< Weitere Hilfsstoffe (1) Weitere Hilfsstoffe
Schauminhibitoren
Sie sollen für eine optimale Schaumgestaltung während des Waschvorganges sorgen. Starkes Schaumentwicklung kann zum Überschäumen führen. Dadurch gehen waschaktive Substanzen verloren und die mechanische Bewegung der Textilien wird behindert. Sie lagern sich auf den Schaumlamellen an und mindern damit deren Filmelastizität. Dadurch brechen die Schaumlamellen, die Größe der Schaumblasen verringert sich. Klassische Schaumregulatoren sind Seifen mit 20 bis 22 C-Atomen im Rest R (z.B. Behensäure, mit 21 C-Atomen im Rest R).

Vergrauungsinhibitoren
Aufgrund ihrer ähnlichen Struktur ziehen sie auf die Faser auf und verhindern damit den Kontakt der Faser mit dem sich eventuell wieder absetzenden feindispergierten Schmutz. Da Vergrauungsinhibitoren von der Faserart und der Faserverarbeitung abhängig sind, werden Stoffgemische eingesetzt (z.B. Polyamide für Kunstfasern, Carboxymethylcellulose für Baumwolle).

Seite 1 von 2
Zur Übersicht
Übersicht
Zu: Weitere Hilfsstoffe (2)