Über uns (AKS)

Fachgebietsleitung Prof. Dr.-Ing. Steven X. Ding

Fachgebiet Automatisierungstechnik und komplexe Systeme

Das Fachgebiet AKS hat sich die Ziele gesetzt, in der Lehre eine zukunftsorientierte Universitätsausbildung der Automatisierungs- und Regelungstechnik zu etablieren und in der Forschung auf dem Gebiet der fehlertoleranten Systeme eine international führende Rolle anzustreben. 

Im Rahmen der Bachelor- und Masterstudiengänge EIT, ISE sowie ACE bietet das Fachgebiet AKS eine Reihe von automatisierungs- und regelungstechnisch relevanten Vorlesungen, Übungen und Praktika und veranstaltet Workshops und Kolloquien. AKS vergibt und betreut im Rahmen seiner Forschungsprojekte und oft in Kooperation mit der Industrie Projekt-, Bachelor- und Masterarbeiten. Die Forschungsschwerpunkte des Fachgebiets AKS sind u.a.

  • Modell- und beobachtergestützte Fehlerdiagnosetechnik, fehlertolerante Systeme und ihre Anwendung in der Automobilindustrie und an mechatronischen Systemen
  • Datenbasierte Methoden zur Prozessüberwachung mit Anwendung in Prozessindustrien
  • Fehlertolerante eingebettete und vernetzte Systeme.

Videovorstellung des Fachgebiets

Im Wintersemester 2020 durften auf Grund der Corona-Pandemie keine Studierenden in die Universität kommen und die O-Woche musste digital stattfinden. Das dafür erstellte Video gibt Ihnen einen  Einblick in unsere Arbeit und Themenbereiche.

Das Video hat Ihr Interesse geweckt und Sie haben weitere Fragen, oder möchten wissen woran wir aktuell arbeiten? Besuchen Sie uns in Ihrer eigenen O-Woche im Rahmen der Fachgebiets-Führungen, kontaktieren Sie uns per Mail, oder melden Sie sich für unseren Versuch im EIT-Erstsemester-Workshop.