Herzlich Willkommen auf der Homepage des ISMT

Das Studium

Der Lehrstuhl verfolgt das Ziel, den Studierenden eine möglichst fundierte Ausbildung im Bereich Schiffs- und Offshoretechnik (deutsch- oder englischsprachig) zu bieten. Das Maschinenbaustudium mit Schwerpunkt „Schiffstechnik und Offshoretechnik“ in der Abteilung Maschinenbau und Verfahrenstechnik der Fakultät für Ingenieurwissenschaften basiert auf international akkreditierten Bachelor of Science- und Master of Science-Studiengängen. Die Schwerpunkte der Lehre beinhalten Hydrodynamik und Entwurf, Maschinenanlagen sowie die Festigkeit und Konstruktion von Schiffen und Offshore-Bauwerken.

Studieninteressierte

Forschungsschwerpunkte

In der Forschung ist das Institut insbesondere auf dem Gebiet der numerischen und experimentellen Hydrodynamik sowie der Fluid-Struktur-Wechselwirkung tätig. Es werden Fragestellungen im Bereich der Schiffs- und Offshoretechnik behandelt. In institutseigenen Laboren werden experimentelle Untersuchungen des Verhaltens von Mehrphasen-Fluiden (Sloshing, Slamming, Kavitation etc.) durchgeführt. Weiterhin erfolgen numerische Simulationen im maritimen Kontext (welleninduzierte Bewegungen und Lasten, Propulsion, Manövrieren, Fluid-Struktur-Interaktion etc.).

Forschungsschwerpunkte
Lade den Film...

Lehrstuhlinhaber

Prof. Dr.-Ing. Bettar Ould el Moctar

E-Mail: ould.el-moctar[at]uni-due.de
Raum BK 118, Tel. +49 203 379-2539
CURRICULUM VITAE  - Publikationen in Online-Universitätsbibliographie

Prof. Dr.-Ing. Milovan Perić

E-Mail: milovan.peric[at]uni-due.de
Raum BK 118, Tel. +49 203 379-1173 (4596)
Lade den Film...

Sekretariat

 

Martina van Lück
E-Mail: Martina van Lück
Mo - Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
Raum BK 117
Tel. +49 203 379-1173
Fax  +49 203 379-2779
Claudia O´Donoghue
E-Mail: Claudia O´Donoghue
Mo - Fr. 11:00 - 16:00 Uhr
Raum BK 115
Tel. +49 203 379-4596
Fax  +49 203 379-2779
Mehr lesen

Coronavirus Risikominimierung

Auch das Institut für Schiffstechnik, Meerestechnik und Transportsysteme setzt im Rahmen der Verantwortung für die Gesundheit der Mitarbeiter, Doktoranden und Studierenden die Maßnahmen zum Schutz vor Covid-19 konsequent um.

Unsere Mitarbeiter sind dennoch per E-Mail und Telefon für Sie erreichbar, wenn es um Belange der Lehre und Forschung geht.

AKTUELLES