Alkalien
Um eine möglichst gute Schmutzentfernung zu erhalten, ist ein hoher pH-Wert der Waschflotte notwendig. Der Schmutz und die Textilfaser werden stärker negativ aufgeladen und die elektrostatischen Abstoßungskräfte verstärkt. Um die Alkalität zu erhöhen, wird Soda zugesetzt. Handelsübliche Vollwaschmittel erzielen in der Waschlauge einen pH-Wert von 10-11. Höhere pH-Werte würden Enzyme und Textilfasern zerstören und die Sicherheit der Verbraucher gefährden. Natriumcarbonat unterstützt darüber hinaus die wasserenthärtende Wirkung der Zeolithe durch Ausfällung von Calcium-Ionen aus der Waschlauge. In den 50er Jahren erfolgt durch eine hohe Dosierung die Wasserenthärtung fast ausschließlich durch Natriumcarbonat. Die ausgefällten Erdalkalicarbonate lagern sich jedoch auf der Wäsche ab, daher wurde der Mengenanteil von Natriumcarbonat in Waschmitteln reduziert.
Zur Übersicht
Übersicht