Emanuel Geibel

 

 

                          Den Dichtern.

                                      1849.

 

5   Ihr Sänger, denen auf die Brauen
Einst süßer Thau des Himmels fiel,
Daß ihr im dunkeln Heut zu schauen
Vermögt der Zukunft Farbenspiel,
Auf, jetzt gedenkt, wie euch gegeben
10   Ein Heilsamt aller Sühnung voll,
Und laßt das Lied erhab'ner schweben,
Als dieser Tage Lieb' und Groll.

Zum wüsten Kampf nicht, der die Stufen
Noch blind umtobt mit Schwert und Brand,
15   Zur Tempelwacht seid ihr berufen,
Und auf den Höhn ist euer Stand.
Wenn alle schwanken, trutzen, zagen
Beim jähen Wetterschlag der Zeit,
Sollt ihr in freier Seele tragen
20   Das Maß und die Gerechtigkeit.

Die heil'gen Schätze sollt ihr hüten,
Die fromm die Väter aufgehäuft,
Des Herzens keusche Wunderblüten,
Den Glauben, der von Frieden träuft;
25   Ihr sollt durch diese Zeit von Eisen
Forttragen im gediegnen Wort
[164] Als hochbegnadigte Templeisen
Der Schönheit Licht, des Geistes Hort.

Nicht dürft ihr euch vor Thronen beugen,
30   Noch knieen wo der Pöbel kniet,
Die ew'ge Wahrheit braucht der Zeugen,
Und Opferfeuer sei das Lied,
Daß wenn dereinst nach Sturm und Fluten
Erscheint des Friedensbogens Tag,
35   Das Volk an euern reinen Gluten
Der Freiheit Fackel zünden mag.

Hinweg drum mit des Grimmes Falten,
Mit Schellenklang und Brunst und Lug!
Wie mag der Arm die Wage halten,
40   Der mit dem Schwert den Bruder schlug?
Wie mag den Kelch des Segens spenden
Wer selbst am Mahl der Sünde zecht?
Rein sollt ihr sein an Herz und Händen,
Ihr seid ein priesterlich Geschlecht.
45    
Und will euch schier die Kraft versiegen,
Und schwankt euch in der Brust das Herz:
Gebete, die zum Himmel fliegen,
Ziehn Feuerzungen niederwärts;
Und aus der Schöpfung heil'gem Leben,
50   Aus ihrer ewig heitern Ruh
[165] Strömt mit geheimnißvollem Weben
Verjüngung euch und Klarheit zu.

Geht hin zum Meer in Abendgluten,
Geht hin zum Wald und rüstet euch!
55   Der Geist schwebt heut noch auf den Fluten,
Noch heute flammt's im Dorngesträuch;
Da wird in ahnungsvollem Segen
Der Herr euch nah sein, nah und hold,
Und wird euch auf die Lippen legen
  Was ihr dem Volk verkünden sollt.

 

 

 

 

Erstdruck und Druckvorlage

Deutscher Musen-Almanach für das Jahr 1851. Herausgegeben von O. F. Gruppe. Berlin: G. Reimer o. J., S. 163-165. [PDF]

Die Textwiedergabe erfolgt nach dem ersten Druck (Editionsrichtlinien).

Entstanden: Sommer 1849.

 

 

Bibliographie der Almanache

 

Aufgenommen in

 

Kommentierte und kritische Ausgabe

 

 

Literatur

Berg, Wolfgang: Der poetische Verlag der J. G. Cotta'schen Buchhandlung unter Georg von Cotta (1833 – 1863). Ein Beitrag zur Geschichte der deutschen Literatur in den Jahren nach Goethes Tod. In: Archiv für die Geschichte des Buchwesens 2 (1960), S. 609-715.   –   Zu Geibel vgl. S. 671-676.

Brandmeyer, Rudolf: Poetologische Lyrik. In: Handbuch Lyrik. Theorie, Analyse, Geschichte. Hrsg. von Dieter Lamping. Stuttgart u.a. 2011, S. 157-162.

Breuer, Dieter: Der Münchner Dichterkreis und seine Anthologien. In: Handbuch der Literatur in Bayern. Vom Frühmittelalter bis zur Gegenwart. Geschichte und Interpretationen. Hrsg. von Albrecht Weber. Regensburg 1987, S. 301-313.

Bucher, Max u.a. (Hrsg.): Realismus und Gründerzeit. Manifeste und Dokumente zur deutschen Literatur 1848 – 1880. 2 Bde. Stuttgart 1981.

Denkler, Horst: Zwischen Julirevolution (1830) und Märzrevolution (1848/49). In: Geschichte der politischen Lyrik in Deutschland. Hrsg. von Walter Hinderer. Würzburg 2007, S. 191-223.

