5 Gründe für ein Studium in der Didaktik der Chemie

1. Individuelle Betreuung
Wir bieten den Studierenden eine angemessene, individuelle Betreuung in unseren Lehramtstudiengängen. Unser Anliegen ist es die Kommunikation und den Kontakt zwischen Lehrenden und den Studierenden möglichst unkompliziert und nah zu gestalten. Demnächst soll dieses Prinzip mit Hilfe eines Mentorenprogramms intensiviert werden.

2. Aktuelle Forschung
Die Didaktik der Chemie ist u.a. durch die Einbindung in das Forschungsprojekt NWU in die aktuelle fachdidaktische (Bildungs-) Forschung eingebunden. Die Studierenden erfahren dadurch direkt aktuelle Forschungergebnisse und können darüber hinaus z.B. über Vertiefungs-, Examens- und Promotionsarbeiten unmittelbar an ihr partizipieren.

3. Praxisnahe Ausbildung
Es gibt einen engen Kontakt zu vielen Schulen und ChemielehrerInnen der Region. Dadurch lassen sich intensive Schulpraktische Studien durchführen. Diese nehmen zusammen mit dem Modul Chemiedidaktik den Schwerpunkt im Hauptstudium ein.

4. Berufliche Relevanz
Die Lehrveranstaltungen und Lehrinhalte sind auf die Bedürfnisse der Berufsperspektiven hinsichtlich ihrer Fachwissenschaftlichkeit und fachdidaktischen Qualität abgestimmt. Ein fundiertes chemischen Grundwissen stellt die Basis für didaktisches Arbeiten dar.

5. Ausbildungsqualität
Lehrveranstaltungen werden evaluiert und unterliegen einem ständigen Innovationsprozess, zum Beispiel im Hinblick auf die Integration von E-Learning als Kompetenzwerweiterung