A NEW GERMAN-FRENCH RESEARCH PROJECT (2016-2019): (NEW) POLITICAL REPRESENTATIVE CLAIMS: A GLOBAL VIEW (FRANCE, GERMANY, BRAZIL, CHINA, INDIA)


In Zusammenhang mit seiner Emeritierung im Frühjahr 2013 verlieh der Rektor der Universität Duisburg-Essen Prof. Dr. Thomas Heberer eine Seniorprofessur für Politik und Gesellschaft Chinas. Im Rahmen dieser Seniorprofessur finden die bisherigen Forschungsprojekte des Lehrstuhlteams ihre Fortsetzung. Die Seniorprofessur ist zudem weiterhin Bestandteil des DFG Graduierten Kolleg 1613 – Risk and East Asia. Zu den aktu­el­len von Prof. Dr. Hebe­rer durch­ge­führ­ten Drittmittel-Projekten gehören das DFG-Projekt „New Political Representative Claims: A Global View (Brazil, China, India, France & Germany)“, sowie im Nachklang des BMBF-Verbundprojekts Kompetenznetzwerk Regieren in China’ (vgl. auch die vollständige Liste aller Forschungsprojekte) die Befassung mit dem strategischen Gruppenverhalten von chinesischen Privatunternehmern. Die Ergebnisse dieser und anderer Projekte sind durch aktuelle Publikationen dokumentiert. Die Kooperation mit vielen Partnern im In- und Ausland ist ein wichtiger Ausgangspunkt der Forschungsprojekte des Lehrstuhls. Von besonderer Bedeutung ist hier die enge Kooperation mit dem Lehrstuhl für Greater China Studies der Universität Tübingen (Prof. Dr. Gunter Schubert) und zahlreichen chinesischen Kooperationspartnern.

Haben Sie Interesse an unserer Arbeit? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Leave a reply

You must be logged in to post a comment.