Ionenaustauscher - Pentanatriumtriphosphat
Pentanatriumtriphosphat war der wichtigste Komplexbildner von 1950 bis in die 70er Jahre. 
Bei Lösen in Wasser dissoziiert es in ein fünffach negativ geladenes Triphosphat-Anion und Natrium-Kationen. 

Es bindet Erdalkali-Ionen durch Komplexbildung und fungiert somit als Wasserenthärter.
Darüber hinaus wird das negativ geladene Triphosphat-Ion an Faser und Schmutz adsorbiert und verstärkt deren negative Ladung. Dadurch wird die Schmutzablösung von der Faser erleichtert. 
Durch sein gutes Schmutztragevermögen zeichnet sich Pentanatriumtriphosphat noch durch ein gutes Sekundärwaschvermögen aus.
Wegen seines Beitrags zur Eutrophierung stehender und langsam fließender Gewässer wurde weltweit nach Ersatzstoffen gesucht.

Seite 1 von 3
Zur Übersicht
Übersicht
Zu Ionenaustauscher (2)