Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag

Save the Date 2023

Am Donnerstag, 27. April 2023, ist wieder Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag! live und am Campus. Das Programm wird im Februar 2023 hier veröffentlicht.

© Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.

Girls'Day an der Universität Duisburg-Essen

Girls'Day - Mädchen-Zukunftstag 2022

Der bundesweite Aktionstag zur klischeefreien Studien- und Berufsorientierung bietet Mädchen und Jungen die Möglichkeit, einen Blick über den Tellerrand zu wagen und Berufsfelder zu erkunden, die von traditionellen Berufsbildern abweichen.

Beim diesjährigen Girls’Day digital konnten Wissenschaftler*innen sowie Studierende, Beschäftigte und Auszubildende der Universität Duisburg-Essen den teilnehmenden Mädchen einen gezielten Einblick in die vielfältigen MINT-Studiengänge sowie Ausbildungsbereiche an der UDE geben. Entscheidend war dabei, Interesse zu wecken und Mut zu machen, auch untypische Entscheidungen bei der Studien- und Berufswahl zu treffen.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Beteiligten, die zum erfolgreichen Gelingen des Girls’Day beigetragen haben.

Darüber hinaus ein großer Dank an die Lehrenden für die zahlreichen Veranstaltungen mit spannenden Vorträgen und Impulsen, kreativen Workshops und interessanten Gesprächsrunden – klischeefrei und digital.

Eindrücke vom Girls'Day digital 2022

Ingenieurwissenschaften

Bauwissenschaften

Marie und Sarah werden Bauingenieurinnen

Fachbereich: Massivbau

Marie und Sarah, beide Bauingenieurstudentinnen, berichten über das Bauingenieurstudium und über spätere Möglichkeiten bei der Berufsausübung. Fragen sind erwünscht und willkommen!

 

Elektrotechnik und Informationstechnik

Das Smartphone

Fachbereich: Nanostrukturtechnik

Das Smartphone ist vermutlich der Alltagsgegenstand, der nahezu alle Facetten der Elektrotechnik verkörpert. Begleitet durch kleine Experimente soll dieses Wunderwerk der Technik etwas näher betrachtet und Aspekte der modernen Bildschirmtechnik, Sensorik, Funkwellen, Nachrichtentechnik und Energiespeichertechnik hervorgehoben werden. Es steht somit symbolisch für die Vielfalt der modernen Elektrotechnik.

Mit Terahertz-Strahlung Verborgenes sichtbar machen

Fachbereich: Nachrichtentechnische Systeme

Terahertz-Strahlung grenzt im elektromagnetischen Spektrum an die Infrarotstrahlung. Sie bietet den Vorteil, dass sie manche Stoffe durchdringen kann und so Verborgenes sichtbar macht. Anhand von Forschungsergebnissen und Experimenten wird gezeigt, wie diese Eigenschaft in Zukunft im Bereich der Sicherheitstechnik genutzt werden kann.

 

Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Wie kommt das Wasser ins Glas?

Fachbereich: Mechanische Verfahrenstechnik/Wassertechnik

Wie ist das Wasser auf der Erde verteilt und was ergeben sich daraus für Probleme? Dass Wasser erst zu Trinkwasser aufbereitet werden sollte, kann sich sicher jeder vorstellen. Aber wie funktioniert das? Es werden praktische Versuche zur Wasseraufbereitung gezeigt und besprochen. Fragen sind willkommen!

Vom PC auf die Straße – wie ein Auto entwickelt wird

Fachbereich: Mechatronik

Wie wird ein neues Auto entwickelt? Die neuesten Rennspiele sind doch sehr realistisch. Kann man in der Entwicklung nicht ein Computerspiel verwenden?
Wir gehen diesen Fragen auf den Grund und schauen uns ein professionelles Simulationsprogramm an, um das Fahrzeugverhalten am PC vorherzusagen! Dazu simulieren wir eine Bremsung auf einer einseitig vereisten Fahrbahn. Das kann in echt ganz schön gefährlich sein, aber am PC braucht man da keine Angst zu haben.

