NETZ

The NETZ is part of the Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE). Physicists, chemists and engineers research new materials for energy applications and develop scalable processes for their production and processing.

„Licht“ mit Wespentaille
© Philip Kahl

Optische Technologien für schnellere Computer

„Licht“ mit Wespentaille

Klimaforscher, Teilchenphysiker und Wissenschaftler, die das menschliche Gehirn verstehen wollen, eint ein Problem: Heutige Computer auf Basis von Siliziumchips sind für die umfangreichen Datensätze zu langsam. Eine Lösung könnten optische Technologien bieten, die mit Lichtgeschwindigkeit arbeiten, doch die optischen Bauteile wären prinzipbedingt riesig. Physikern der Universität Duisburg-Essen (UDE) ist es gemeinsam mit Kollegen der Universitäten Stuttgart und Haifa (Israel) nun gelungen, durch einen Trick Licht in einen kleineren Fleck zu fokussieren, als man es eigentlich für möglich hielt.

mehr

Vorstand und bisheriger Beirat

Gremium nun zehnköpfig

Drei neue Mitglieder im CENIDE-Beirat

Prof. Dr. Katharina Landfester, Dr. Friedrich Seitz und Prof. Dr. Helmut Zacharias sind neu im CENIDE-Beirat. Das Gremium besteht nun aus zehn Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft, die in dieser neuen Konstellation erstmals am 16. November 2017 zusammentreffen.

mehr

Strategische Entwicklung der UDE mitlenken

Marion Franke neu im Hochschulrat

Der Anruf kam im März vom Senatsvorsitzenden: Ob sie bereit sei, im Hochschulrat die Entwicklung der UDE mitzulenken. „Unbedingt“, war die prompte Antwort von Dr. Marion Franke, Koordinatorin der Materials Chain auf Seiten der UDE. Am 14. Juli erhielt sie die von NRW-Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen unterzeichnete Ernennungsurkunde.

mehr

All CENIDE news available here.