Edyta Joanna Lukaszuk, M. A.

Curriculum Vitae

Edyta Joanna Lukaszuk ist Absolventin der Hochschule für Geistes- und Wirtschaftswissenschaften in Lodz (Polen). Ihr Lizentiatsstudium der Polnischen Philologie (Schwerpunkt: Multimediale Journalistik) und ihr Magisterstudium der Pädagogik (Schwerpunkt: Humanistische Bildung) hat sie mit Auszeichnung und der Note 1,0 abgeschlossen. Im Wettbewerb der besten Studierenden der Hochschule für Geistes- und Wirtschaftswissenschaften in Lodz erreichte sie den 1. Platz und erhielt die Auszeichnung „Primus inter Pares“. An der Universität Duisburg-Essen hat sie als Stipendiatin im Rahmen des EU-Bildungsprogramms Sokrates/Erasmus studiert. Aktuell ist sie Doktorandin an der Fakultät für Bildungswissenschaften der Universität Duisburg-Essen.

Seit dem Wintersemester 2011/2012 bis zum Wintersemester 2017/2018 arbeitete sie ehrenamtlich als Mentorin für das Mentoring Programm Erziehungswissenschaft und Soziale Arbeit an der Fakultät für Bildungswissenschaften. Zudem ist sie seit 2013 als Redakteurin bei der KinderUmweltZeitung tätig, die mit dem Deutschen Lokalen Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie „Bildung für Nachhaltigkeit“ im Jahr 2008 ausgezeichnet wurde.

Auszeichnungen und Stipendien

Wissenschaftliche Publikationen (Auswahl)

Cover des Buches "Beratungsfälle – Fallanalysen für die Lern- und Bildungsberatung"

Lukaszuk, Edyta Joanna (2014): Der Fall „Beratung zur beruflichen Entwicklung NRW“ - wie Regionen ihre Bildungsberatungsangebote erweitern. In: Schlüter, Anne (Hrsg.): Beratungsfälle – Fallanalysen für die Lern- und Bildungsberatung. Opladen/Berlin/Toronto: Verlag Barbara Budrich, S. 179-201.

Zur Einleitung des Lehrbuches von Prof. Dr. Anne Schlüter, der Herausgeberin und Professorin
für Weiterbildung und Frauenbildung an der Universität Duisburg-Essen

Zum Inhaltsverzeichnis des Lehrbuches

Zur Rezension des Lehrbuches

Zum Lehrbuchbeitrag

 

Cover der Zeitschrift "Konsens, Informationen des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V." Ausgabe März 2012

Lukaszuk, Edyta Joanna (2012): Rezension zu Schlüter, Anne (Hrsg.): Offene Zukunft durch Erfahrungsverlust? Zur Professionalisierung der Erwachsenenbildung. Generationen- und Geschlechterverhältnisse. In: Konsens, Informationen des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V., 3/2012. Berlin: Verlag Deutscher Akademikerinnenbund e.V. (DAB), S. 45-46.

Zum Editorial von Sibylle Laurischk, der Bundesvorsitzenden des Deutschen Akademikerinnenbundes e.V. und leitende Redakteurin der Zeitschrift Konsens

Zum Inhaltsverzeichnis der Zeitschrift

Zur Rezension

Weitere Publikationen (Auswahl)

Cover der Zeitschrift "KinderUmweltZeitung" Ausgabe 4/2017

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2017): Mitarbeit an: KinderUmweltZeitung. Ausgabe 4/2017. Hrsg.: Mobilität-Werk-Stadt für die Metropole Ruhr.

Zur Ausgabe 4/2017 der KinderUmweltZeitung, Sonderausgabe Grüne Hauptstadt Europas


Erstellt mit Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017, Klimawerkstadt Essen, Runder UmweltTisch Essen (RUTE), Stadt Gelsenkirchen - Referat Umwelt und aGEnda 21.

Cover der Zeitschrift "KinderUmweltZeitung" Ausgabe 3/2017

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2017): Mitarbeit an: KinderUmweltZeitung. Ausgabe 3/2017. Hrsg.: Mobilität-Werk-Stadt für die Metropole Ruhr.

Zur Ausgabe 3/2017 der KinderUmweltZeitung, Sonderausgabe Grüne Hauptstadt Europas


Erstellt mit Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017, Klimawerkstadt Essen, Runder UmweltTisch Essen (RUTE), Stadt Gelsenkirchen - Referat Umwelt und aGEnda 21.

Cover der Zeitschrift "KinderUmweltZeitung" Ausgabe 2/2017

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2017): Mitarbeit an: KinderUmweltZeitung. Ausgabe 2/2017. Hrsg.: Mobilität-Werk-Stadt für die Metropole Ruhr.

Zur Ausgabe 2/2017 der KinderUmweltZeitung, Sonderausgabe Grüne Hauptstadt Europas


Erstellt mit Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017, Klimawerkstadt Essen, Runder UmweltTisch Essen (RUTE), Stadt Gelsenkirchen - Referat Umwelt und aGEnda 21.

Cover der Zeitschrift "KinderUmweltZeitung" Ausgabe 1/2017

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2017): Mitarbeit an: KinderUmweltZeitung. Ausgabe 1/2017. Hrsg.: Mobilität-Werk-Stadt für die Metropole Ruhr.

