CrossAreaStudies Programm

Programm

– vorläufig, Stand 16.10.2018 –

1. und 2. November 2018,
Universität Duisburg-Essen, Campus Duisburg
Gebäude SG (Geibelstr. 41) und Gerhard-Mercator-Haus (Lotharstr. 57), 47057 Duisburg

 
Donnerstag, 1. November 2018
Grenzüberschreitende Austauschprozesse von Ideen, Skripten und Institutionen

Gebäude/Raum SG 183, Geibelstr. 41

12.45  Registrierung und Begrüßungskaffee

13.15  Begrüßung
Michael Sondermann (BMBF), Matthias Middell (CrossArea), Axel Klein (IN-EAST)

13.30  Keynote: Joachim Zweynert (Universität Witten/Herdecke)
Wenn der Transfer von Ideen scheitert: Der Import westlicher ökonomischer Ideen und die Entstehung institutioneller Instabilität im post-sozialistischen Russland

14.15  Claudia Derichs (Humboldt-Universität Berlin)
Kultureller Transfer und „Look East“: Japan in Ostasien

14.45  Kaffeepause

15.00  Jan Beek (Goethe-Universität Frankfurt)
Reisende Netzwerk-Marketing-Systeme

15.30  Markus Taube (IN-EAST)
Kulturelle Idiosynkrasien, kulturelles Unternehmertum und die Grenzen institutioneller Transfers

16.00  Veit Bachmann (Goethe-Universität Frankfurt)
(Trans)Regionalismus und „neue“ Akteure der Entwicklungszusammenarbeit

16.30  Kaffeepause

17.00  Valerian Thielicke (Universität Rostock)
Laizität in Tunesien – der Konflikt um die Stellung der Religion in Tunesien nach 2011

17.30  Michael Hauhs (Universität Bayreuth)
Gliederungsprinzipien interdisziplinärer Zusammenarbeit in einer Regionalstudie – Perspektiven der Modellbildung im Bayreuther BMBF-Projekt „Zukunft Afrika – Visionen im Umbruch“

18.00  Jens Martin Gurr, Barbara Buchenau (Universität Duisburg-Essen)
Policy Mobility und „Scripts“: Ein literatur- und kulturwissenschaftlicher Blick auf Erfolgsfaktoren für die globale Verbreitung von Konzepten der Stadtentwicklung am Beispiel der Gartenstadtbewegung

18.30  Mitgliederversammlung CrossArea (Teil 1: Forschungsdatenmanagement)
Jan Lüth (GIGA Hamburg)
Forschungsdatenmanagement am GIGA

20.00  Gemeinsames Abendessen

 
Freitag, 2. November 2018

Regionalstudien: Transferformate und Förderperspektiven des BMBF
Gerhard-Mercator-Haus, Lotharstr. 57

9.00  Begrüßung und Einführung
Barbara Buchenau (Prorektorin für Gesellschaftliche Verantwortung, Diversität & Internationalität, Universität Duisburg-Essen, Prof’in für Nordamerikastudien)

9:30  Transferformate und -themen aus Regionalstudien-Projekten des BMBF
Moderation: Rolf Geserick (DLR PT)

Achim Oppen, Doris Löhr (Universität Bayreuth; Bayreuth Academy of Advanced African Studies)
FAVT – Future Africa – eine Ausstellung als Prozess

Arndt Graf, Alexandra Samokhvalova (Goethe-Universität Frankfurt, Africa’s Asian Options)
AFRASO: Youtube-Channel und andere Transferaktivitäten

Nicole Schwabe, Wilfried Raussert, Olaf Kaltmeier (Universität Bielefeld, Die Amerikas als Verflechtungsraum)
Zur Unterrichtsmaterialienreihe „Wissen um globale Verflechtungen – von den Area Studies zu Globalem Lernen im Schulunterricht“

Jens Martin Gurr, Markus Taube (Universität Duisburg-Essen, IN-EAST School of Advanced Studies on Innovation in East Asia)
Travelling Conferences

Achim Rohde (ehem. Philipps-Universität Marburg, Re-Konfigurationen: Geschichte, Erinnerung und Transformationsprozesse im Mittleren Osten und Nordafrika)
Wissenstransfer zwischen Marburg und Tunis: Bildungsreformen und Museologie

11.00  Kaffeepause

11:30  Förderperspektiven für die Regionalstudien im künftigen BMBF-Rahmenprogramm
Moderation: Matthias Middell (CrossArea)
Impuls: Michael Sondermann (BMBF)

12:30  Mittagsimbiss

13:00  Mitgliederversammlung CrossArea (Teil 2)

15.00  Tagungsende