Zum aktuellen Forschungsstand des fötalen Alkoholsyndroms
Annika Drozella


1. Einleitung
   
1.1 Bearbeitung des Themas
   
1.2 Kurze Vorstellung des AAMR-Konzeptes
   
1.3 Zur Geschichte der Entdeckung des fötalen Alkoholsyndroms
   
1.4 Klärung der Begrifflichkeiten
   
1.5 Die Häufigkeit von FAS und FAE
2. Alkohol und Schwangerschaft
   
2.1 Alkoholkonsum, besonders von Frauen in Deutschland
   
2.2 Alkoholabhängigkeit bei Frauen
   
2.3 Auswirkungen des passiven intrauterinen Alkoholkonsums
   
         2.3.1 Zur Größe von Kindern und Jugendlichen mit FAS /FAE
   
          2.3.2 Auffälligkeiten des Gesichtes bei Kindern und Jugendlichen mit FAS/FAE
   
          2.3.3 Besonderheiten an den Augen
   
          2.3.4 Haut, Handlinien und Haaren
   
          2.3.5 Skelett und Muskulatur
   
          2.3.6 Herzfehler
   
          2.3.7 Fehlbildungen des Urogenitalsystems
   
          2.3.8 Auffälligkeiten am Gehirn
   
2.4 Korrelation zwischen Trinkmenge/ -dauer und dem Ausmaß der Schädigung beim Kind
   
2.5 Zur Diagnosestellung einer Schädigung durch den mütterlichen Alkoholkonsum
3. Über die Fähigkeiten eines Menschen mit FAS oder FAE
   
3.1 Zum schulischen Lernen
   
         3.1.1 Zu Informationsverarbeitungsprozessen bei Menschen mit FAS/FAE
   
          3.1.2 Konzentrationsfähigkeit
   
          3.1.3 Wahrnehmungsstörungen
   
3.2 Kommunikationsfähigkeiten
   
3.3 Zur Hyperaktivität
   
3.4 Über die Emotionen
   
3.5 Suchtgefährdung für Menschen mit FAS/FAE
   
3.6 Risikobereitschaft bei Menschen mit FAS/FAE
   
3.7 Zum Freizeitverhalten
   
3.8 Fähigkeiten zur sozialen Interaktion
   
           3.8.1 Distanzlosigkeit, Verführbarkeit
   
3.9 Zum Wohnen von Erwachsenen mit FAS/FAE
   
3.10 Arbeitsfähigkeit
4. Umwelt eines Menschen mit FAS/FAE
   
4.1 Die Herkunftsfamilie
   
         4.1.1 Einfluß der leiblichen Mutter auf das betroffene Kind
   
          4.1.2 Rolle des leiblichen Vaters eines Kindes mit FAS/FAE
   
4.2 Fremdplazierung
   
4.3 Mögliche Zuschreibungen der Umwelt auf den betroffenen Menschen
5. Leistungsfähigkeit in den verschieden Lebensabschnitten
   
5.1 Besonderheiten in der Säuglings- und Kleinkinderzeit
   
5.2 Besonderheiten im Schul- und Jugendalter
   
5.3 Besonderheiten im Erwachsenenalter
6. Mögliche Unterstützungen für Menschen mit FAS/FAE in den verschiedenenLebensabschnitten
   
6.1 Hilfen für die Säuglings- und Kleinkindzeit
   
6.2 Unterstützung für Schulkinder und Jugendliche
   
6.3 Hilfen für Erwachsene
   
6.4 Hilfen für die Bezugspersonen von Menschen mit FAS/FAE
   
         6.4.1 Elternitiativen in Deutschland
   
         6.4.2 The National Organization on Fetal Alcohol Syndrome (NOFAS)
   
6.5 Prävention des fötalen Alkoholsyndroms und der fötalen Alkoholeffekte
   
         6.5.1 Broschüren
   
         6.5.2 Modellprojekt in Niedersachsen zur primären und sekundären Prävention des FAS/FAE
7. Schlußfolgerungen
8. Literaturliste
   
8.1 Internetadressen
9. Anhang

Education Techniques for Preschool Children wirh FAS/FAE

Education Techniques for Children wirh FAS/FAE

Education Techniques for Junior and Senior High School Students with FAS/FAE

Weiter


Kommentare, Ideen ,Kritiken und persönliche Fragen können Sie zu folg. e-mail schicken

patrick.dubray(at)uni-due.de.
11.03.01