Zur Ausgabe 1/2017 der KinderUmweltZeitung, Sonderausgabe Grüne Hauptstadt Europas


Erstellt mit Unterstützung der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Grünen Hauptstadt Europas - Essen 2017, Klimawerkstadt Essen, Runder UmweltTisch Essen (RUTE), Stadt Gelsenkirchen - Referat Umwelt und aGEnda 21.

Cover der Zeitschrift "KinderUmweltZeitung" Ausgabe 8/2016

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2016): Mitarbeit an: KinderUmweltZeitung. Ausgabe 8/2016. Hrsg.: Stadt Gelsenkirchen, Der Oberbürgermeister, Referat Umwelt und aGEnda 21.

Zur Ausgabe 8/2016 der KinderUmweltZeitung


Erstellt mit Unterstützung der Volksbank Ruhr Mitte im Rahmen der KreativWerkstatt und durch Gelsendienste.

Cover des Buches "Kinder entdecken Gelsenkirchen"

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2015): Mitarbeit an: Kinder entdecken Gelsenkirchen. Stadtführer für 4- bis 12- Jährige. Hrsg.: Gelsenkirchener Bündnis für Familien in Zusammenarbeit mit der Stadt Gelsenkirchen, Der Oberbürgermeister, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und der Stadtmarketinggesellschaft Gelsenkirchen mbH.

Zum Vorwort von Frank Baranowski, Oberbürgermeister der Stadt Gelsenkirchen

Zur Einleitung des Kinderstadtführers von Elisabeth Ellinghaus, Ulrike Ermlich, Sabine Rattay, Astrid Schnare Hoffmann und Marion Strohmeier aus dem Gelsenkirchener Bündnis für Familien

Zum Inhaltsverzeichnis des Kinderstadtführes

Zum Kinderstadtführer


Erstellt mit Unterstützung von Vivawest, Bürgerstiftung Gelsenkirchen und Stadtmarketing Gelsenkirchen.

Cover der Zeitschrift "KinderUmweltZeitung" Ausgabe 7/2014

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2014): Mitarbeit an: KinderUmweltZeitung. Ausgabe 7/2014. Hrsg.: Stadt Gelsenkirchen, Der Oberbürgermeister, Referat Umwelt und aGEnda 21 in Zusammenarbeit mit den Umweltämtern der Städte Bottrop und Essen.

Zur Ausgabe 7/2014 der KinderUmweltZeitung


Erstellt mit Unterstützung der Volksbank Ruhr Mitte im Rahmen der KreativWerkstatt und durch Gelsendienste.

Cover der Zeitschrift "KinderUmweltZeitung" Ausgabe 6/2013

Lukaszuk, Edyta Joanna et al. (2013): Mitarbeit an: KinderUmweltZeitung. Ausgabe 6/2013. Hrsg.: Stadt Gelsenkirchen, Der Oberbürgermeister, Referat Umwelt und aGEnda 21 in Zusammenarbeit mit den Umweltämtern der Städte Bottrop und Essen.

Zur Ausgabe 6/2013 der KinderUmweltZeitung


Erstellt mit Unterstützung der Volksbank Ruhr Mitte im Rahmen der KreativWerkstatt und durch Gelsendienste.

Wiedergabe des Artikels "Enges Beratungsnetz"

Lukaszuk, Edyta Joanna (2013): Enges Beratungsnetz. Die Evangelische Studierendengemeinde in Duisburg will ausländischen Studierenden helfen, ihr Studium zu meistern. In: Rheinische Post, Jahrgang 68, Nr. 123 vom 30. Mai 2013, Kultur und Bildungsseite der Duisburger Stadtpost.

Zur PDF-Version des Artikels in der Rheinischen Post

Wiedergabe des Artikels "Der Glaube ist eine Ressource"

Lukaszuk, Edyta Joanna (2013): Der Glaube ist eine Ressource. Die Katholische Hochschulgemeinde Duisburg, für die Diözesanreferentin Dr. Anna Mielniczuk-Pastoors zuständig ist, legt einen ihrer Schwerpunkte auf die Beratung von internationalen Studierenden. In: Rheinische Post, Jahrgang 68, Nr. 119 vom 25. Mai 2013, Kultur und Bildungsseite der Duisburger Stadtpost.

Zur Online-Version des Artikels in der Rheinischen Post

Wiedergabe des Artikels "Wichtige Hilfe für Studienanfänger"

Lukaszuk, Edyta Joanna (2013): Wichtige Hilfe für Studienanfänger. Mentoring ist ein Instrument für eine moderne Personalentwicklung. Davon profitiert auch die Lernkultur. In: Rheinische Post, Jahrgang 68, Nr. 95 vom 24. April 2013, Kultur und Bildungsseite der Duisburger Stadtpost.

Zur Online-Version des Artikels in der Rheinischen Post

Wiedergabe des Artikels "Hölle, Tod und Teufel im VHS-Programm"

Lukaszuk, Edyta Joanna (2012): Hölle, Tod und Teufel im VHS-Programm. Die Duisburger Volkshochschule möchte Menschen verschiedener Generationen attraktive Veranstaltungen bieten. In: Rheinische Post, Jahrgang 67, Nr. 296 vom 20. Dezember 2012, Kultur und Bildungsseite der Duisburger Stadtpost.

Zur Online-Version des Artikels in der Rheinischen Post

Dank an Herrn Hartmut Grabst, Dozent für Latein an der Universität Duisburg-Essen, für die Hilfe und Unterstützung bei der Übersetzung aus dem Polnischen ins Deutsche.

(↑)