No announcement available or all announcement expired.
Allgemein

Japanisches Fernsehen interviewt Thomas Heberer zum Thema „Neue Seidenstraße“, Europa, Deutschland und Duisburg

In Peking fand im Mai 2017 ein internationales Forum zur Neuen Seidenstraße statt. Aus Deutschland war Wirtschaftsministerin Brigitte Zypries angereist.
Im Vorfeld besuchte das japanische öffentlich-rechtliche Fernsehen NHK das Konfuzius-Institut in Duisburg. Redakteur Ryusuke Kimura sprach mit Thomas Heberer, Kodirektor des KIs, um sich über die deutsche Sicht der Neuen Seidenstraße zu informieren.
Interview NHK - 2017