Civic and Industrial Partners / Kooperationspartner_innen aus der Stadtentwicklung

Civic and Industrial Partners

As part of their research, the Research Group’s doctoral researchers will collaborate with civic and industrial partners involved in “scripting” the city in various ways. Based in Germany or the U.S., these close collaborations take the form of internships which combine fieldwork and work experience and range from six months up to a year. The following partners are some of the research group’s closest and longest collaborators. However, the group is always interested in fostering new exchanges and collaborations with other individuals, networks, or institutions involved in city planning in the widest sense.

Kooperationspartner_innen aus der Stadtentwicklung

Wesentlich für die Forschung des Kollegs ist die Kollaboration mit zivilgesellschaftlichen und städtischen Kooperationspartner_innen, die zentral und vielfältig an Prozessen des „Scripting“ von Städten beteiligt sind. Diese Zusammenarbeit zwischen den Forscher_innen der Gruppe und den Stadtentwickler_innen geschieht in Form von sechs- bis zwölfmonatigen Praktika, die Feldforschung, intensives  Zusammenarbeiten und gegenseitigen Informationsaustausch beinhalten. Im Folgenden werden einige zentrale Kooperationspartner_innen kurz vorgestellt. Das Kolleg hat allerdings immer Interesse an weiterem Austausch und Zusammenarbeit mit anderen interessierten Personen, Netzwerken oder Institutionen im Bereich Stadtentwicklung und Stadtgestaltung.

Collaborative for Inclusive Urbanism Logo
©CIU

Collaborative for Inclusive Urbanism

Founded in 2012 at the University of Oregon and primarily based in Portland, Oregon, the Collaborative for Inclusive Urbanism explores urban inclusivity by drawing on expertise from urban planning, international development, urban and architectural design, geography, economics, and social action.

more aboutCollaborative for Inclusive Urbanism

Collaborative for Inclusive Urbanism

Gegründet 2012 an der University of Oregon, hat sich die Kooperative Collaborative for Inclusive Urbanism das Ziel gesetzt, zu erforschen was Städte inklusiv macht und den Aufbau einer dauerhaft inklusiven, städtischen Umgebung zu fördern. Die Kooperative aus Portland greift hierfür auf Expertise aus der Stadtplanung, der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, Stadtgestaltung, Architektur, Geographie, Wirtschaft und dem sozialen Sektor zurück.

more aboutCollaborative for Inclusive Urbanism

Dortmunder U Logo
©Dortmunder U

Dortmunder U

As a centre for arts and creativity, the Dortmund U hosts several institutions of cultural education and research under one roof. Since 2010, it has functioned as a public place for citizens of all ages to experience and exchange over art, media, pop culture and education in the digital age. Internationally renowned, the Dortmund U stands for the structural transformation of the Ruhr through culture as it embodies an innovative practice at the intersection of art, research, creativity, cultural education and economy.

Dortmunder U

Das Dortmunder U verbindet als ein Kulturzentrum neuen Typs Kunst, Forschung, kulturelle Bildung und Kreativität. Es fungiert sowohl als Kunsthaus, Ort des Forschen und Lernens als auch Partner für regionale und internationale Projekte und arbeitet mit internationalen Institutionen im interdisziplinären Feld zusammen.

Duisport Logo
©duisport group

duisport group/Duisburger Hafen AG

Funnelling regional and international commodity flows, the duisport-Group runs Europe’s largest inland harbor and thereby serves as the heart of an international logistics network in the Ruhr region. A business strategy of trusting in intermodal transport ways and establishing a value chain in the harbor has allowed duisport to become – beyond the city limits of Duisburg – one of the major stakeholders in the overarching narrative of post-industrial structural change in the state of North Rhine-Westphalia. duisport’s economic power and sustainable employment perspectives have not only taken their effect on the city of Duisburg in commercial terms but also culturally, by actively shaping the image and understanding of Duisburg as a harbor city.

more aboutduisport group/Duisburger Hafen AG

duisport group/Duisburger Hafen AG

Als Betreibergesellschaft des Duisburger Hafens vernetzt die duisport-Gruppe internationale Märkte und ist Motor für regionale und weltweite Warenströme. Aufgrund einer intermodalen Logistikstrategie und der Integration des Hafens in die Wertschöpfungskette treibt dieser Duisburger Hinterland-Hub als führender Akteur den postindustriellen Strukturwandel im Ruhrgebiet mit an. Die arbeitssichernde Gestaltungs- und Wirtschaftskraft des größten Binnenhafens in Europa prägt unmittelbar die Metropolregion an Rhein und Ruhr, und dies nicht ausschließlich ökonomisch, sondern im Fall der Stadt Duisburg ganz konkret auch kulturell in ihrem Selbstverständnis als Hafenstadt.