Wirtschaftsingenieurinnen: Brückenbauerinnen im Unternehmen zwischen Management und Technik 

Fachbereich: Wirtschaftsingenieurwesen

Es wird ein Überblick über den Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen gegeben. Ihr werdet Insbesondere über Struktur, Aufbau, Charakteristika, Zulassungsvoraussetzungen, Chancen und Berufsfelder des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen informiert und habt Gelegenheit, Eure Frage zu stellen. 

Naturwissenschaften

Biologie

Computers and (Bio)Molecules

Fachbereich: Computational Biochemistry

We will show examples of what is done in Computational Biochemistry and show you how to use a visualization program to make your own "photo" of a viral protein.

Wir zeigen Beispiele dafür, was in der Computational Biochemistry gemacht wird, und zeigen Euch wie Ihr mit einem Visualisierungsprogramm Euer eigenes "Foto" eines viralen Proteins machen könnt.

Genetische Fingerabdrücke liefern uns Einblicke in die Gesundheit unseres Planeten

Fachbereich: Aquatische Ökosystemforschung

Unser Planet ist von der Tiefsee bis zu den höchsten Gipfeln des Himalaya von Organismen unterschiedlichster Art besiedelt. Durch Umweltverschmutzung, Klimawandel und die massive Ausdehnung menschlicher Siedlungs- und Nutzflächen verschwinden viele dieser Arten. Um diese zu schützen, müssen wir wissen, wo diese Vorkommen und wie sich die Lebensgemeinschaften verändern. Mit Hilfe modernster genetischer Methoden, sogenannten "Umwelt-DNA-Fingerabdrücken", kann die Biologische Vielfalt in den Meeren, Flüssen, Seen, dem Boden, Wiesen und Wäldern umfassend analysiert und Veränderungen mit der Zeit dokumentiert werden.  In unserer Online-Vorlesung nehmen wir Euch mit ins Uni-Labor und zeigen Euch an Beispielen des "TrendDNA-Projekts", wie wir Veränderungen der Biodiversität auf unserer Erde aufspüren.

 

Physik

Nichtgleichgewicht bewegt die Welt

Fachbereich: Experimentalphysik

Glaubt man dem Internet, suchen wir Menschen immer nach unserem „inneren Gleichgewicht“. Völlig unverständlich für uns als Physiker, weil es doch das Nicht-Gleichgewicht ist, was eigentlich viel spannender ist und die Prozesse auf unserem Planeten antreibt. 
Wir schauen uns mit Euch erstmal die Bedeutung von Instabilitäten und Nicht-Gleichgewichtszuständen für unsere Gesellschaft an. Dabei geht es um nützliche technische Errungenschaften wie Motoren und Energiespeicher, aber auch die Gefahren von Instabilitäten, denen wir uns in Form des Klimawandels gegenübergestellt sehen. Dann erklären wir Euch, warum wir Physiker ganz besonders interessiert sind an diesem Thema und was wir im Sonderforschungsbereich 1242 "Nicht-Gleichgewichtsdynamik kondensierter Materie in der Zeitdomäne" an der Universität Duisburg-Essen erforschen.

Höhenflüge und tiefer Fall - Planetenentstehung im Labor

Fachbereich: Experimentalphysik

Wenn man wissen möchte wie Planeten entstehen, muss man verstehen, wie kleinste Staubkörner zu großen Körpern heranwachsen können. Leider sehen Astronomen nur fertige Planeten oder den Staub, aus denen sie entstehen, für das Wachstum selber sind sie blind. Hier helfen Experimente im Labor. Hier kann man Kollisionen und das Wachstum von Staub sehen und verstehen. Leider stört bei vielen Experimenten die Erdanziehung. Deshalb brauchen wir manchmal Schwerelosigkeit und unser Labor muss auf Reise gehen. Egal ob im Fallturm Bremen, im Parabelflug oder sogar im All, es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Schwerkraft im Labor auszutricksen und so dem Rätsel der Planetenentstehung näher zu kommen.