Druvius, Ute: Propreußische Propaganda. Zu Emanuel Geibels Herrscherlob An König Wilhelm. In: Gedichte und Interpretationen. Bd. 4: Vom Biedermeier zum Bügerlichen Realismus. Hrsg. von Günter Häntzschel. Stuttgart 1984 (= Universal-Bibliothek, 7893), S. 346-356.

Fohrmann, Jürgen: Lyrik. In: Bürgerlicher Realismus und Gründerzeit 1848 – 1890. Hrsg. von Edward McInnes u.a. München u.a. 1996 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bd. 6), S. 394-461.

Folgner, Markus: Loyalität und Liberalismus. Die politische Lyrik Emanuel Geibels 1840 bis 1847/48. Diss. (masch.) Leipzig 1989.

Frank, Horst J.: Literatur in Schleswig-Holstein. Bd. 3: 19. Jahrhundert. Teil 1: Im Gesamtstaat. Neumünster 2004.   –   Kap. 13: Vergänglicher Ruhm: Emanuel Geibel (S. 404-432).

Fügen, Hans N.: Dichtung in der bürgerlichen Gesellschaft. 6 literatursoziologische Studien. Bonn 1972 (= Bouvier disputanda, 2).



Geibel, Emanuel: König Dichter. In: Deutscher Musenalmanach für das Jahr 1837. Herausgegeben von Adalbert von Chamisso. Achter Jahrgang. Leipzig: Weidmann'sche Buchhandlung o. J., S. 201-202. [PDF]

Geibel, Emanuel: Gedichte. Berlin: Duncker 1840.   –   100. Aufl. 1884.

Geibel, Emanuel: An Georg Herwegh. In: F. M. Franzén: Der Rabulist und der Landprediger. Gespräch in der Sakristei über Ja und Nein der Gegenwart in Kirche und Staat. [zusammen mit] Emanuel Geibel an den Verfasser der "Gedichte eines Lebendigen". Lübeck: von Rohden'sche Buchhandlung 1842, S. 90-92. [PDF]

Geibel, Emanuel: An Clara Kugler. In: Emanuel Geibel: Gedichte. 6. Aufl. Berlin: Duncker 1847, S. [III-VI]. [PDF]

Geibel, Emanuel: Juniuslieder. Stuttgart u. Tübingen: Cotta 1848.
URL: https://archive.org/details/juniuslieder01geibgoog
URL: http://catalog.hathitrust.org/Record/006637946

Geibel, Emanuel: Den Dichtern. 1849. In: Deutscher Musen-Almanach für das Jahr 1851. Herausgegeben von O. F. Gruppe. Berlin: Reimer o. J., S. 163-165. [PDF]

Geibel, Emanuel: Vorwort. In: Gedichte von Hermann Lingg herausgegeben durch Emanuel Geibel. Stuttgart u. Tübingen: Cotta 1854.
URL: http://reader.digitale-sammlungen.de/resolve/display/bsb10125647.html
URL: http://catalog.hathitrust.org/Record/009245125
Hier: S. III-IV. [PDF]

Geibel, Emanuel: Neue Gedichte. Stuttgart u. Augsburg: Cotta 1856.
URL: http://reader.digitale-sammlungen.de/resolve/display/bsb10108556.html
S. 216: Das ist des Lyrikers Kunst ... [PDF]

Geibel, Emanuel (Hrsg.): Ein Münchner Dichterbuch. Stuttgart: Kröner 1862.
URL: http://reader.digitale-sammlungen.de/resolve/display/bsb10108563.html
URL: http://catalog.hathitrust.org/Record/011619599

Geibel, Emanuel / Leuthold, Heinrich: Fünf Bücher französischer Lyrik: Vom Zeitalter der Revolution bis auf unsere Tage in Uebersetzungen. Stuttgart: Cotta 1862.
URL: https://archive.org/details/fnfbcherfranzsi00leutgoog
URL: http://catalog.hathitrust.org/Record/006507666

Petzet, Erich (Hrsg.): Der Briefwechsel von Emanuel Geibel und Paul Heyse. München: Lehmann 1922.
URL: https://archive.org/details/derbriefwechselv00geibuoft

Hillenbrand, Rainer (Hrsg.): Franz Kuglers Briefe an Emanuel Geibel. Frankfurt a.M. u.a.: Lang 2001.

Jacob, Herbert (Bearb.): Deutsches Schriftstellerlexikon 1830 – 1880. Bd. G. Berlin: Akademie Verlag 2000.   –   S. 78-97: Art. Geibel.



