Alkalien


Bezeichnung für Substanzen, deren wässrige Lösung alkalische Reaktionen zeigen, bitter schmecken und die Haut reizen. Hierzu gehören die Hydroxide der Alkalimetalle, insbesondere die von Natrium und Kalium. Diese bezeichnet man wegen ihres starken Ätzvermögens auch als Ätzalkalien (kaustische Alkalien). 
Zu den Alkalien gehören auch das Ammoniumhydroxid und die Hydroxide der Erdalkalimetalle. 
Die Carbonate der Alkalimetalle besitzen nur einen schwachen basischen Charakter. Bei diesen differenzierte man früher das mineralischen Alkali 
(Soda = Natriumcarbonat) von dem aus Pflanzenasche gewonnenen Pflanzen-Alkali (Pottasche = Kaliumcarbonat).
In Anlehnung an: Schülerduden Chemie (Brockhaus) und Römpp Lexikon Chemie (Thieme)
Zurück