more aboutduisport group/Duisburger Hafen AG

Logo Essen Grüne Hauptstadt Europa
©Green Capital Agency

Green Capital Agency

The Green Capital Agency serves as administrative hub for Essen’s Department for Environment, Construction, and Sports (Dezernat für Umwelt, Bauen und Sport) and mobilizes toward the “green” goals the city developed as part of the European Green Capital 2017 campaign. It coordinates various initiatives surrounding climate protection, sustainability, energy, mobility, and urban development.

more aboutGreen Capital Agency

Grüne Hauptstadt Agentur

Die Grüne Hauptstadt Agentur fungiert seit 2017 als Stabsstelle des Dezernats für Umwelt, Bauen und Sport der Stadt Essen. Sie koordiniert die Zukunftsthemen Klimaschutz, Umwelt, Nachhaltigkeit, Energie, Mobilität und Stadtentwicklung im Konzern Stadt, um gemeinsam mit der Essener Stadtgesellschaft die Ziele der Grünen Hauptstadt 2017 weiter zu verfolgen.

more aboutGrüne Hauptstadt Agentur

ÖkoZentrum NRW Logo
©ÖkoZentrum NRW

Öko-Zentrum NRW

One of the foremost German institutions for sustainable construction, the Öko-Zentrum NRW supports and educates private and corporate clients in sustainable planning and implementation of construction.

more aboutÖko-Zentrum NRW

Öko-Zentrum NRW

Als eine der bundesweit ersten Adressen für das nachhaltige Bauen berät und unterstützt das Fachinstitut Öko-Zentrum NRW private wie öffentliche Auftraggebende im Bereich der nachhaltigen Bauplanung und -durchführung.

more aboutÖko-Zentrum NRW

RuhrFutur Logo
©RuhrFutur

RuhrFutur

RuhrFutur is a collaborative initiative for education in the Ruhr region that consists of the Mercator Foundation, the state of North Rhine-Westphalia, several cities and universities as well as the Regional Association Ruhr (RVR). RuhrFutur seeks to provide all young people in the region with improved access to as well as participation and success in education, from pre-kindergarten to college and university.

more aboutRuhrFutur

RuhrFutur

RuhrFutur ist eine gemeinsame Bildungsinitiative der Stiftung Mercator, des Landes Nordrhein-Westfalen, des Regionalverbands Ruhr (RVR), sowie zahlreicher Städte und Hochschulen des Ruhrgebiets. Die Initiative arbeitet an der Verbesserung des Bildungssystems in der Metropole Ruhr, um allen Kindern und Jugendlichen stärker als bisher Zugang zu, Teilhabe an und Erfolg in der Bildung zu ermöglichen, von der frühkindlichen bis zur universitären Ebene.

more aboutRuhrFutur

Tia Chucha Logo
© Tía Chucha's Centro Cultural

Tía Chucha's Centro Cultural

Founded in 2001 by Poet Laureate Luis J. Rodriguez and located in Northeast San Fernando Valley, L.A. County, Tía Chucha’s Centro Cultural dedicates itself to community transformation through teaching various creative expressions such as arts, dancing and writing as well as talking circles, film screenings and author readings.

more aboutTía Chucha's Centro Cultural

Tía Chucha's Centro Cultural

Gegründet 2001 vom preisgekröntem Dichter Luis J. Rodriguez, hat das Kulturzentrum Tía Chucha sich der kulturellen und sozialen Transformation des Stadtteils Northeast San Fernando Valley im Osten von L.A. verschrieben. Kunst, Tanz, Gesprächsrunden, Filmvorführungen oder Autor_innenlesungen sind Beispiele für die vielfältigen die politisch-kulturellen Methoden des Zentrums.

more aboutTía Chucha's Centro Cultural

Quilamboarte Logo
©Quilomboarte

Quilomboarte

The international Quilomboarte collective presents an alternative network of like-minded LatinX artists, including the New Yorker rap-artist Bocafloja, amongst others. The group creates art that is anti-hegemonic and anti-colonial and aims at countering the invisibility of people of color in the urban space.

more aboutQuilomboarte

Quilomboarte

Quilomboarte ist ein internationales Künstler_innenkollektiv, welches mit seiner Kunst (Musik, Film, Literatur) anti-koloniale Diskurse vertritt und der Unsichtbarkeit ethnischer Gruppen im urbanen Raum entgegenwirken will. Der New Yorker Rap-Musiker und Filmemacher Bocafloja ist einer von vielen LatinX Künstler_innen des Kollektives und der Kooperationspartner für City Scripts.

more aboutQuilomboarte

Zachary and Associates Logo
©Zachary and Associates

Zachary and Associates

Based in Detroit, Zachary and Associates, Inc. is an urban development and consulting firm with a focus on sustainable restoration. It works with city, state, county and federal governmental agencies, educational institutions, community development corporations, private developers, and non-profit agencies.

Zachary and Associates

Das Detroiter Architekturbüro Zachary and Associates legt einen besonderen Fokus auf nachhaltige Stadtentwicklungsplanung und Restaurierung. Es berät Auftraggebende von kommunalen bis bundestaatlichen Behörden sowie Bildungseinrichtungen, private Bautragende und gemeinnützige Einrichtungen.