Göhler, Christine: Emanuel Geibel. Ein Lebensbild in Selbstzeugnissen und Berichten seiner Freunde. Schellhorn 1992.

Grätz, Katharina: Musealer Historismus. Die Gegenwart des Vergangenen bei Stifter, Keller und Raabe. Heidelberg 2006 (= Beiträge zur neueren Literaturgeschichte, 225).

Gymnich, Marion / Müller-Zettelmann, Eva: Metalyrik: Gattungsspezifische Besonderheiten, Formenspektrum und zentrale Funktionen. In: Metaisierung in Literatur und anderen Medien. Theoretische Grundlagen – Historische Perspektiven – Metagattungen – Funktionen. Hrsg. von Janine Hauthal u.a. Berlin u.a. 2007 (= spectrum Literaturwissenschaft / spectrum Literature, 12), S. 65-91.

Häntzschel, Günter: Die deutschsprachigen Lyrikanthologien 1840 bis 1914. Sozialgeschichte der Lyrik des 19. Jahrhunderts. Wiesbaden 1997 (= Buchwissenschaftliche Beiträge aus dem Deutschen Bucharchiv München, 58).   –   Geibel passim (Register).

Heyse, Paul (Hrsg.): Neues Münchner Dichterbuch. Stuttgart 1882. [PDF]   –   Mit sechs Gedichten von Geibel ("Elegien").

Hinck, Walter: Epigonendichtung und Nationalidee. Zur Lyrik Emanuel Geibels. In: Ders., Von Heine zu Brecht. Lyrik im Geschichtsprozeß. Frankfurt a.M. 1978 (= suhrkamp taschenbuch, 481), S. 60-82.

Hinck, Walter (Hrsg.): Schläft ein Lied in allen Dingen. Das Gedicht als Spiegel des Dichters. Poetische Manifeste von Walther von der Vogelweide bis zur Gegenwart. Frankfurt a.M. 1985.

Hinck, Walter: Magie und Tagtraum. Das Selbstbild des Dichters in der deutschen Lyrik. Frankfurt a.M. u.a. 1994.

Hohendahl, Peter U.: Vom Nachmärz bis zur Reichsgründung. In: Geschichte der politischen Lyrik in Deutschland. Hrsg. von Walter Hinderer. Würzburg 2007, S. 225-247.

Kaiser, Herbert: Die ästhetische einheit der lyrik Geibels. In: Wirkendes Wort 27 (1977), S. 244-257.

Killy, Walther: Wandlungen des lyrischen Bildes. 8., neu bearb. Aufl., mit einem Vorwort von Dieter Lamping. Göttingen 1998 (= Kleine Reihe V & R, 4008).

Leimbach, Carl: Emanuel Geibel. Eine Biographie. Hamburg 2012.   –   Nachdruck der Original-Ausgabe 1894.

Link, Jürgen: Was heißt: 'Es hat sich nichts geändert'? Ein Reproduktionsmodell literarischer Evolution mit Blick auf Geibel. In: Epochenschwellen und Epochenstrukturen im Diskurs der Literatur- und Sprachhistorie. Hrsg. von Hans Ulrich Gumbrecht u.a. Frankfurt a.M. 1985 (= suhrkamp taschenbuch wissenschaft, 486), S. 234-250.

Martini, Fritz: Deutsche Literatur im bürgerlichen Realismus 1848 – 1898. 3. Aufl. Stuttgart 1974.   –   Vgl. S. 262-265, 271-272, 320-324.

Meyer-Sickendiek, Burkhard: Die Ästhetik der Epigonalität. Theorie und Praxis wiederholenden Schreibens im 19. Jahrhundert. Immermann – Keller – Stifter – Nietzsche. Tübingen u.a. 2001.

Neuhaus, Stefan: Revision des literarischen Kanons. Göttingen 2002.

Paefgen, Elisabeth K.: Uhland – Goethe – Geibel. Anmerkungen zur lyrischen Kanonentwicklung im "Echtermeyer" des 19. Jahrhunderts. Volkstümlichkeit – Klassik – Nationales. In: Literaturdidaktik – Lektürekanon – Literaturunterricht. Hrsg. von Detlef C. Kochan Amsterdam 1990 (= Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik, 30), S. 251-287.

Peitsch, Helmut: Art. Engagement / Tendenz / Parteilichkeit. In: Ästhetische Grundbegriffe. Bd. 2. Stuttgart u.a. 2001, S. 178-222.

Plett, Bettina: Die Emanuel-Geibel-Situation und die Theodor-Fontane-Situation. Anmerkungen zu Stellung und Selbstverständnis zweier Schriftsteller im 19. Jahrhundert. In: Theodor Fontane im literarischen Leben seiner Zeit. Beiträge zur Fontane-Konferenz vom 17. bis 20. Juni 1986 in Potsdam. Berlin 1987 (= Beiträge aus der Deutschen Staatsbibliothek, 6), S. 466-495.

