Aktuelles

„Technologische Souveränität in einem Zukunftsfeld“

„Technologische Souveränität in einem Zukunftsfeld“

Rund 120 Vertreter aus Industrie und Wissenschaft trafen sich am 9. Oktober zum 6. RUHR-Symposium im Fraunhofer-inHaus-Zentrum am Campus Duisburg. Funktionale magnetische Materialien standen im Fokus der Veranstaltung, auf der Staatssekretär Oliver Wittke für das E-Auto komplett „made in Germany“ warb.

weiterlesen
  04.10.2019
Chemie

Aktivität von edelmetallfreien Katalysatorpartikeln bestimmen

Aktivität von edelmetallfreien Katalysatorpartikeln bestimmen

Edelmetallfreie Nanopartikel könnten als Katalysatoren für die Wasserstoffgewinnung aus Wasser taugen. Weil sie so klein sind, sind ihre Eigenschaften schwer zu bestimmen. UA Ruhr-Chemiker haben nun ein neues Verfahren entwickelt, mit dem sie einzelne edelmetallfreie Nanopartikel-Katalysatoren charakterisieren können.

weiterlesen
  27.09.2019
Wie in der Natur

CO2 mithilfe von Nanopartikeln in Rohstoffe umwandeln

CO2 mithilfe von Nanopartikeln in Rohstoffe umwandeln

Enzyme nutzen Kaskadenreaktionen, um komplexe Moleküle aus vergleichsweise simplen Rohstoffen herzustellen. Das Prinzip haben UA Ruhr-Forscher sich abgeschaut.

weiterlesen

Zu schön, um nicht wahr zu sein?

Zu schön, um nicht wahr zu sein?

Am 11. September hielten die Experimentalphysiker Prof. Axel Lorke und Dr. Nicolas Wöhrl den Vortrag „Zu schön um nicht wahr zu sein?“ als begleitendes Programm zur aktuellen „Melting Pott“-Ausstellung von Till Brönner.

weiterlesen

VDI-Kolloquium

VDI-Kolloquium
© pixabay.com

Woher beziehen wir künftig unsere Energie? Wie wird sie gespeichert oder umgewandelt? Wie heizen und kühlen wir? Diese und weitere Fragen sind vom 30. September bis 2. Oktober Themen beim Thermodynamik-Kolloquium des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Gastgeber ist Professor Burak Atakan von der Fakultät für Ingenieurwissenschaften an der Universität Duisburg-Essen (UDE).

weiterlesen
  22.08.2019
CENIDE-Fotowettbewerb

Gewinner der Klitzekleinen Kunst

Gewinner der Klitzekleinen Kunst

Grusel in der Pflanzenwelt, eine Flamme in Nahaufnahme und winzige Reinigungskräfte – das sind die Gewinnermotive des CENIDE-Fotowettbewerbs „Klitzekleine Kunst“. Insgesamt 56 Bilder wurden eingereicht: Manche bunt, andere monochrom und viele mit humorvollem Ton. Nun stehen die Gewinner fest.

weiterlesen

Chinesisch-Deutsches Symposium eingeworben

Chinesisch-Deutsches Symposium eingeworben
© Sino-German Center

Vier CENIDE-Wissenschaftler reisen im September zum Symposium „Struktur und Dynamik an Oberflächen“ ins chinesische Dalian. Förderer ist das Chinesisch-Deutsche Zentrum für Wissenschaftsförderung, eingeworben hat das Symposium für Nachwuchswissenschaftler ICAN-Mitarbeiter Dr. Ulrich Hagemann gemeinsam mit einem chinesischen Kollegen.

weiterlesen

Exzellenter Forscher und guter Freund

Exzellenter Forscher und guter Freund

Er wurde als Experte ebenso geschätzt wie als Lehrbuchautor, Ratgeber und engagierter Kollege: Prof. Dr. Carsten Schmuck ist verstorben. Der 51-jährige Chemiker lehrte und forschte seit 2008 an der UDE und war seit 2009 CENIDE-Mitglied. „Mit Carsten Schmuck verlieren wir nicht nur einen hervorragenden Wissenschaftler, sondern auch einen geschätzten Ratgeber und Freund. Sein Tod bewegt uns alle sehr“, so Prof. Dr. Maik Walpuski, Prodekan der Fakultät für Chemie.

weiterlesen