Stipendien & Förderung

Stipendien für Studierende

Das Konfuzius-Institut-Stipendium 2017

gibt Studierenden aller Fachbereiche sowie zukünftigen ChinesischlehrerInnen die Möglichkeit, ihre Kenntnisse der chinesischen Sprache an einer chinesischen Hochschule ihrer Wahl zu vertiefen. Durch dieses Stipendium können sie wertvolle Auslandserfahrungen sammeln und werden dabei organisatorisch und finanziell unterstützt.

Bewerbungsfristen:

Sie können sich jederzeit für ein Stipendium am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr bewerben. Bitte beachten Sie, dass die Vorbereitung der Bewerbung und Organisation des Auslandsaufenthaltes mindestens ein halbes Jahr in Anspruch nimmt. Ihre Bewerbung sollte jedoch spätestens 2,5 Monate vor Studienbeginn im Ausland im Sekretariat des Konfuzius-Instituts eingehen. (Beginn Wintersemester = erste Septemberwoche, Beginn Sommersemester = erste Märzwoche).

Auf folgende Stipendien können sie sich am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr bewerben

Merkblatt zur Stipendienbewerbung am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr

Informationen und Tipps zur Stipendienbewerbung

Auswahl der Universitäten und Hochschulen für das KI-Stipendium 2017  (unter Host Institutes)

Bewerben können sich Studierende, die an Chinesischkursen des Konfuzius-Instituts teilgenommen haben, bei den „Chinese Bridge“-Sprachwettbewerben gewonnen haben oder ausgezeichnete Leistungen bei den international anerkannten Sprachtests für Chinesisch (HSK, HSKK, BCT) am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr vorweisen können.

Bewerbungsschritte
1. Um sich zu bewerben, gehen Sie auf die Internetseite: http://cis.chinese.cn
2. Erstellen Sie einen eigenen Account
3. Füllen das Bewerbungsformular lückenlos aus
4. Über Ihren Account können Sie den Bewerbungsprozess sowie die Ergebnisse einsehen bzw. verfolgen.

Unterstützung in Duisburg
Am Konfuzius-Institut Metropole Ruhr in Duisburg können Sie nicht nur an Chinesisch-Sprachkursen und an der Vorauswahl des internationalen „Chinese Bridge“-Wettbewerbs teilnehmen, sondern auch die für das Stipendium wichtigen Sprachprüfungen (HSK, HSKK) ablegen. Dazu bietet das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr auch spezielle HSK-Vorbereitungskurse an.

Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr in Duisburg unterstützt Sie außerdem bei Bedarf mit fachkundiger Beratung zur Antragstellung und der Vorbereitung des China-Aufenthaltes.

Bitte wenden Sie sich bei Bedarf per Email an Frau Prof. Dr. LIU Liang.
liu.liang@whu.edu.cn oder liang.liu@uni-due.de

Der Termin für das Vorbereitungstreffen für die zukünftigen Stipendiaten wird rechtzeitig bekanntgegeben.
 

Erfahrungsberichte unserer Stipendiaten

Erfahrungsberichte 2015-2016

Erfahrungsberichte 2014-2015

Erfahrungsberichte 2013-2014

 

Studien- und Stipendienmöglichkeiten an der Wuhan Universität

Informationen zum Bewerbungsverfahren für das Konfuzius-Stipendium an der Wuhan Universität in 2017 finden Sie hier:

Infoblatt Englisch: Confucius Institute Scholarship of Wuhan University Application Procedure
Infoblatt Chinesisch: Informationen zum Bewerbungsverfahren Wuhan Universität

Nähere Informationen zu den zahlreichen Studien- und Stipendienmöglichkeiten unserer Partneruniversität finden Sie hier:

College of Foreign Students Education

 

Studien- und Stipendienmöglichkeiten weiterer Universitäten

Die folgenden Gastuniversitäten vergeben Konfuzius-Institut-Stipendien: 

Yunnan Normal University
Weiterführende Informationen zum Bewerbungsverfahren auf Englisch finden Sie hier:
Application Procedure at Yunnan Normal University

Weiterführende Informationen zum Bewerbungsverfahren auf Chinesisch finden Sie hier:
Application Procedure Yunnan Normal University_CN

Liaoning University
Weiterführende Informationen zum Bewerbungsverfahren auf Englisch und Chinesisch finden Sie hier:
Application Procedure Liaoning University

Shandong University
Englischsprachige Webseite für weiterführende Informationen:
www.istudy.sdu.edu.cn/en/?c=index

Informationen zum Bewerbungsverfahren auf Chinesisch finden Sie hier: 
Scholarship Shandong University

 

Stipendien über DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst

Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) ist eine große Förderorganisation für den internationalen Austausch von Studierenden und Wissenschaftlern. Seit seiner Gründung im Jahr 1925 hat der DAAD über 1,5 Millionen Akademiker im In- und Ausland unterstützt. Er wird als Verein von den deutschen Hochschulen und Studierendenschaften getragen. Infos zu Stipendienmöglichkeiten in China finden Sie hier:

DAAD Deutscher Akademischer Austauschdienst

 

Stipendienprogramm der Studienstiftung des deutschen Volkes

Das China-Stipendien-Programm der Studienstiftung des deutschen Volkes und der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung vergibt für eine Förderung ab September 2018 10 Stipendien für einen Sprach-, Studien- und Praktikumsaufenthalt in der Volksrepublik China. Die aktuelle Bewerbungsfrist endet am 30. April 2017.

