Prüfungen und Credits im 2-Fach Master Germanistik

Prüfungen/ECTS-Credits

Im 2-Fach-Master-Programm der Fakultät für Geisteswissenschaften sind insgesamt

120 ECTS-Credits zu erwerben.

Davon entfallen

45 ECTS-Credits auf die studienbegleitend geprüften Module je Fach und
30 ECTS-Credits auf die Master-Arbeit.

Die Master-Prüfung besteht aus studienbegleitenden Modul- und Modulteilprüfungen, die sich auf die Kompetenzziele der jeweiligen Module beziehen, sowie der das Studium abschließenden Master-Arbeit. Die Master-Arbeit ist in einem der Fächer abzulegen. Die Bearbeitungszeit für die Arbeit beträgt 23 Wochen. Sie ist in deutscher Sprache abzufassen.
Informationsmaterial
Prüfungsordnung, Studienverlaufsplan und Modulhandbuch, sobald aktualisiert, sind in Kürze erhältlich auf der Webseite des Faches und in der Studienberatung des Akademischen Beratungs-Zentrums.

Stand 03.09.2018 Anmeldung der Prüfungsform Hausarbeit

Da es nach wie vor zu Rückfragen bzgl. der Anmeldung von Hausarbeiten als Prüfungsform kommt, wird der Ablauf hier noch einmal erläutert:

1. Sie melden die Hausarbeit regulär in der 5./6. Semesterwoche über das elektronische Anmeldeverfahren (HISinONE) an.

2. Sie wenden sich zur Themenvergabe an die jeweiligen Lehrenden und erhalten ein Formular "Themenvergabe". Mit der Annahme des Themas gilt die Prüfung als begonnen und ein Rücktritt ist nicht mehr möglich.

3. Sofern ein Thema ausgegeben worden ist, wird von den Lehrenden das Kürzel "IB" ("in Bearbeitung") für die betreffenden Studierenden in HISinONE eingetragen.

4. Sollten Sie sich in den Sprechstunden kein Thema ausgeben lassen (und somit in HISinONE nicht mit IB registriert sein), so gilt die Prüfung als nicht angemeldet.

5. Der spätestmögliche Abgabetermin ist in einem Sommersemester der 30. September und in einem Wintersemester der 31. März. Ab diesem Zeitpunkt steht den Lehrenden eine 12-wöchige Korrekturphase zur Verfügung. 

6. Sollten Sie erst nach Ablauf der folgenden Anmeldephase erfahren, dass Ihre Prüfung als "nicht bestanden" gewertet wurde, können Sie sich nachträglich persönlich über das Prüfungswesen für die Wiederholungsprüfung im laufenden Zyklus registrieren lassen.

Hinweis zur Bewertung von Hausarbeiten:

Im Institut für Germanistik gilt seit dem Beschluss der Qualitätskonferenz aus dem Jahr 2014 für Hausarbeiten folgende Regelung, die mit den allen Beteiligten der Qualitätskonferenz sowie den zuständigen Prüfungsausschüssen abgestimmt ist:

„Kommen auf den ersten drei Seiten mindestens 15 verschiedene Verstöße gegen Normen sprachlicher Richtigkeit vor, soll die Arbeit mit „Mangelhaft“ bewertet werden.“

Stand 05.04.2017 Modulprüfung Kolloquium im Schwerpunktmodul Linguistik

Hier finden Sie die Prüfungsstandards und das Anmeldeformular für das Kolloquium im Schwerpunktmodul Linguistik.