Carl Erich Correns.“ In: Deutsche Biographische Enzyklopädie. Bd. 2. Hrsg. v. W. Killy. Saur Verlag. München 1995, 377-378.

„Moleschott, Jacob.“ Deutsche Biographische Enzyklopädie. Band 7. Hrsg. V. W. Killy. Saur. München 1998, 187-188.

„Uexküll, Jakob.“ Deutsche Biographische Enzyklopädie. Bd. 10, 25 Hrsg. v. W. Killy. Saur Verlag. München. 1999.

„Vogt, Carl.“ Deutsche Biographische Enzyklopädie. Bd. 10, 1227 Hrsg. V. W. Killy. Saur Verlag. München. 1999.

„Hans Driesch. Philosophie des Organischen.“ In: Volpi, Franco (Hrsg.) „Großes Werklexikon der Philosophie“ Bd. 1. Kröner. Stuttgart 1999, 406.

„Moleschott, Jacob. Der Kreislauf des Lebens.“ In: Volpi, Franco (Hrsg.) „Großes Werklexikon der Philosophie“ Bd. 1. Kröner. Stuttgart 1999, 1044.

„Jacob von Uexküll. Umwelt und Innenwelt der Tiere.“ In: Volpi, Franco (Hrsg.) „Großes Werklexikon der Philosophie“ Bd. 1. Kröner. Stuttgart 1999, 1519.

Schriften zur öffentlichen und schulischen Bildung

„Das Umweltberater-Selbstverständnis – einmal philosophisch betrachtet.“ In: Leitfaden Umweltberatung. H.W. Ingensiep, J. Schnippering, N. Steinhaus. Wissenschaftsladen e. V. Bonn 1989, 136-144.

„Was ist Wissenschaftspropädeutik?“ In: Handreichung zum Lehrplan Biologie (Evolution). Kultusministerium Rheinland-Pfalz. Mainz 1988, 4-35.

„Irrwege der Soziobiologie.“ In: Handreichung zum Lehrplan Biologie (Evolution). Kultusministerium Rheinland-Pfalz. Mainz 1988, 98-108.

„Wissenschaft und praktische Verantwortung. Zur Praxis und Theorie der Wissenschaftsläden“ Zusammen mit Rüdiger Drischel. Hirschberg. Monatsschrift des Bundes Neudeutschlands. Jahrgang 43, Nr.4 1990, S. 185-187

„Ethische Konsequenzen aus biologischen und philosophischen Deutungen des Menschen.“ In: Überforderungen. Ethisches Argumentieren im Unterricht. Dokumentation der Pädagogischen Woche 1991. Köln 1992, 9-29.

„Die Umweltkrise als Wahrnehmungskrise.“ In: Materialien zur politischen Jugend- und Erwachsenenbildung. Arbeitskreis deutscher Bildungsstätten. Bonn 1/1993, 7-12.

„Darwinismus in der Krise.“ In: Das Magazin. Wissenschaftszentrum Nordrhein-Westfalen. 2/1994, 30-31.

„Biologie als Lebenskunde – Eine Lehre fürs Leben?“ Essener Unikate. Berichte aus Forschung und Lehre. Bildung durch Wissenschaft? Hrsg. von J. Cobet und K. Klemm. Essen 1997, 99-107.

Biologisches

„Tissue Culture Studies in Pisum Sativum.“ H.-J. Jacobsen, H. W. Ingensiep, M. Herlt and M. L. H. Kaul. In: Plant Cell Cultures: Results and Perspectives. Ed. F. Sala, B. Parisi, R. Cella and O. Ciferri. Elsevier. Amsterdam, New York, Oxford 1980, 319-324.

„The Morphogenetic Response of Intact Pea Seedlings with Respect to Translocation and Metabolism of Root-applied Auxin.“ International Journal of Plant Physiology. Zeitschrift für Pflanzenphysiologie. Bd. 105, Heft 2, 1982, 149-164.

„Untersuchungen zur Wirkung von Auxinen auf intakte Erbsenkeimlinge. Morphogenetische Effekte – Translokation und Metabolismus von Auxinen – Protein- und Aminosäurestoffwechsel – Cytoplasmatische und chromosomale Auxinbindung – Allgemeine Überlegungen zur Auxinwirkung.“ Inaugural-Dissertation. Bonn 1982.

Habilitationsschrift

„Pflanzenseele, Tierseele und Naturverständnis. Studien zur Philosophie und Geschichte der Lebenswissenschaften. Von Empedokles bis Fechner.“ Habilitationsschrift (651 S.) Essen 1995.

Auf der Grundlage dieser Habilitationsschrift erschien verändert und erweitert:
„Geschichte der Pflanzenseele – Philosophische und biologische Entwürfe von der Antike bis zur Gegenwart.“ Kröner. Stuttgart 2001 (692 S.).

Eine Einführung in die Thematik liefert der Beitrag:
„Leben am Rand der Seelenordnung. Grundzüge einer Ideengeschichte der Pflanzenseele.“ In: Jahrbuch für Geschichte und Theorie der Biologie VI/1999, 7-42.

Selbstdarstellung aus „Archiv für Begriffsgeschichte“ (.pdf)

Schriftenverzeichnis

Schriftenverzeichnis 1980 bis 2002

Schriftenverzeichnis 2003 bis 2021