Eintauchen in die Welt des Erklärens

Fachbereich: Didaktik der Physik

Für Dich sind 30 Follower pro Stunde kein Problem? Du hast Spaß am Experimentieren und den Naturwissenschaften? 
Dann tauche mit uns in die fabelhafte Welt des Erklärens ein. Beschreibe Phänomene, führe interessante Experimente durch und lerne den Alltag aus dem Blick einer Physiklehrerin kennen. 

 

Chemie

Forget Princess, I want to be a Scientist! - Warum ein Chemiestudium die richtige Wahl ist

Fachbereich: Didaktik der Chemie

Studentinnen stellen Euch an diesem Tag das Leben als Chemiestudentinnen vor und zeigen, warum ein Chemiestudium genau das richtige für Mädchen ist. Zudem hast Du die Gelegenheit, Fragen zu stellen und die richtigen Tipps und Tricks zu erfahren, was man in einem Chemiestudium macht und welche Chancen man später am Arbeitsmarkt hat. 

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaftsinformatik

Digitalisierungspotenziale aufdecken: Prozessmodellierung mit BPMN für Luigis Pizza-Lieferservice

Fachbereich: Wirtschaftsinformatik und integrierte Informationssysteme

Die Digitalisierung schreitet in allen Bereichen der Lebens- und Arbeitswelt voran. Wirtschaftsinformatiker*innen sind Gestalter*innen des digitalen Wandels. Ein wichtiges Werkzeug, um den digitalen Wandel konstruktiv zu gestalten, sind Geschäftsprozesse.

Du wirst in diesem Workshop zunächst spielerisch erfahren, welchen Zweck Geschäftsprozessmodelle haben. Am Beispiel von Luigis Pizza Service deckst Du dann in Teamarbeit die Digitalisierungspotentiale selbst auf. Unter Anleitung nimmst Du die Rolle einer kritischen Prozess-Analystin und -Gestalterin ein, damit Luigis Pizza Service in Zukunft die Kundenwünsche besser erfüllen kann und die Mitarbeiter*innen wieder zufriedener sind. Als technisches Hilfsmittel wird ein Web-basiertes Modellierungswerkzeug für BPMN genutzt.

 

Informatik

Ein Gehirn aus Bits & Bytes - Künstliche Intelligenz und Neuronale Netze

Fachbereich: Didaktik der Informatik

In diesem Workshop entdeckst Du das „Gehirn“ der KI und findest heraus, was sich unter diesem Begriff überhaupt versteckt! Mithilfe einer vorbereiteten Scratch-Umgebung wirst Du schrittweise ein sogenanntes „Neuronales Netz“ entwickeln, sodass schließlich die Spielfigur aufgrund Deiner Programmierung alle Levels selbstständig meistert. Mit dieser Lerneinheit erhältst Du einen ersten Einblick in die Funktionsweise von neuronalen Netzen in Scratch. Ziel ist es, am Ende dieser Einheit dieses selbst entwickelte neuronale Netz anhand verschiedener Szenarien zu testen.

Mathematik

Orangenschalen und die Innenwinkelsumme im Dreieck

Fachbereich: Algebraische Geometrie

Dass die Summe der Innenwinkel stets 180 Grad ist, stimmt, wie wir sehen werden, so nicht.
Wir werden sehen, dass es ein echtes rechtwinkliges Dreick gibt, also eins mit drei rechten Winkeln.
Und glaubt mir, so kompliziert ist es auch nicht!

Codes

Fachbereich: Algebraische Geometrie

Wie kann es eigentlich sein, dass wir Videos von Drohnen auf dem Mars anschauen können, obwohl wir schlechten Empfang schon in kleinem Umkreis kennen? 
Ein mathematischer Trick, den Du in der Veranstaltung kennen lernen kannst, hilft hierbei ganz wesentlich. Das Prinzip wurde eigentlich für einen ganz anderen Zweck erfunden, steckt heute in fast jeder digitalen Kommunikation (QR-Codes, IBAN usw.) und ist zudem einer der Gründe, warum eine Liga mit 22 Vereinen vielleicht keine gute Idee ist.

