Seminar "Spiele in der Informatik" (SS 2021)

Anmeldung zum Seminar

Die Anmeldung zum Seminar ist ab dem Einführungstreffen geöffnet. Aufgrund der aktuellen Lage findet das Einführungstreffen virtuell statt (siehe: Termine) und wir verteilen die Themen danach via E-Mail. Eine Teilnahme am Einführungstreffen ist auf Grund der ungewöhnlichen Umstände sehr zu empfehlen, deshalb bitten wir alle Interessenten um Anwesenheit. Das Seminar wird online mittels Videovortägen stattfinden.

Hier ist eine Auflistung der Themen mit kurzen Beschreibungen zu finden. Meist ist eine kurze Wikipedia-Suche auch schon recht aufklärend, ob einem das Thema liegen könnte oder nicht. Bei Interesse an einer Teilnahme am Seminar würden wir Sie bitten, Herrn Eggert bis zum 19.04 eine E-Mail zu schreiben (richard.eggert@uni-due.de), bei der Sie folgende Angaben machen:
• 1. Themenwunsch:
• 2. Themenwunsch:
• 3. Themenwunsch:
Hierbei wird ihr 1. Themenwunsch Ihnen eher zugeordnet als der 2. und 3. Bitte geben Sie auch an, ob Sie sich im Bachelor- oder Masterstudium befindet. Einige Themen sind deutlich schwieriger als andere, deshalb würden wir es bevorzugen, einfache Themen an Bachelorstudenten und sehr schwierige an Masterstudenten zu vergeben. Aufgrund der (eventuell) hohen Anzahl an TeilnehmerInnen, bitten wir Sie ebenfalls anzugeben, ob sie am Semesterseminar oder am Blockseminar teilnehmen wollen oder keine Präferenz haben.

Dozenten:

Inhalt

Begriffe wie Interaktivität, Strategie und Kooperation, die man von Spielen her kennt, spielen auch in der Informatik eine große Rolle. Insbesondere dient die Metapher des Spiels oft dazu, um Konzepte anschaulich zu definieren und Verfahren und Algorithmen zu beschreiben. Auch Vorgänge wie elektronische Auktionen kann man als Spiele auffassen.

Andererseits sind auch Spiele selbst oft Gegenstand der Untersuchung in der Informatik, insbesondere im Bereich der künstlichen Intelligenz: man versucht zum Beispiel Programme zu erstellen, die gut Schach oder Poker spielen können. Aber auch Komplexitätsanalysen von Computerspielen wie Minesweeper und Tetris werden durchgeführt.

Der Begriff des Spiels taucht in der Informatik also in ganz unterschiedlichen Zusammenhängen auf. Ziel dieses Seminars ist es, sich mit diesen diversen Themen näher zu beschäftigen.

Jeder Teilnehmer des Seminars bereitet einen Vortrag zu einem von mehreren Themen vor, die sich in den Bereichen "Spieltheorie und Anwendungen", "Komplexität von Spielen" und "Fixpunkttheorie und Zwei-Spieler-Spiele" befinden. Eine besondere Anforderung in diesem Seminar ist, dass jeder Vortrag mindestens ein interaktives oder spielerisches Element beinhalten soll, beispielsweise die Vorführung eines Spiels, bei dem der Vortragende gegen das Publikum spielt. Außerdem muss jeder Teilnehmer eine Ausarbeitung von 5-10 Seiten zu dem Thema schreiben.

Termine

Das Einführungstreffen wird in der ersten Vorlesungswoche am 15.04  um 14:00 auf der Plattform BigBlueButton stattfinden. Hier werden die Themen vorgestellt und Hinweise zum Ablauf des Seminars gegeben.

Die Vorträge werden wöchentlich Donnerstag, 14:00 Uhr, auf der Plattform BigBlueButton stattfinden. Den Link dazu finden Sie im Moodle-Kurs. Falls zusätzliche Termine notwendig sind, werden wir am Ende des Semesters eine Blockveranstaltung an ein bis zwei Tagen anbieten.

Der Moodle-Kurs ist passwortgeschützt. Seminarteilnehmer werden wir so früh wie möglich einschreiben.

Themen und Literatur

Die Themen werden am 20.04 auf die Teilnehmer verteilt (siehe: Anmeldung zum Seminar). Literatur ist im Moodle-Kurs verlinkt.

Betreuung

Jeder Teilnehmer und jede Teilnehmerin wird von einem Dozenten oder einer Dozentin betreut. Der Betreuer oder die Betreuerin steht zur Verfügung für inhaltliche und Verständnisfragen, sowie für Hilfe bei der Bearbeitung der Vortragsfolien, dem Schreiben der Ausarbeitung und der Vorbereitung des Vortrags.

Downloads und Links