CENIDE

CENIDE ist eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung, die den Profilschwerpunkt „Nanowissenschaften“ der UDE vertritt. Das Know-how von 71 Arbeitsgruppen verteilt sich auf fünf Forschungsschwerpunkte.

Für die künftige Energieversorgung trifft im eigens eingeworbenen NETZ-Forschungsgebäude die Expertise von Chemikern, Physikern und Ingenieuren aufeinander.

Das Analysezentrum ICAN mit seinem einzigartigen Gerätepark steht internen wie externen Nutzern offen.

© Gökce Group/UDE

UDE: 5. RUHR-Symposium mit Daimler und Bugatti

Materialien für den 3D-Druck

Der 3D-Druck („additive Fertigung“) ist in der Serienproduktion von Bauteilen angekommen – vor allem die laserbasierten Technologien, seien es selektives Lasersintern oder Laserschmelzen. Es müssen aber auch funktionale Werkstoffe entwickelt werden. Sie stehen am 10. Oktober im Mittelpunkt des 5. RUHR-Symposium an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Veranstaltungsort ist das Fraunhofer-inHaus-Zentrum am Duisburger Campus.

mehr

Syntheseanlage im NETZ © CENIDE

UDE: Verlängerung DFG-Forschungsgruppe

Nanopartikel nach Maß

Ob Medizinische Diagnostik, Batteriespeicher, Elektrokatalyse oder druckbare Elektronik: Funktionsmaterialien aus anorganischen Nanopartikeln haben ein großes Anwendungspotential. Allerdings nur dann, wenn die Herstellungsverfahren ausreichend verstanden sind und sich zudem skalieren lassen. Seit 2015 forscht die Forschungsgruppe FOR 2284 von Prof. Christof Schulz an der Universität Duisburg-Essen (UDE) daran, systematische Designregeln zu entwickeln, um damit komplexe Nanopartikel gezielt in der Gasphase herstellen zu können. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert dieses Vorhaben nun für weitere drei Jahre.

mehr

Weitere News

19.09.2018

CENIDE Best Paper Award 2018

Unsere Besten gesucht

19.09.2018

Neues Forschungsprojekt zur Filtertechnik

Der Realitätscheck: Wie schnell altern Filter?

17.09.2018

UDE/MHH-Projekt: Neue Hoffnung, wenn Antibiotika versagen

Mit Nano-Lenkraketen Keime töten

12.09.2018

23. Juniorprofessuren mit Tenture Track

Nachwuchstalente binden

12.09.2018

Wundermaterial ermöglicht ungeahnte Taktraten

Elektronik von morgen ist aus Graphen