Das China-Stipendien-Programm richtet sich speziell an Nicht-Sinologen mit Interesse an der Volksrepublik China und bietet ihnen die Möglichkeit, fundierte Kenntnisse der chinesischen Sprache und Gesellschaft sowie Universitäts- und Forschungslandschaft zu erwerben. Im Rahmen von selbst organisierten Praktika können die Stipendiatinnen und Stipendiaten erste Arbeitserfahrung in China sammeln. Neben der finanziellen Förderung in China selbst beinhaltet die Aufnahme in das Programm eine intensive sprachliche Vorbereitung in Deutschland durch zwei jeweils dreiwöchige Sprachkurse, die im August 2017 und März 2018 an der Universität Trier stattfinden. Nach ihrer Rückkehr aus China werden die Teilnehmer weiter durch die Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert.

Weitere Informationen über das Stipendienprogramm finden sie in dem aktuellen Flyer oder auch auf der Website der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Angebote für Schülerinnen und Schüler

Schüler Summer Camp

Jedes Jahr organisiert der Dachverband der Konfuzius-Institute Summer Camps für Schüler in China. Bewerben können sich Schüler ab der Mittelstufe. Die Reise dauert im Allgemeinen zwei Wochen und führt die Teilnehmer unter einer bestimmten Themenstellung an verschiedene Orte in China. Voraussetzung für eine erfolgreiche Bewerbung sind grundlegende Chinesischkenntnisse.

 

Aktuelle Informationen

Summer Camp 2016

Das Konfuzius-Institut Metropole Ruhr vergibt in diesem Jahr fünf Plätze für das Summer Camp 2016!

Die Anmeldefrist ist der 20. April 2016!

Das Summer Camp findet zwischen dem  17. und 30. Juli statt. Es führt Sie in die Städte Beijing, Hefei und Shanghai! Die Organisation übernimmt das Chinesische Zentrum des Konfuzius-Instituts Hannover.

Folgend finden Sie Informationen zu den Teilnahmebedingungen, den Kosten, der Kostenübernahme sowie alle nötigen Anmeldeformulare:

Allgemeine Informationen

Bewerbungsformular

Einverständniserklärung

Hinweise zum Umgang mit persönlichen Daten

Bitte geben Sie Ihre Anmeldeformulare vollständig und ausgefüllt im Konfuzius-Institut Metropole Ruhr in Duisburg ab. Von dort werden die Unterlagen nach Hannover weitergeleitet!

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof. Dr. LIU Liang,

Frau Prof. Dr. Liu Liang - Direktorium
Konfuzius-Institut Metropole Ruhr
Bismarckstr. 120 (Tec-Center)
47057 Duisburg 

Email: liu.liang@whu.edu.cn
Tel.:    0203-306-3133
Fax:    0203-306-3135

Lehrerfortbildung

Jedes Jahr bietet das Büro für chinesische Sprache (Hanban) in Beijing Fortbildungen für Chinesischlehrer an. Die Kursgebühren, Kosten für Lehrmaterial und Unterkunft in China werden im Allgemeinen von Hanban übernommen.

Informationen und Formulare 2017

Folgend finden Sie weiterführende Informationen zu dem Programm sowie alle nötigen Anmeldeformulare für das Kalenderjahr 2017:

Overseas Chinese Teachers’ Training Program in China

Anmeldeformular

Antragsformular

Fördermöglichkeit für Wissenschaftler

China Study Plan

Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler aus dem Bereich der Geistes- und Gesellschaftswissenschaften können unter bestimmten Voraussetzungen nach dem „China Study Plan“ eine Förderung des Konfuzius-Instituts erhalten.

Die Fördermöglichkeiten umfassen u.a.:

  • Übernahme der Studiengebühren
  • Übernahme von Versicherungsbeiträgen
  • finanzielle Beihilfen für Unterkunft und Lebenserhaltungskosten
  • Reisebeihilfen für Studien- und Forschungsaufenthalte in China
  • finanzielle Beihilfen für Konferenzteilnahmen
  • finanzielle Beihilfen für Publikationsvorhaben zu China bezogenen Themen

Hervorragende Chinesischkenntnisse sind Voraussetzung für eine Bewerbung.

Grundsätzlich bietet der China Study Plan sechs verschiedene Fördermöglichkeiten für Doktoranden und Nachwuchswissenschaftler.

Für nähere Informationen klicken Sie hier oder kontaktieren Sie bitte unter Angabe des geplanten Vorhabens das Sekretariat, Frau Urban.