@ARTICLE{KellerSchnell2005,
author = {Berndt Keller and Rainer Schnell},
title = {Sozialstruktur und Problemfelder der Interessenvertretung im öffentlichen Dienst: Eine empirische Untersuchung von Personalräten in West- und Ostdeutschland},
year = {2005},
journal = {Berliner Journal für Soziologie},
volume = {15},
number = {1},
pages = {87--102},
abstract = {Der Beitrag präsentiert im ersten Teil empirische Daten zur Sozialstruktur von Personalräten in Westund Ostdeutschland (unter anderem Größe, Wahlbeteiligung, Zusammensetzung nach Status und Geschlecht). Der zweite Teil behandelt verschiedene Fragen der Interessenvertretung (u.a. ökonomische Rahmenbedingungen, Bereiche der Aktivitäten, Beziehungen zwischen betrieblicher und sektoraler Ebene, Verwaltungsmodernisierung). Entgegen den ursprünglichen Erwartungen bestehen trotz differierender Geschichte und Randbedingungen der Personalräte kaum deutliche Unterschiede zwischen West und Ost in der Zusammensetzung der Personalräte und den berichteten Aktivitäten und Problemfeldern. Nur die bessere Repräsentierung von Frauen sowie die Folgeprobleme des Stellenabbaus sind in den neuen Bundesländern auffällig. Für die Strukturen und Aktivitäten von Personalräten scheinen Faktoren so genannter "Organisationskultur" gegenüber den faktischen Randbedingungen des Handelns daher von untergeordneter Bedeutung.},
url = {http://dx.doi.org/10.1007/s11609-006-0102-5}
}