Veranstaltungen

Kleine Form im Sommersemester 2015

Logo Kleine FormAb dem 29. April bietet die Kleine Form wieder alle 14 Tage mittwochs (im Bibliothekssaal in Essen, jeweils 13.15 bis 14.00 Uhr) einen Blick über den Tellerrand.

Sechs unterschiedliche Vorträge verschaffen neue Einsichten in aquatische Ökologie, Turkistik, physikalische Chemie, Wirtschaftswissenschaften, Bildungswissenschaften sowie Deutsch als Zweit- und Fremdsprache. Unsere Wortwolke vermittelt einen Eindruck der behandelten Themen:

Wortwolke

Das ausführliche Programm ist hier einzusehen. Übrigens werden die Vorträge mitgeschnitten und können später abgerufen werden.

E-Learning Netzwerktag an der UDE

E-Learning an der UDEWie kann E-Learning zur Qualitätsentwicklung von Studium und Lehre beitragen? Wo liegen Chancen und Grenzen von e-gestützten Lehr-Lernformen? Wie sieht der Einsatz von E-Learning an der UDE aus?

Diese Fragen beantworten ProjektpartnerInnen an der UDE beim E-Learning Netzwerktag. Ergänzt werden die Präsentationen durch Diaglogrunden und einen Markt der Möglichkeiten, so dass viel Gelegenheit zum Austausch gegeben ist.

Datum: 16.04.15, 10.00 – 16.30 Uhr

Ort: Gerhard-Mercator-Haus, Campus Duisburg

Mehr Informationen und Link zur Anmeldung im Terminplaner des ZfH

Anmeldeschluss ist der 06.04.2015.

ZIM-Talk: DevOps u. QA in der Praxis

ZIM-TalkAm Freitag, den 27.03., gibt es einen weiteren Vortrag in der Reihe "ZIM-Talk". Diesmal geht es um "DevOps u. QA in der Praxis - Ein Vorgehensmodell mit Foreman, Puppet und Selenium". 

DevOps ist eine Wortkreuzung aus "Development" (Entwicklung) und "Operations" (Betrieb) und bezeichnet die Verwendung agiler Entwicklungsmethoden und Verfahren auch im operativen IT-Betrieb. Die Abkürzung "QA" steht für "Quality assurance" (Qualitätssicherung) und bezeichnet einen weiteren wichtigen Baustein in der zeitnahen Bereitstellung von Software in Zeiten häufiger Updates und Patches.

Der Vortrag geht auf das Zusammenspiel der drei Bereiche Entwicklung, Qualitätssicherung und Betrieb ein. Exemplarisch wird mit den Tools Foreman, Puppet und Selenium gezeigt, wie DevOps und QA praktiziert werden kann.

Die Veranstaltung beginnt um 14:15 Uhr am Campus Duisburg im Raum LE 105. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mehr zum ZIM-Talk.

Das E-Assessment Tool JACK

Im Rahmen des Projekts „Startphase der E-Learning Strategie“ initiiert das Projektteam eine Workshopreihe, in der E-Learning Expert(inn)en der UDE Beispiele ihrer e-basierten Lehr- und Lernszenarien sowie Tools und Dienstleistungen präsentieren. Die Reihe richtet sich an alle Hochschulangehörigen.

Am 25. März 2015 präsentiert Herr Björn Zurmaar vom Ruhr Institute for Software Technology (Paluno), Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, das E-Assessment System JACK. Die Veranstaltung findet um 14:00 Uhr im Bibliothekssaal der Fachbibliothek GW/GSW am Campus Essen statt.

JACK ist ein elektronisches Prüfungs- und Übungssystem, das Aufgaben für Studierende zum Download bereitstellen, Lösungen entgegennehmen, verwalten und beurteilen kann. Es wird seit 2006 an der Universität Duisburg-Essen sowie weiteren Partnerinstitutionen zur Unterstützung von Lehrveranstaltungen eingesetzt.

Anmeldung zum Workshop unter: e-learning@uni-due.de

Vitamine und Workshops: das war der 4. Lange Samstag der Hausarbeiten

Am vergangenen Samstag fand der vierte Lange Samstag der Hausarbeiten statt. Das bereits routinierte Organisationsteam aus Universitätsbibliothek, Schreibwerkstatt und Mentoring der Geisteswissenschaften hatte wieder ein umfangreiches Programm zusammengestellt. Neben Vorträgen und Workshops zur Literatursuche, Textgliederung, Literaturverwaltung und Aufbau der Hausarbeit waren auch wieder Beiträge vom Hochschulsport und vom Akademischen Beratungszentrum zu Pausengestaltung und Zeitmanagement dabei. Zum ersten Mal in diesem Jahr war auch das Forum Mündliche Kommunikation vertreten mit dem Thema "Wie spreche ich Lehrende an? Gut vorbereitet in die Sprechstunde".bunt markieren

  • Die beliebtesten Workshops...
  • - aus dem Angebot der Schreibwerkstatt: "Wie baue ich meine Hausarbeit auf? Von der Mindmap zur Gliederung"
  • - aus dem Angebot des ABZ: "Wie organisiere ich mich und meine Zeit? Strategien zu Motivation und Zeitmanagement"
  • - aus dem Angebot der Bibliothek: "Wie recherchiere ich systematisch? Von Schneeballprinzip und Datenbankrecherche"
  •  

Jeder der rund 150 Teilnehmer konnte an bis zu sechs verschiedenen Workshops teilnehmen. Im Schnitt wurden vier Workshops pro Person belegt.

