Damit Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können

Studienförderung durch die Fakultäten

Die Fakultäten sind in ihrem Bemühen um die Förderung der Master-Studierenden sehr aktiv.

  • Master-Studiengang: BWL - Energiewirtschaft und Finanzwirtschaft
    RWE Systems vergibt spezielle Stipendien im Bereich Energiewirtschaft. Jährlich werden 1-2 Studierende der UDE gefördert.
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Christoph Weber, christoph.weber@uni-duisburg-essen.de

     

  • Master-Studiengang: Angewandte Informatik – Systems Engineering
    RWE Systems fördert Bachelor- und Masterstudierende des Studiengangs „Angewandte Informatik – Systems Engineering“ in jedem Semester mit Stipendien zu je 500 Euro/Monat
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Bruno Müller-Clostermann, bmc@icb.uni-due.de

  • Master-Studiengang Wirtschaftsinformatik
    Auch hier engagiert sich RWE Systems mit Stipendien in Höhe von 500 Euro/Monat
    Ansprechpartner: Prof. Dr. Klaus Echtle, echtle@dc.uni-due.de

     

  • Master-Studiengang Transnational ecosystem-based Water-Management
    Deutsche Studienanfänger können ein DAAD-Stipendium für die Dauer des Studienaufenthaltes an der niederländischen Partneruniversität beantragen.
    Ansprechpartnerin: Heike Todenhöfer, twm@uni-due.de
    http://www.twm-master.com/index.php?option=com_content&task=blogcategory&id=83&Itemid=102
    http://www.twm-master.com/files/pdfs/TWM_Infobrief_Stipendien.pdf

     

  • Master-Studiengang Wasser
    Die Studierenden des Duisburger Wasserstudiengangs haben Zugang zum „Wasserstipendium Ruhr“ des Ruhrverbandes. Gefördert wird ein halbjähriger Auslandsaufenthalt herausragender Studierender an einer wissenschaftlichen Einrichtung im Ausland. Die maximale Förderung beträgt 12.500 €.
    Ansprechpartner: Herr Lemmel, ple@ruhrverband.de
    http://www.uni-due.de/imperia/md/content/water-science/wasserstipendium_ruhr__2_.pdf

    Das Studentenaustauschprogramm des Verbandes der deutsch - amerikanischen Clubs ermöglicht einen Austausch von deutschen und amerikanischen Studierenden auf Gegenseitigkeit. Die deutschen Studenten erhalten von den amerikanischen Partneruniversitäten ein Stipendium, das im allgemeinen den Erlass der sehr hohen Studiengebühren und einen kleinen Beitrag zum Lebensunterhalt umfasst.
    Ansprechpartner: Günther Mantell (Local chairperson Düsseldorf); guenther.mantell@gmx.de

    Diese und weitere Fördermöglichkeiten des Wasserstudiengangs: http://www.uni-due.de/water-science/aktuelles_stipendien.php