NETZ

NETZÜber uns

Im NETZ streben wir die Entwicklung nachhaltiger Methoden für jeden Schritt in der Prozesskette an: von der Synthese und Weiterentwicklung nanostrukturierter Materialien bis hin zur Integration dieser Materialien in fertige Komponenten und Bauteile. In jedem Schritt ist es unser Anspruch, die Mechanismen zu analysieren und zu verstehen, die auf jeder relevanten Skala wirken. Diese Expertise erlaubt es uns, möglichst allgemeingültige Regeln zu formulieren - und das Ergebnis eines individuellen Prozesses auf das gewünschte Ziel zuzuschneiden.

AKTUELLE FORSCHUNG Verfahren zur Synthese von Nanomaterialien mit maßgeschneiderten Eigenschaften.

ZIEL Unser Ziel ist es, die Entstehungs- und Wachstumsprozesse von Nanomaterialien zu verstehen und auf der Grundlage dieses Wissens spezifische Materialien mit maßgeschneiderten Eigenschaften herzustellen. Wir nutzen dieses Know-how, um geeignete Prozesse bis hin zur industriellen Anwendung zu entwickeln.

Aktuelle Meldungen

Nanopartikel verfügbar mit Lichtgeschwindigkeit
© Projekter Industrial Design GbR (Duisburg)

START-UP transfer.NRW-Projekt Nanopartikel verfügbar mit Lichtgeschwindigkeit

Kolloidale Nanopartikel schnell, einfach und verlässlich mit dem eigenen Laborautomaten herstellen. Das machen zwei Forscher aus Essen unter Einsatz innovativer Lasertechnik möglich. Mit Ihrem Automaten wollen sie weltweit die Nano-FuE beschleunigen.

"Mehr lesen"
Industrie und Gesellschaft mitdenken
© UDE/Frank Preuß

Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis Industrie und Gesellschaft mitdenken

Der Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis geht in diesem Jahr an Prof. Dr. Doris Segets. Die 38-jährige Expertin für Verfahrenstechnik elektrochemischer Funktionsmaterialien an der UDE wird damit für ihre wissenschaftlichen Leistungen und ihr Engagement, Forschungsleistungen in die Industrie zu tragen, geehrt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird durch die Essener G. D. Baedeker Stiftung verliehen.

"Mehr lesen"
Online ins Ruhrgebiet
© UDE

Ruhr Fellowship Programm der UA Ruhr Online ins Ruhrgebiet

Sie kommen von den Universitäten Harvard, Yale oder Princeton nach Bochum, Duisburg, Dortmund und Essen: Neun Studierende aus den USA lernen für zwei Monate das Ruhrgebiet kennen. Sie nehmen am Ruhr Fellowship Programm 2021 teil, einer gemeinsamen Initiative der drei UA Ruhr-Universitäten. Seit dem 7. Juni lernen die amerikanischen Gäste Forschung, Industrie, Kultur und Sprache kennen – auch CENIDE wurde bereits vorgestellt. Das Programm findet zum ersten Mal virtuell statt.

"Mehr lesen"

Alle News von CENIDE finden Sie hier.

Kalender

Juni 2021
SoMoDiMiDoFrSa
303112345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930123

Regelmäßige Informationen aus dem CENIDE-Netzwerk mit News, Veranstaltungen, persönlichen Vorstellungen: Melden Sie sich an für unseren Newsletter.




Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis

Industrie und Gesellschaft mitdenken

Der Gottschalk-Diederich-Baedeker-Preis geht in diesem Jahr an Prof. Dr. Doris Segets. Die 38-jährige Expertin für Verfahrenstechnik elektrochemischer Funktionsmaterialien an der UDE wird damit für ihre wissenschaftlichen Leistungen und ihr Engagement, Forschungsleistungen in die Industrie zu tragen, geehrt. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und wird durch die Essener G. D. Baedeker Stiftung verliehen.

mehr

Ruhr Fellowship Programm der UA Ruhr

Online ins Ruhrgebiet

Sie kommen von den Universitäten Harvard, Yale oder Princeton nach Bochum, Duisburg, Dortmund und Essen: Neun Studierende aus den USA lernen für zwei Monate das Ruhrgebiet kennen. Sie nehmen am Ruhr Fellowship Programm 2021 teil, einer gemeinsamen Initiative der drei UA Ruhr-Universitäten. Seit dem 7. Juni lernen die amerikanischen Gäste Forschung, Industrie, Kultur und Sprache kennen – auch CENIDE wurde bereits vorgestellt. Das Programm findet zum ersten Mal virtuell statt.

mehr