NETZ

Das NETZ ist ein Teil des Center for Nanointegration Duisburg-Essen (CENIDE). Physiker, Chemiker und Ingenieure erforschen hier neue Materialien für energietechnische Anwendungen und entwickeln skalierbare Verfahren zu deren Herstellung und Verarbeitung.

Das perfekte Material berechnen

Emmy-Noether-Gruppe für Physikerin

Das perfekte Material berechnen

Strom erzeugen aus Wärmeunterschieden oder mechanischer Energie – das geht schon lange. Aber meist sind die hierfür benötigten Materialien teuer, selten oder giftig. An unbedenklichen und leicht verfügbaren Alternativen forscht die Physikerin Dr. Anna Grünebohm von der Universität Duisburg-Essen (UDE). Ihr ist es gelungen, eine der begehrten Emmy-Noether-Nachwuchsgruppen einzuwerben, die für sechs Jahre mit über 1,3 Mio. € gefördert wird.

mehr

Zum Forschen nach São Paulo
UDE, AG Epple

UA Ruhr vertieft die Brasilien-Kooperation

Zum Forschen nach São Paulo

Brasilien ist das Ziel einer UDE-Arbeitsgruppe aus der Anorganischen Chemie. Mit Unterstützung des UA Ruhr-Verbindungsbüros Lateinamerika treffen sie sich Ende Februar mit Kollegen an der Universität in São Paulo (USP). Dort wollen sie unter anderem die biomedizinischen Anwendungsmöglichkeiten metallischer Nanopartikel untersuchen.

mehr

Die Suche nach der Traumreaktion
(c) UDE

Prof. Dr. Corina Andronescu ist neu an der UDE

Die Suche nach der Traumreaktion

Während Politiker um verbindliche Lösungen ringen, den Ausstoß von Kohlenstoffdioxid (CO2) zu begrenzen, forscht Dr. Corina Andronescu an einer ergänzenden Lösung – der elektrochemischen Umwandlung von CO2zu verwertbaren Brennstoffen wie Methanol, genannt „Dream Reaction“. Im Dezember hat sie die Juniorprofessur „Elektrochemische Katalyse“ an der Universität Duisburg-Essen übernommen.

mehr

Alle News von CENIDE finden Sie hier.