Personen im Historischen Institut: Charlotte Husemann

GeiWi/Hist. Inst.
Anschrift
Altendorfer Str. 6
45127 Essen
Raum
A-219
Sprechzeiten
https://www.uni-due.de/geschichte/sprechstunden.php

Funktionen

  • Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in, Geschichte

Lebenslauf

  • 10.2012 – 08.2017: Studium der Fächer Deutsch und Geschichte mit Lehramtsoption für Gymnasium/Gesamtschule an der Universität Duisburg-Essen (Abschluss: Master of Education)
  • 10.2017 – heute: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Geschichtsdidaktik im Forschungsprojekt „Schreiben im Fachunterricht der Sekundarstufe I unter Einbeziehung des Türkischen. (SchriFT II)“ – gefördert vom BMBF - https://www.uni-due.de/schrift/
  • 09.2018 – heute: Mitautorin am Geschichtsbuch „Geschichte und Geschehen“

 

Veröffentlichungen

  • Arbeiten mit Operatoren, in: Michael Sauer (Hrsg.): Geschichte und Geschehen Bd. 1, Stuttgart 2019, S. I-II.
  • Operatorentraining Beschreiben, in: Michael Sauer (Hrsg.): Geschichte und Geschehen Bd. 1, Stuttgart 2019, S. 72-73.
  • Operatorentraining Zusammenfassen, Michael Sauer (Hrsg.): Geschichte und Geschehen Bd. 1, Stuttgart 2019, S. 112-113.
  • Beschreiben und Erklären in Technischer Analyse und Historischem Sachurteil – Anforderungen und Zugänge für den Fachunterricht (zusammen mit Anıl Çıklaşahin und Christian Steck), in: Celestine Caruso/ Judith Hofmann/ Andreas Rohde/ Kim Schick (Hrsg.): Sprache im Unterricht. Ansätze, Konzepte, Methoden, Trier 2018, S. 389-405.

Vorträge

  • Schreiben im Fachunterricht anhand von Textsorten (Tagung „Sprache im Unterricht” der Universität zu Köln, 07.02.2018, zus. mit Anıl Çıklaşahin & Christian Steck)
  • Beschreiben, Erklären und Begründen. Die Operationalisierung des Historischen Sachurteils (Geschichtsdidaktisches Forschungskolloquium bei Prof. Dr. Markus Bernhardt, Essen, 13.11.2018)
  • Fachspezifische Sprachhandlungen konkretisieren – Die Rolle handlungsinitiierender Verben (XXIII. Zweijahrestagung der Konferenz für Geschichtsdidaktik, Essen, 25.09.2019)
  • Der „Textsortenbasierte Lehr-Lern-Zyklus“ als Modell zur (fach-)sprachlichen Schreibförderung? (ProDaZ-Fachtagung „Herkunftssprachen im Fokus: Konzepte und Perspektiven für eine durchgängige Sprachenbildung“, Essen, 04.11.2019)