Fakultät für Ingenieurwissenschaften

Wir sind eine der jüngsten Fakultäten an einem der ältesten Hochschulstandorte des Landes. Bereits 1655 wurde in Duisburg eine Universität gegründet. Diese Universität bestand bis zum Jahr 1818. Im Jahr 1972 wurde die neue Universität Duisburg aus der Taufe gehoben. Im Jahr 2003 verschmolz die Universität mit der Nachbaruniversität in Essen zur neuen Universität Duisburg-Essen. Im Zuge dieser Fusion ist die heutige Form unserer Fakultät entstanden, wie sie in Deutschland einzigartig ist. Unsere vier Abteilungen betreiben Grundlagen- und Anwenderforschung auf hohem, international angesehenem Niveau. Mit ca. 80 Lehrstühlen und über 10.000 Studierenden gehört unsere Fakultät zu den größten Deutschlands. Wir laden Sie ein, unsere Fakultät kennen zu lernen.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

Auch im Wintersemester 2017/18 bietet die Fakultät interessierten Schülerinnen und Schülern der Oberstufe ein Probestudium an. Dabei können Sie spannende Einführungsvorlesungen, Seminare, Übungen und/oder Laborführungen besuchen und ggfs. eigene Experimente durchführen.Nutzen Sie bereits jetzt die Möglichkeit, ausgewählte Inhalte der Elektrotechnik bzw. Nanotechnologie kennen zu lernen, mit Lehrenden über das Studium und seinen Aufbau zu sprechen, die Einrichtungen unserer Universität in Duisburg zu erkunden und so das Studieren zu probieren.

mehr zuProbestudium 2017

Als Bachelor-Studentin im MINT-Studium haben Sie ab Januar 2018 erneut die Gelegenheit Ihre Berufsvorstellungen mit Expert*innen der UDE und  der HRW sowie mit Kooperationspartnern namhafter Unternehmen aus dem Ruhrgebiet im einjährigen Programm „ChanceMINT.NRW“ zu präzisieren. In Tagesexkursionen und in einer intensiven Praxisphase können Sie zukünftige Berufsfelder kennen lernen und mit Mentor*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft über ihre Arbeitsbereiche ins Gespräch kommen. Im Begleitprogramm können Sie sich u.a. gemeinsam mit Expert*innen auf Ihre Vorstellungsgespräche vorbereiten, sich mit Ihren Kommiliton*innen über Ihre Karrierevorstellungen austauschen und sich von Personalverantwortlichen Feedback auf Ihre Bewerbungsunterlagen einholen. Stärken Sie Ihr persönliches Netzwerk und bewerben Sie sich bis zum 1.11.2017 um einen der 30 Programmplätze. 

mehr zuStudentinnen im Bachelorstudium...

Die Fakultät für Ingenieurwissenschaften und der Förderverein Ingenieurwissenschaften Universität Duisburg-Essen werden am 8. November 2017 im Gerhard-Mercator-Haus den Gesprächskreis „Unternehmenscompliance und Wertekanon“ ins Leben rufen. Der Dekan Professor Schramm und der Vorsitzende des Fördervereins Dr. Reiff werden die beiden Hauptreferenten Herrn Brunner, Compliance Officer der Siemens AG aus Erlangen und Pastor Fricke-Hein, Direktor des Erziehungsvereins aus Neukirchen-Vluyn zu Ihren Referaten begrüßen. Dr. Schneider, ehemaliges Vorstandsmitglied von Ford Europe und Direktor des Car Instituts, wird als Moderator die Brücken schlagen zwischen Unternehmen und Hochschule. Ergänzt wird er bei der Leitung der Diskussion unter den Referenten und mit dem Publikum durch Dr. Reuter, ehemaliger CFO von TROX und engagiertes Mitglied von Transparency International. Im Hinblick auf das Fernziel, der Entwicklung eines Kanons für ein Seminar zur „Unternehmenscompliance und Wertekanon“ freuen wir uns auf die rege Teilnahme von Studierenden. Schwerpunkte des Gesprächskreises sind

  • Verlässliche technische, ökonomische und juristische Informationen;
  • Best Practice Beispiele und auch nicht so Gelungenes;
  • Analyse von Randbedingungen für kritische Entscheidungen;
  • Bewertungsmaßstäbe und alternative Modelle.

mehr zuAuftaktveranstaltung des Gesprächskreises...

Vor mehr als 100 Jahren erfanden Wissenschaftler die Mobile Kamera, um an jedem Ort zu fotografieren. Vor mehr als 30 Jahren erfanden Ingenieurwissenschaftler das Mobilfunkgerät, um an jedem Ort zu telefonieren. Jetzt ist es an der Zeit einen Mobilen Materialdetektor zu erfinden, um MAteRIaliEn sowohl von beliebigen Oberflächen als auch im Inneren eines Objektes an jedem Ort zu bestimmen.

mehr zuDFG Sonderforschungsbereich TRR...

 

Ein MINT-Studium ist interessant und bereitet auf attraktive Jobs vor. Es bringt zugleich einige Herausforderungen mit sich. Die fachwissenschaftlichen Denkweisen und Methoden unterscheiden sich deutlich von denen, die man aus der Schule kennt oder sind – wie etwa in den Ingenieurwissenschaften – völlig neu. Auch der Umfang der Lehrinhalte, die in den Vorlesungen behandelt werden, übersteigt den aus der Schule gewohnten Umfang bei weitem und erfordert daher ein anderes Zeit- und Lernmanagement, das man aber lernen kann!

mehr zumintroduce

Jetzt für's Mentoring anmelden!

Hier könnt Ihr Kontakt zu Studierenden höherer Semester und Professoren knüpfen und Euch Unterstützung für den Studieneinstieg holen, praktische Tipps zur Prüfungsvorbereitung und zur Schwerpunktwahl erhalten oder in lockerer Runde einfach Erfahrungen austauschen.

mehr zuJetzt für's Mentoring anmelden!

Lade den Film...