CENIDE

CENIDE ist eine Zentrale Wissenschaftliche Einrichtung, die den Profilschwerpunkt „Nanowissenschaften“ der UDE vertritt. Das Know-how von mehr als 60 Arbeitsgruppen verteilt sich auf fünf Forschungsschwerpunkte.

Für die künftige Energieversorgung trifft im eigens eingeworbenen NETZ-Forschungsgebäude die Expertise von Chemikern, Physikern und Ingenieuren aufeinander.

Das Analysezentrum ICAN mit seinem einzigartigen Gerätepark steht internen wie externen Nutzern offen.

NRW-Rückkehrer entscheidet sich für die UDE
(c) UDE/Samer Suleiman

Programm für Spitzenforscher

NRW-Rückkehrer entscheidet sich für die UDE

Er ist ein herausragender Wissenschaftler, der schon in Genf und Würzburg geforscht hat: Nun setzt Prof. Dr. Björn Sothmann seine Karriere an der Universität Duisburg-Essen (UDE) fort. Der Physiker gehört zu den drei Forschern, die in diesem Jahr über das Rückkehrprogramm des Wissenschaftsministeriums an eine nordrhein-westfälische Uni wechseln.

mehr

(c) UDE/Frank Preuß

Prof. Dr. Khadijeh Mohri, Ph.D. ist neu an der UDE

Blick ins Herz der Maschine

Motoren oder Turbinen, die kaum Schadstoffe ausstoßen: Um das zu ermöglichen, analysiert Dr. Khadijeh Mohri, Ph.D. (35) u.a., wie Mehrphasenströmungen in Brennkammern und chemischen Reaktoren aufgebaut sind. Sie hat die Juniorprofessur für Tomographische Methoden der Energie- und Verfahrenstechnik an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Universität Duisburg-Essen (UDE) übernommen.

mehr

Weitere News

06.12.2016

UDE bei NRW-Nano-Konferenz

Graphen-Heizung für Autoscheiben

01.12.2016

Fachleute treffen sich

Workshop zu III/V-Halbleitern in Duisburg

28.11.2016

Forschung zu Ursachen von Alzheimer

Folgenschwere Faltung verhindert

28.11.2016

CENIDE-Jahresfeier 2016

Beste Paper und Poster prämiert

21.11.2016

Neuer Sonderforschungsbereich MARIE

Mobil Gefahrenbereiche erkennen