Forschungszentrum Erwin L. Hahn Institute for Magnetic Resonance Imaging (MRI)

Physik und Medizin - Wie wir am Erwin L.Hahn Institute for MRI den Menschen mit Magnetismus in den Kopf schauen

Fachbereich: Ingenieurwissenschaften und Universitätsklinikum Essen 

Ein Magnetresonanztomograph ist aus dem Klinikalltag nicht mehr wegzudenken. Doch was genau macht so ein MRT eigentlich? Wie funktioniert er? Warum ist er so laut? Wie hilft er den Ärzt*innen, Diagnosen zu stellen und warum ist es so wichtig, dass Wissenschaftler*innen nicht aufhören, an dem Gerät zu forschen und zu experimentieren? Unsere Physikerin Dr. Jennifer Schulz und Medizintechnik-Studentin Annika Verheyen erzählen Euch, wie sie zu ihrem Studium und zur Wissenschaft kamen, zeigen Euch u.a. eine Live-Demo am 7 Tesla-Scanner - dem stärksten Magneten im Ruhrgebiet - und stehen Euch natürlich bei allen Fragen Rede und Antwort. 

Zentrum für Informations- und Mediendienste

You can do IT!

Geschäftsbereich: IT-Infrastruktur und Lerntechnologien

Was bedeutet eigentlich Informatik? Und wie kommt das WLAN aufs Handy? 
In diesem Workshop entführen wir Dich in die Welt der Hochschul-IT. 
Unser Geschäftsbereich IT-Infrastruktur zeigt Dir, wie wichtig die IT für die Hochschule ist. 
Außerdem erklären wir Dir, wie das WLAN-Netzwerk der Universität funktioniert, von den Access-Points bis zur Nutzung auf dem mobilen Endgerät. 
Weiter geht's mit dem Geschäftsbereich Lerntechnologien. Sie gibt Dir einen Einstieg in das Thema Programmierung und lüftet das Geheimnis über Moodle im Hochschulkontext.  
Erfahre mehr über die vielfältigen Berufsmöglichkeiten im medientechnischen Bereich. Fragen sind willkommen!

Top secret - Dank Kryptographie: Die Geheimschrift unserer Daten

Geschäftsbereich: IT-Infrastruktur und Lerntechnologien

Der Schutz von Daten ist in der Informatik von großer Bedeutung. Eine wichtige Rolle spielt vor allem die Datenverschlüsselung, mit der ihr sicherlich schon oft in eurem Alltag unbewusst in Berührung gekommen seid, z.B. beim Geld abheben am Automaten, beim Surfen im Internet oder auch beim Nutzen von WLAN. Aber wie funktioniert Kryptographie?
In diesem Workshop geben wir Euch einen Überblick über die (mathematischen) Hintergründe der Verschlüsselung. Damit es nicht zu theoretisch wird, werden wir uns auch einige Verfahren interaktiv anschauen. Dafür verwenden wir das freie CrypTool, an dessen Entwicklung auch unsere Universität beteiligt war.
Also: Wenn ihr Geheimnisse wahren oder aufdecken wollt - Informatik und Mathematik können Euch dabei helfen! – Wie? Das zeigen wir Euch!

Ausbildung an der UDE

Ausbildung zur Fachinformatikerin

Informatik ist für alle da!

Bereich: Zentrum für Informations- und Mediendienste

Was bedeutet Informatik überhaupt und warum ist dieses Thema besonders für junge Frauen in der Zukunft ein sehr spannendes Feld? 
Wir schaffen Euch einen kurzen Überblick und bieten Erfahrungsberichte von zwei jungen Frauen aus der Informatik.

Ausbildung an der UDE

Ausbildung zur Tischlerin

Lerne den Beruf der Tischlerin kennen!

Unser Programm für Dich: Rundgang durch die Holzwerkstatt, Beschreibung des Berufsbildes, Vorstellung der Ausbildung, Interaktive Fragerunde