Plumpe, Gerhard (Hrsg.): Theorie des bürgerlichen Realismus. Eine Textsammlung. Bibliographisch erg. Ausgabe. Stuttgart 1997 (= Universal-Bibliothek, 8277).

Ruprecht, Dorothea: Untersuchungen zum Lyrikverständnis in Kunsttheorie, Literarhistorie und Literaturkritik zwischen 1830 und 1860. Göttingen 1987 (= Palaestra, 281).

Scherer, Wilhelm: Rede auf Geibel. In: Deutsche Rundschau. Bd. 40, 1884, Juli, S. 36-45. [PDF]

Schlaffer, Heinz: Das Dichtergedicht im 19. Jahrhundert. Topos und Ideologie. In: Jahrbuch der Deutschen Schillergesellschaft 10 (1966), S. 297-335.

Schofield, Benedict: "Die Willkür der alten Romantik". The Romantic Legacy in Gustav Freytag's Literary Works and Theory. In: Realism and Romanticism in German Literature / Realismus und Romantik in der deutschsprachigen Literatur. Bielefeld 2013, S. 125-148.

Schulz, Michael P. (Hrsg.): Wären meine Lieder Perlen. Das Lübecker Geibel-Projekt. Lübeck 2008.

Selbmann, Rolf: Dichterberuf. Zum Selbstverständnis des Schriftstellers von der Aufklärung bis zur Gegenwart. Darmstadt 1994.   –   S. 130-132: "König Dichter".

Sengle, Friedrich: Biedermeierzeit. Deutsche Literatur im Spannungsfeld zwischen Restauration und Revolution 1815 – 1848. Bd. 2: Die Formenwelt. Stuttgart 1972.   –   Geibel passim (Register).

Strobel, Sibylle: Eine Gemeinschaft von Individuen. Personale, soziale und kollektive Identität im neunzehnten Jahrhundert am Beispiel protestantischer Intellektueller. Diss. Erlangen-Nürnberg 1996.

Verweyen, Theodor / Witting, Gunther: Emanuel Geibel: 'Dichterfürst' und 'Fürstenknecht'. In: Verehrung, Kult, Distanz. Vom Umgang mit dem Dichter im 19. Jahrhundert. Hrsg. von Wolfgang Braungart. Tübingen 2004 (= Untersuchungen zur deutschen Literaturgeschichte, 120), S. 219-242.

Völker, Ludwig: Bürgerlicher Realismus. In: Geschichte der deutschen Lyrik vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Hrsg. von Walter Hinderer. 2. Aufl. Würzburg 2001, S. 340-370.   –   Vgl. S. 354-357.

Werner, Renate: "Wir von Gottes Gnaden, gegen die durch Pöbels Gunst". Ästhetik und Literaturpolitik im 'Münchner Dichterkreis'. In: Nationale Mythen und Symbole in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Strukturen und Funktionen von Konzepten nationaler Identität. Hrsg. von Jürgen Link u.a. Stuttgart 1991 (= Sprache und Geschichte, 16), S. 172-198.

Werner, Renate: "Und was er singt, ist wie die Weltgeschichte". Über Emanuel Geibel und den Münchner Dichterkreis. In: Dichter und ihre Nation. Hrsg. von Helmut Scheuer. Frankfurt a.M. 1993 (= suhrkamp taschenbuch, 2117), S. 273-289.

Werner, Renate: Ästhetische Kunstauffassung am Beispiel des "Münchner Dichterkreises". In: Bürgerlicher Realismus und Gründerzeit 1848 – 1890. Hrsg. von Edward McInnes u.a. München u.a. 1996 (= Hansers Sozialgeschichte der deutschen Literatur vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart, Bd. 6), S. 308-342.

Werner, Renate: Gesellschaft der Krokodile. In: Handbuch literarisch-kultureller Vereine, Gruppen und Bünde 1825 – 1933. Hrsg. von Wulf Wülfing u.a. Stuttgart u.a. 1998 (= Repertorien zur deutschen Literaturgeschichte, 18), S. 155-161.

Werner, Renate: Münchner Dichterkreis. In: Handbuch literarisch-kultureller Vereine, Gruppen und Bünde 1825 – 1933. Hrsg. von Wulf Wülfing u.a. Stuttgart u.a. 1998 (= Repertorien zur deutschen Literaturgeschichte, 18), S. 343-348.

 

 

Edition
Lyriktheorie » R. Brandmeyer