Startseite

Dr. Patrick Voßkamp*

Dr. Patrick Voßkamp

Universität Duisburg-Essen, Campus Essen
Fakultät für Geisteswissenschaften
Institut für Germanistik
Abteilung Linguistik und Sprachdidaktik
Büro: Weststadttürme, WST‐C.03.13
Berliner Platz 6-8
45127 Essen

 

E-Mail
patrick.vosskamp@uni-due.de

Telefon
0201-183 4216

Telefax
0201-183 4738

Sekretariat
Frau Dagmar Man
Raum: Weststadttürme, WST-C.03.17
sekretariat.sprachdidaktik@uni-due.de

Sprechstunden während des Wintersemesters 2017/18

  • donnerstags, 10:00 bis 11:00 Uhr

Bitte beachten Sie die Hinweise unter "Sprechstunden" (und hier finden Sie Tipps der SZ zum Verfassen von Briefen und E-Mails).

Informationen zu Änderungen im Anmeldeverfahren der Modulprüfung Hausarbeit finden Sie hier.

Rechtschreibkompetenz von Lehramtsstudierenden

In der neuesten Ausgabe beschäftigt sich die Ak[due]ll unter der Überschrift "Lehrkräfte sollen vermitteln, was sie selbst nicht können" mit den Rechtschreibkompetenzen von Lehramtsstudierenden. In dem Artikel werden nicht allein Probleme angesprochen, sondern auch konkrete Lösungsmöglichkeiten vorgestellt. Hier gelangen Sie zum Text als pdf und zur Online-Version.

KEINE sechswöchige Bearbeitungsfrist für Hausarbeiten mehr (Stand 17.01.2018)

Die Institutskonferenz der Germanistik hat beschlossen, dass ab sofort keine sechswöchige Bearbeitungsfrist für Hausarbeiten mehr besteht. Der späteste Abgabetermin für alle Hausarbeiten aus dem WiSe 2017/18 ist der 31.3.2018. In diesem Semester bereits getroffene Sechs-Wochen-Vereinbarungen für Hausarbeiten sind damit obsolet.

*Uni-Dialog vom Vortag - oder: Weshalb man das mit der Anwesenheit in Seminaren nun wirklich nicht so ernst nehmen sollte:

Studentin: "Wissen Sie, wo Herr Voßkamp ist? Der ist nicht in seinem Büro."
Ich: "Der kommt bestimmt bald zurück. Was wollen Sie denn von dem?"
Studentin: "Ich hatte ein Seminar bei ihm und bräuchte noch eine Unterschrift."
Ich: "Die Unterschrift kann ich Ihnen auch geben, dann brauchen Sie nicht zu warten."
Studentin (freudig): "Ehrlich? Das wäre ja toll! Können Sie wirklich für ihn unterschreiben?"
Ich: "Das geht schon in Ordnung. Ich kenn den ganz gut."