RSS-Beitrag

begleitendes Bild

08.08.2018 - 15:06:51

BMBF Innovationsforum

BMBF-Plattform für den Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft erfolgreich an der UDE gestartet

Am 5. und 6. Juli trafen sich UnternehmerInnen und WissenschaftlerInnen an der UDE, um gemeinsam über konkrete Innovationsthemen zu diskutieren. Das vom BMBF geförderte Veranstaltungsformat bietet kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit, Expertise und Ratschläge von MitstreiterInnen und WissenschaftlerInnen für eigene Ideen und Innovationsgedanken nutzbar zu machen, als auch Kontakte für zukünftige Vorhaben zu knüpfen. Mit dem Innovationsforum „Innovation Interaktiv!“ ist somit eine neuartige Plattform für den KMU-gerechten Austausch zwischen Wirtschaft und Wissenschaft entstanden. MitarbeiterInnen und Mitglieder des Zentrums für Logistik und Verkehr (ZLV) waren zahlreich vertreten.


Das vom BMBF geförderte Innovationsforum „INNOVATION INTERAKTIV!“, das am 5. und 6. Juli 2018 von der COREEN R&D GmbH aus Berlin in Kooperation mit dem Science Support Centre (SSC) der Universität Duisburg-Essen (UDE) durchgeführt wurde, bewies sich als eine ideale Plattform für den Austausch von KMU mit der Wissenschaft. Bei der zweitägigen Innovationskonferenz in Essen hatten KMU Gelegenheit, eine Vielzahl unterschiedlicher Innovationsthemen einzubringen. In sechzehn verschiedenen Innovations-Sessions von Themen wie Digitalisierung, über Automatisierung in der Produktion, Innovationen in Kreislaufwirtschaft und Logistik, Trends bei Material- und Oberflächentechnologie oder Ideenmanagement bis hin zu innovative Produktentwicklung tauschten die TeilnehmerInnen Fragen und Antworten aus und tüftelten im Rahmen einzelner Fallbeispiele intensiv an Lösungsansätzen.

Plattform ohne Konkurrenzgedanken

Nicht nur ExpertInnen aus der Wissenschaft und Forschung, sondern ebenso TeilnehmerInnen aus anderen Unternehmen brachten konstruktive Vorschläge in die Diskussionen ein und verhalfen so zu neuen Betrachtungsweisen der Fragestellungen. Bei der abschließenden Evaluation des Events stellten die teilnehmenden KMU-GeschäftsführerInnen genau diesen Aspekt in den Mittelpunkt: Sie sahen den wesentlichen Nutzen der Konferenz darin, sich frei und ohne Konkurrenzgedanken mit WissenschaftlerInnen und anderen UnternehmerInnen verschiedenster Branchen zu den für sie relevanten Themen auszutauschen und Ideen für das eigene Geschäft entwickeln zu können.
Projektleiter des Innovationsforums „Innovation Interaktiv!“ Carsten Becker von der COREEN R&D GmbH sieht das Forum als Ausganspunkt für eine Reihe weiterer Forenveranstaltungen in der Zukunft: „Das Forum zeigt, dass der angestrebte neue Ansatz, bei dem sich Unternehmen untereinander und mit Wissenschaftlern und Experten themen- und branchenübergreifend austauschen und Ideen für das eigene Geschäft hervorbringen, funktioniert. Alle Teilnehmer des Forums sind sich einig, dass dieser Ansatz nun verstetigt werden sollte. Das Innovationsforum ist also der Auftakt für weitere Aktivitäten in der Zukunft – zusammen mit Wirtschaft und Wissenschaft.“

UDE stärkt Forschungstransfer

Prorektorin für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Wissenstransfer der Universität Duisburg-Essen Dagmar Führer-Sakel eröffnete die Veranstaltung am Campus Essen. Im Namen der UDE begrüßte sie die Zusammenarbeit mit WirtschaftsvertreterInnen ausdrücklich, um bestehende und zukünftige Kooperationen über die Grenzen der Universität hinaus zu stärken. Dabei nannte sie den EffizienzCluster LogistikRuhr als eines der bereits erfolgreichen Leuchtturmprojekte für den wissenschaftlichen Transfer der UDE in die Wirtschaft, aus dem u.a. Kooperationsplattformen des ZLV entstanden: 2012 die Wissenschafts- und Wirtschaftsplattform DIALOGistik Duisburg e.V. als Facilitator für nachhaltiges Wirtschaften, Innovationsmanagement, Qualifizierung und Logistikeffizienz und 2017 die startport GmbH durch die duisport Gruppe als ein Business Incubator und Accelerator im Kontext Industrie & Logistik 4.0 mit Sitz am Duisburger Innenhafen.
Neben dem ZLV-Vorstandsvorsitzenden Bernd Noche und ZLV-Geschäftsführer Klaus Krumme sowie Vorstandsmitglied Ani Melkonyan, waren auch weitere ZLV-Mitglieder sowie MitarbeiterInnen der Geschäftsstelle des Zentrums an der Veranstaltung involviert und unterstützten die Veranstalter, insbesondere das Science Support Centre (SSC) der UDE bei der Entwicklung des neuen Veranstaltungsformats. Das SSC fördert u.a. den Forschungstransfer der UDE in Wirtschaft, Industrie, Organisationen und Öffentlichkeit und nimmt hierbei eine zentrale Schnittstellenfunktion ein.

Fotos der Veranstaltung:

UDE-Prorektorin Dagmar Führer-Sakel eröffnet die Veranstaltung (Copyright COREEN GmbH):
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/innovation_interaktiv_-_f%C3%BChrer-sakel.jpg

ZLV-Geschäftsführer Klaus Krumme moderiert die Veranstaltung (Copyright COREEN GmbH):
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/innovation_interaktiv_-_moderation_klaus_krumme__zlv_.jpg

Einblick in eine Gruppensession zum Thema „Unternehmensentwicklung und neue Geschäftsmodelle“ (Copyright COREEN GmbH):
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/innovation_interaktiv_-_gruppensession.jpg

Der Austausch zwischen den TeilnehmerInnen fand insbesondere zwischen den Sessions statt (Copyright COREEN GmbH):
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/innovation_interaktiv_-_meetingpoint.jpg

Die TeilnehmerInnen des ersten Tages auf einen Blick (Copyright COREEN GmbH):
https://www.uni-due.de/imperia/md/images/zlv/innovation_interaktiv_-_gruppenfoto.jpg