MediMent-Mentor/innen

Seien Sie dabei!Informationen für Mentoren/innen

In Ihrer Rolle als Mentor/in beraten Sie die Teilnehmer/innen bei der Karriereplanung und vermitteln Ihr Erfahrungswissen über Strukturen, Prozesse und informelle Spielregeln im Wissenschaftsbetrieb. Darüber hinaus erläutern sie die Führungsanforderungen einer Professur, Wege zur Habilitation und geben Einblicke in Konfliktbewältigungsmöglichkeiten und Arbeits(zeit)organisation.

Ihre Mentees werden in einem Einführungsseminar auf den Mentoring-Prozess vorbereitet. Besonderen Wert legen wir auf die Selbstverantwortlichkeit der jungen Nachwuchswissenschaftler/innen für die Gestaltung der Mentoring-Beziehung. Für Sie bedeutet dies, dass es zur Aufgabe Ihrer Mentees gehört, die Treffen vorzubereiten und ihre Ziele für das Mentoring zu formulieren. Als Mentorin/als Mentor besteht Ihre Förderung darin, dass Sie Ihre Zeit und Ihre Kenntnisse im medizinischen Wissenschaftsfeld zur Verfügung stellen.

Sie erhalten zu Beginn des Programms ein ausführliches Informationsheft für Mentor/innen. Darüber hinaus stehen Ihnen die Projektkoordinatorinnen gerne in einem persönlichen Gespräch oder am Telefon für Ihre Fragen zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Gesine Pless Petig

Koordinatorin MediMent Peer
Dr. Gesine Pless-Petig

Referentin für wissenschaftlichen Nachwuchs und Diversität

Tel.: +49 (0) 201-723-6157

E-Mail: gesine.pless@uk-essen.de
Dekanatsgebäude, erstes Stockwerk, Zimmer 8

 

Meike-roux

Koordinatorin MediMent 1:1
Dr. Meike Roux

Referentin für wissenschaftlichen Nachwuchs und Diversität

Tel.: +49 (0) 201-723-4691

E-Mail: meike.roux@uk-essen.de
Dekanatsgebäude, erstes Stockwerk, Zimmer 7