6.2.5.11 Formulierungsalternativen zum Passiv

Um eine Häufung von Passivformen in Texten zu vermeiden, stehen die sogenannten Passiv-Ersatzformen zur Verfügung. Das Passiv kann ersetzt werden durch:

- das unpersönliche Pronomen (Indefinitpronomen) man Beispiele
- Umschreibungen mit den Verben bekommen, erhalten, (ugs. auch) kriegen + Partizip Perfekt (Partizip II),  Beispiele
- eine Konstruktion mit sich lassen + Infinitiv als Alternative zum Passiv mit dem Modalverb können Beispiele
- passivische Funktionsverbgefüge mit erfahren, erhalten, finden, gelangen und kommen Beispiele
- eine Umschreibung mit gehören + Partizip Perfekt (Partizip II) anstelle des Passivs mit dem Modalverb müssen Beispiele
- sein, bleiben, stehen, gehen, geben + zu + Infinitiv anstelle eines mit einem Modalverb umschriebenen Passivs,  Beispiele
- reflexivische Konstruktionen mit unpersönlichem Subjekt,  Beispiele
- durch Verbalableitungen mit den Suffixen -bar, -lich, -fähig.  Beispiele