Die Teilnehmer erhielten für ihre anstehenden Arbeiten Kladden des Duden-Verlages, um Ideen und Gedanken gleich festhalten zu können. Und wer bereits konkrete Fragen zu seinem Text hatte, konnte sich individuell im Schreibraum durch Mitarbeiterinnen der Schreibwerkstatt beraten lassen.

Vitamine für mehr (Hirn-)PowerFür die gesunde Pause lagen im Vorraum der Bibliothek Obst und Gemüse vom Lieferservice Flotte Karotte bereit, und die Techniker-Krankenkasse verteilte bereitwillig frisch gepressten Orangensaft für die Vitamine. Außerdem konnten alle Bibliotheksbesucher ihre Reaktionsfähigkeit an der Lichterwand testen.

Reaktionstraining an der Lichterwand

Anlässlich des Samstags der Hausarbeiten hatte das Studierendenwerk sich bereit erklärt, ausnahmsweise auch in den Semesterferien das Café Rosso zu öffnen - von dieser Verpflegungsmöglichkeit machten auch zahlreiche reguläre Bibliotheksbesucher Gebrauch, so dass sich zeitweise sogar eine Schlange an der Kasse bildete.

Sollten Sie den Hausarbeitentag verpasst haben, können Sie sich natürlich auch direkt in den beteiligten Institutionen beraten lassen, alle bieten Kurse und Sprechzeiten an.

Der nächste Lange Samstag wird übrigens im Sommersemester in Duisburg stattfinden.

Mehr Fotos sehen Sie in unserer Bildergalerie zum 4. Langen Samstag.

Nacht der Bibliotheken 2015

Logo Nacht der BibliothekenZahlreiche (überwiegend Stadt-)Bibliotheken laden am Freitag, den 06.03.2015 ein zur "Nacht der Bibliotheken" in NRW.

Ist Ihre Stadtbibliothek auch dabei? Hier geht's zum Programm.

Poet in Residence: Marion Poschmann

Im Sommersemester 2015 ist Marion Poschmann Poet in Residence. Vom 20. bis 24. April wird sie an der UDE zu Gast sein mit Poetikvorlesungen, Lesungen aus ihrem Buch "Die Sonnenposition" und einer Schreibwerkstatt. Mehr dazu.

Geistersehen und HundenovelleDie vielfach ausgezeichnete Autorin wurde in Essen geboren und lebt heute in Berlin. Ihre Werke sind natürlich auch in der UB zu finden.

Café Rosso mit Sonderöffnung am Samstag

Am Langen Samstag der Hausarbeiten am 28.02. wird das Café Rosso von 11.00 - 14.30 Uhr geöffnet sein. Hier haben also alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich für den Nachmittag zu stärken.

Biergarten Café Rosso

Mehr Infos zum Langen Samstag der Hausarbeiten unter https://www.uni-due.de/hausarbeitentag/

Mercator-Professur 2015: Götz W. Werner

Götz W. Werner, der Gründer und langjährige Geschäftsführer der Drogeriemarktkette dm, übernimmt in diesem Jahr die Mercator-Professur an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

Den ersten Vortrag wird er am 27. April 2015 am Duisburger Campus halten. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich.

Götz W. Werner tritt gemeinsam mit Adrienne Goehler im Buch "1000 € für jeden" für ein bedingungsloses Grundeinkommen ein. Dieses Buch ist mit der Signatur E21 PYK2576 im Bestand der UB zu finden.

Mehr zur Mercator-Professur und zur Anmeldung für die Vorträge: Pressemitteilung der UniversitätAnmeldung

Aufschieberitis bekämpfen am Langen Samstag der Hausarbeiten

Der Abgabetermin für Ihre Hausarbeit ist längst bekannt, Sie haben aber noch nichts zu Papier gebracht? Dann kommen Sie zum Langen Samstag der Hausarbeiten am 28.02.2015 in die Fachbibliothek GW/GSW!

  • Ihr Programm können Sie sich individuell zusammenstellen und so bis zu 6 Workshops besuchen. Hier eine Auswahl der Themen:
  • - Wie finde ich meine Literatur?
  • - Wie baue ich meine Hausarbeit auf?
  • - Wie organisiere ich mich und meine Zeit?
  • - Wie bringe ich Bewegung an den Schreibtisch?



Wer möchte, kann im Schreibraum (Bibliothekssaal) mit Gleichgesinnten die Aufschieberitis bekämpfen und sofort mit dem Schreiben beginnen: Erstellen Sie eine Gliederung, erarbeiten Sie die Einleitung, überarbeiten Sie Ihren Text oder formatieren Sie das Literaturverzeichnis, ...