Personen im Historischen Institut: Prof. Dr. Franz Bosbach


Adresse
Anschrift
 
Universitätsstr 2
45117 Essen
Raum
R13 V02 G02
 
Geisteswissenschaften/Historisches Institut
Sprechzeit
in der vorlesungsfreien Zeit: 21.08.2018, 12-13 Uhr; 18.09.2018, 12-13 Uhr
Telefon
+49 201 183 6870 (D: 0203/379-*, E: 0201/183-*)
Fax
+49 201 183 3508
  • Universitätsprofessor/in Geschichte - Frühe Neuzeit, Sekretariat: Frau Böving

Forschungs- und Publikationsschwerpunkte

Internationale Politik in der frühen Neuzeit, bes. Alltagsgeschichte, Mentalitätsgeschichte, Propaganda, Druckmedien, Karl V.

Dreißigjähriger Krieg und Westfälischer Friede, bes. die Politik Frankreichs unter Mazarin

Konfessionalisierung im 16. und 17. Jahrhundert, bes. Kurfürstentum Köln

Deutsch-britische Beziehungen, Forschungsprojekt (laufend):
"Common Heritage - Documents and Sources concerning German-British Relations in the Archives and Collections of Windsor and Coburg/Gotha"

 

Veröffentlichungen

Die Publikationsliste von Franz Bosbach als PDF.

 

Akademische Vita

1970/1972-1977 Studium an der Universität Bonn in den Fächern Geschichte, Latein, Mittellatein, Politische Wissenschaften

1977 Erstes Staatsexamen für das Lehramt am Gymnasium für Geschichte und Latein (Mit Auszeichnung)

1977-82 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Vereinigung zur Erforschung der Neueren Geschichte für die Edition der Acta Pacis Westphalicae, Herausgabe von 2 Bänden der französischen Gesandtenkorrespondenz

1981 Promotion; Thema der Dissertation: "Die Kosten des Westfälischen Friedenskongresses. Eine strukturgeschichtliche Untersuchung" (Bewertung: Egregia; Rigorosum: Summa cum laude)

1982-87 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Historischen Seminar in Bonn

1986 Habilitation für Mittelalterliche und Neuere Geschichte; Thema der Habilitationsschrift: "Monarchia Universalis. Ein politischer Leitbegriff der frühen Neuzeit"

1987-89 Stipendiat des Heisenberg-Programms der Deutschen Forschungsgemeinschaft,
Visiting Fellow am College Clare Hall (Cambridge, England)

1989 Lehrstuhl für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Bayreuth

1995-2008 Präsident der Prinz-Albert-Gesellschaft

2005-2008 Vizepräsident für Lehre und Studium der Universität Bayreuth

2008-2014 Hauptamtlicher Prorektor für Studium und Lehre der Universität Duisburg-Essen

2014 W3-Professur für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Duisburg–Essen