Seniorprofessur für Politik und Gesellschaft Chinas – Thomas Heberer

Professor Dr. Thomas Heberer beschäftigt sich seit über 50 Jahren mit China, war 1975 erstmals in diesem Land und von 1977 bis 1981 als Lektor und Übersetzer am Verlag für Fremdsprachige Literatur in Peking tätig. Anfang 2013 emeritiert, verlieh der Rektor der Universität Duisburg-Essen ihm, der bis dahin den Lehrstuhl Politik Ostasiens innehatte, zeitgleich eine Seniorprofessur für Politik und Gesellschaft Chinas. Thomas Heberer ist seitdem weiterhin in der universitären Grundlagenforschung tätig. Ein methodischer Schwerpunkt ist seine nahezu jährliche kontinuierliche Feldforschung seit 1981 im Rahmen von Drittmittel-Projekten zu unterschiedlichen Themen und in nahezu allen Provinzen Chinas.

Zu den jüngsten von ihm durch­ge­führ­ten Drittmittel-Projekten gehören das deutsch-französische DFG/ANR-Projekt New Political Representative Claims: A Global View (Brazil, China, India, France & Germany) (2016–2020) sowie das politikberatende Projekt Gesellschaftspolitisch-Ökonomische Begleitforschung zur Einbindung der Stadt Duisburg, des Ruhrgebiets und des Landes NRW in die ‚Belt-and-Road‘-Initiative (2021–2024), vgl. die Auflistung aller Forschungsprojekte. Die Förderung eines neuen deutsch-französischen kooperativen Forschungsvorhabens zum Thema New Political Imaginaries in the 21st Century: A Comparative and Transnational Analysis (France-Germany-China-India) wurde im März 2021 bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der französischen Agence Nationale de la Recherche (ANR) beantragt.

Gegenwärtig arbeitet Thomas Heberer zudem über Prozesse der Sozialdisziplinierung und Zivilisierung im Modernisierungsprozess Chinas. Die Ergebnisse dieser und anderer Projekte sind durch aktuelle Publikationen dokumentiert. Die Kooperation mit vielen Partnern im In- und Ausland ist ein wichtiger Ausgangspunkt der Forschungsprojekte des Lehrstuhls.

Meldungen aus der Kategorie 'PolGesCh'

21.09.2021 - 09:56:19

Neue Publikation von Thomas Heberer und Anna Ahlers

Kooperation auf Augenhöhe? In: Forschung und Lehre, 09/2021. Hrsg. vom Deutschen Hochschulverband.
Mehr

27.07.2021 - 20:15:35

Partnerschaft mit Wuhan bleibt bestehen

Artikel von Martin Ahlers mit Statements von Thomas Heberer in der WAZ Duisburg, 27.7.2021
Mehr

31.05.2021 - 15:28:30

Thomas Heberers Buch jetzt auf Russisch erschienen

„Ostpreußen und China: Nachzeichnung einer wundersamen Beziehung“, Kaliningrad 2021. Übersetzt von Svetlana Kolbanewa und ...
Mehr

13.05.2021 - 20:26:56

Forschungsprojekt zur „Neuen Seidenstraße“

Auftaktworkshop am 9.3.2021 mit den Projektbeteiligten – Gesellschaftspolitisch-ökonomische Begleitforschung zur „Neuen Seidenstraße“
Mehr

04.05.2021 - 21:38:16

Vortrag von Thomas Heberer

Wanderer zwischen zwei Welten  |  Dienstag, 4. Mai 2021, 19 Uhr  |  Online-Vortrag
Mehr