NETZ

NETZÜber uns

Im NETZ streben wir die Entwicklung nachhaltiger Methoden für jeden Schritt in der Prozesskette an: von der Synthese und Weiterentwicklung nanostrukturierter Materialien bis hin zur Integration dieser Materialien in fertige Komponenten und Bauteile. In jedem Schritt ist es unser Anspruch, die Mechanismen zu analysieren und zu verstehen, die auf jeder relevanten Skala wirken. Diese Expertise erlaubt es uns, möglichst allgemeingültige Regeln zu formulieren - und das Ergebnis eines individuellen Prozesses auf das gewünschte Ziel zuzuschneiden.

AKTUELLE FORSCHUNG Verfahren zur Synthese von Nanomaterialien mit maßgeschneiderten Eigenschaften.

ZIEL Unser Ziel ist es, die Entstehungs- und Wachstumsprozesse von Nanomaterialien zu verstehen und auf der Grundlage dieses Wissens spezifische Materialien mit maßgeschneiderten Eigenschaften herzustellen. Wir nutzen dieses Know-how, um geeignete Prozesse bis hin zur industriellen Anwendung zu entwickeln.

Aktuelle Meldungen

Klimawandel verstehen und handeln
© Ricardo Gomez Angel, Unsplash

UDE4future: Ringvorlesung „Klimakrise und Ruhrgebiet“ Klimawandel verstehen und handeln

Am 15.04.2021 ab 16 Uhr lädt UDE4future zur ersten Veranstaltung der Ringvorlesung „Klimakrise und das Ruhrgebiet – Klimawandel verstehen und handeln“. Die laienverständlichen Vorträge werden maßgeblich von Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Tobias Teckentrup organisiert. Sie finden zweimal im Monat statt, richten sich an alle Interessierten – auch ohne Vorwissen – und sind kostenfrei.

"Mehr lesen"
Von der Grundlagenforschung zur industriellen Anwendung
© Fraunhofer UMSICHT/Kevinjeorjios Pellumbi

Elektrolysetechnologien Von der Grundlagenforschung zur industriellen Anwendung

Für sogenannte „grüne Technologien“ sind sie essenziell: Elektrolysetechnologien. So gibt es derzeit eine Fülle von Katalysatorkandidaten, von denen allerdings bislang fast keiner in die Anwendung übertragen wurde. Woran das liegt, und was sich ändern muss, hat ein interdisziplinäres Team, an dem auch die UDE beteiligt war, beleuchtet. Ihre Ergebnisse haben sie im Fachmagazin „Journal of American Chemistry Au“ veröffentlicht.

"Mehr lesen"
Vier neue Mitglieder aufgenommen
© privat bzw. Fraunhofer IMS/Andi Werner Photography (Seidl)

CENIDE-Zuwachs aus drei Fakultäten Vier neue Mitglieder aufgenommen

Gleich ein Quartett neuer CENIDE-Mitglieder hat der Vorstand in seiner vergangenen Sitzung aufgenommen: Dr. Kai S. Exner  aus der Fakultät für Chemie, Dr. Christopher J. Stein aus der Fakultät für Physik, Prof. Dr. Samir Lounis aus der Fakultät für Physik sowie vom Forschungszentrum Jülich und Prof. Dr.-Ing. Karsten Seidl aus der Fakultät für Ingenieurwissenschaften sowie dem Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS.

"Mehr lesen"

Alle News von CENIDE finden Sie hier.

Kalender

April 2021
SoMoDiMiDoFrSa
28293031123
45678910
11121314151617
18192021222324
2526272829301

Regelmäßige Informationen aus dem CENIDE-Netzwerk mit News, Veranstaltungen, persönlichen Vorstellungen: Melden Sie sich an für unseren Newsletter.




Klimawandel verstehen und handeln
© Ricardo Gomez Angel, Unsplash

UDE4future: Ringvorlesung „Klimakrise und Ruhrgebiet“

Klimawandel verstehen und handeln

Am 15.04.2021 ab 16 Uhr lädt UDE4future zur ersten Veranstaltung der Ringvorlesung „Klimakrise und das Ruhrgebiet – Klimawandel verstehen und handeln“. Die laienverständlichen Vorträge werden maßgeblich von Dr. Nicolas Wöhrl und Dr. Tobias Teckentrup organisiert. Sie finden zweimal im Monat statt, richten sich an alle Interessierten – auch ohne Vorwissen – und sind kostenfrei.

mehr

Elektrolysetechnologien

Von der Grundlagenforschung zur industriellen Anwendung

Für sogenannte „grüne Technologien“ sind sie essenziell: Elektrolysetechnologien. So gibt es derzeit eine Fülle von Katalysatorkandidaten, von denen allerdings bislang fast keiner in die Anwendung übertragen wurde. Woran das liegt, und was sich ändern muss, hat ein interdisziplinäres Team, an dem auch die UDE beteiligt war, beleuchtet. Ihre Ergebnisse haben sie im Fachmagazin „Journal of American Chemistry Au“ veröffentlicht.

mehr

CENIDE-Zuwachs aus drei Fakultäten

Vier neue Mitglieder aufgenommen

Gleich ein Quartett neuer CENIDE-Mitglieder hat der Vorstand in seiner vergangenen Sitzung aufgenommen: Dr. Kai S. Exner  aus der Fakultät für Chemie, Dr. Christopher J. Stein aus der Fakultät für Physik, Prof. Dr. Samir Lounis aus der Fakultät für Physik sowie vom Forschungszentrum Jülich und Prof. Dr.-Ing. Karsten Seidl aus der Fakultät für Ingenieurwissenschaften sowie dem Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS.

mehr